Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Mosed Software-Overclocker(in)
        Zitat von ruyven_macaran
        Wenn du die exakte Position des Satelliten wissen willst (Stichwort: Positionsbestimmung) oder schlichtweg im vorraus präzise ausrechnen, wie/wo er in eine geostationäre Position kommt, ist das schon von Vorteil.

        Schon klar - nur kennt man die Kontur der Erde an dem gewünschten Ort bzw. an allen Orten vorher (zumindest genau genug) und kann den Sat entsprechend konfigurieren/einrichten/was auch immer.
        Mir ging es darum, dass ein Sat auch um ein nicht-rundes Objekt kreisen kann.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von Elementardrache
        Und was soll es einen Satelliten "interessieren", ob die Erde rund ist oder eher unförmig, damit er um die Erde kreisen kann? Die Satelliten kreisen "ein paar" Kilometer weit von der Erdoberfläche weg.
        Ein Geostationärer Satellit bleibt an seiner Position, weil Gravitation und Fliehkraft ausgeglichen sind und er mit der gleichen Winkelgeschwindigkeit kreist, wie die Erde sich dreht. Ab und zu sind aufgrund diverser Effekte Bahnkorrekturen nötig.


        Wenn du die exakte Position des Satelliten wissen willst (Stichwort: Positionsbestimmung) oder schlichtweg im vorraus präzise ausrechnen, wie/wo er in eine geostationäre Position kommt, ist das schon von Vorteil.


        Zitat von Lockdown
        Wenn man das als Gravitationskarte sieht kann das durchaus sein - wenn man 4000 Meter Ozean statt Gestein hat macht das sicher einen Massenunterschied und somit Gravitationsunterschied, bzw. die Lavaschichten oder Gesteinsschichten hier und da dichter oder weniger dicht sind. Dazu kommt dann die Fliehkraft auf die einzelnen Teile.


        Ich weiß es nicht, aber ich würde davon ausgehen, dass die Graviatationsunterschiede noch geringer ausfallen, als die Höhenunterschiede. Denn die Dichteunterschiede sind arg gering (iirc <5% zwische kontinentalen und ozeanischen Platten, was wohl das Maximum ist, was man großräumig finden wird) und da die gesamte Eroberfläche auf dem flüssigen Mantel (der klar dichter ist) schwimmt, gleichen sich Unterschiede oberhalb davon sowieso aus: Die Kontinentalplatten sinken so tief ein, bis das Gesamtgewicht von Platte+Mantel darunter überall gleich ist. Unterschiede ergeben sich dann nur noch aus der Höhenverteilung selbst - wer sich in 10000km Enfernung vom Mittelpunkt über einem Tiefseegraben befindet, der ist weiter von sämtlicher Masse entfernt, als jemand, der sich in 10000km vom Mittelpunkt über dem Himmalaya aufhällt.
      • Von Hardwarejunky Komplett-PC-Käufer(in)
        ...nett das... aber es ist halt die Verteilung der auf de Erde vorherschenden G-Kräfte....sie muss nicht mit der optischen bzw visuellen Darstellung unserer Heimat übereinstimmem....
        ....würde man z.B. eine thermogrhraphische Karte unserer Heimat aus dem All erstellen, würde Sie wahrscheinlich wie ein Kreis mit großen Dellen von oben und unten aussehen.....
        .....nichts destro trotz sind es faszienierende Aufnahmen von unserer Heimat Erde, die da gemacht worden sind.....!!!
      • Von SB94 PC-Selbstbauer(in)
        OT: Physik, Mathe, Chemie
      • Von headcracker
        Zitat von Reigenspieler
        Ich will ja nichts sagen, aber das ist vielleicht Physik 11. Klasse ^^ ....

        Also ich für meinen Teil komm damit klar ... ist zwar jetzt schon ein paar Jahre her, aber ich war einer der wenigen Verrückten, die neben dem Mathe- auch den Physik-Leistungskurs gewählt hatten
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
818527
Internet
Forschung
Die Erde ist eine Kugel, früher wurde man für solche Aussagen freundlich malträtiert, heutzutage liegt man damit schlichtweg falsch. Denn wie Forscher jetzt herausgefunden haben, ist unsere Erde eher unförmig. Diese neue Erkenntnis basiert auf Messungen des ESA-Forschungssatelliten GOCE.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Forschung-818527/
01.04.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/04/Erde_Goid_GOCE.jpg
internet
news