Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von T-MAXX Freizeitschrauber(in)
        Viele Hallen wie 23 und höher standen leer und verschlossen. Selbst Hallen, die teils belegt waren, standen durch eine weiße Wand abgegrenzt leer. Wenn das so weiter geht, wird es keine CeBit mehr geben.

        Zitat
        Mein Zitat:
        Der Staat steckt in fast jedem Stein, wo ein Haus in Deutschland steht.
      • Von Jever_Pilsener Software-Overclocker(in)
        Ich finde diese Unterstützung gut, so kann die Cebit wieder größer werden. Eine hohe Besucherzahl bei einer Messe sorgt dafür, dass Betriebe rund um die Messe mehr Umsatz machen -> der Staat nimmt mehr Steuern ein.
        Mit der Cebit sind auch viele Arbeitsplätze verbunden.
      • Von micha2 Software-Overclocker(in)
        @U-Boot
        endlich mal einer der mehr sieht, als irgend eine steuerausgabe, die mein hartz4 veringert

        man sollte halt immer etwas weiter denken, als es bestimmte schmirblätter gern wollen.
      • Von U-Boot Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von cyberhofi
        Das Geld kommt ja aber nicht nur der Messe zugute wenn die dadurch erhalten werden kann. Man muss ja auch die ganzen indirekten Einnahmen für die Region einrechnen, wie z.B. Übernachtungen, Catering, Restaurants, ÖPNV und andere Dienstleister/externe Firmen
        Bei solchen Messen rechnet man ca. mit dem 1,5 bis 2-fachen an Umsatz der in der Region stattfindet, also Restaurants, ÖPNV, Hotels, Dienstleistungen und weitere Angebote.

        Zitat von Artikel
        Im Jahre 2007 kam man auf ein Plus von 2,6 Millionen Euro bei 286 Millionen Euro Umsatz
        Bei einem Umsatz der Deutsche Messe AG von ca. 286 Mio. € macht das ca. 429 - 572 Mio. € an Umsatz in der Region aus, und davon bekommt der Saat, also auch die Eigentümer Niedersachsen und Hannover einen nicht gerade unerheblichen Teil ab, in Form von Steuern.

        Nicht ganz zu vergessen, dass die Deutsche Messe AG 800 Beschäftigte hat und auch weitere Firmen, wie Sicherheitsdienste, Messebauer, Elektriker, Schreiner, etc. an so einer Messe verdienen.

        Was man bedenken muss, die Eignetümer geben keine 250 Mio. Euro für die Verluste aus, sonder ca. 15 Mio Euro, der Rest ist für Investitionen in die Zukunft der Messe Hannover gedacht und um sie weiterhin International konkurrenzfähig zu halten.

        So ein Standort ist halt nunmal ein Aushängeschild für den gesamten Standort Deutschland, oder habt ihr schonmal von einer Computermesse mit Weltrang in z.B. Turkmenistan oder so gehört?
      • Von cyberhofi Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Das Geld kommt ja aber nicht nur der Messe zugute wenn die dadurch erhalten werden kann. Man muss ja auch die ganzen indirekten Einnahmen für die Region einrechnen, wie z.B. Übernachtungen, Catering, Restaurants, ÖPNV und andere Dienstleister/externe Firmen
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 02/2017 PC Games 01/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017
    PCGH Magazin 02/2017 PC Games 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
678472
Internet
Finanzspritze für die Cebit-Veranstalter
Die Deutsche Messe AG, Veranstalter der weltweit größten IT-Messe Cebit, soll eine Finanzspritze von 250 Millionen Euro erhalten.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Finanzspritze-fuer-die-Cebit-Veranstalter-678472/
11.03.2009
cebit
news