Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Antichrist PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Sauerland
        Im Fernsehen - ja manchmal gibt es dort was gutes - zeigten bereits diverse Sender, unter anderem ARD oder SAT1 mit "Akte...", wie heute die ganze Sache mit den IP´s abläuft.


        Hast Du dazu genauere Sendungsnamen/Daten zur Ausstrahlung?
      • Von therealbastard PC-Selbstbauer(in)
        Es geht nur um das Geld. Warumwerden spezielle "Kanzleien" beauftragt diese Abmahnwelle durchzuführen und nicht die Eigene Rechtsabteilung...???

        So wie es überall in der Wirtschaft gerne gemacht wird. Subunternehertum nennt man das. Die letztendliche Verantwortung bleibt strittig und die Kosten im Keller...so wird´s gemacht.
        Im übrigen braucht auch keiner zu befürchten, hier jemanden etwas zu unterstellen. Die Abmahnwellen sind reine Abzocke mit dem Kalkül, das ja nur Einige wenige zahlen "sollen" und werden.
        Es geht hier nicht um unerfahrene Richter, Hausfrauen mit offenen WLAN oder IP-Beweissicherung. Solange es keinen expliziten Referenzfall gibt wird munter drauflos gemahnt.
        Es ist organisierte Kriminalität, die bislang in einer Grauzone profitabel funktionieren kann.
      • Von Sauerland PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von iceman-joker
        Wer ist denn noch so doof,und lädt sich in Zeiten der Abmahnwelle irgendwas illegales aus dem Netz,ohne über eine andere IP ???????
        Surft anonym über diverse VPN Provider,und ruhe ist im Karton.


        Die Idee ist ansich ja nicht schlecht, aber wie bereits gesagt teils unmöglich da nicht jeder über entsprechende Datenkanäle verfügt.

        Ganz am Rande steht allerdings ein viel brisanteres Thema, nähmlich die Rechtmäßigkeit der Grundlage für die Abmahnung.

        Im Fernsehen - ja manchmal gibt es dort was gutes - zeigten bereits diverse Sender, unter anderem ARD oder SAT1 mit "Akte...", wie heute die ganze Sache mit den IP´s abläuft.

        Hacker demonstrierten offen wie man unter einer "geklauten" IP über die Welt verteilt dinge anstellen kann, die auf dem waren Besitzer der IP zurückzuführen sind und das alles ganz einfach.

        Selbst in Amerika wurde von einigen IT Spezialisten der Unis der Nachweis erbracht, das man die IP-Adresse heute nicht mehr ohne weiteres als Beweis heran ziehen kann, da dies ganz einfach zu manipulieren geht. O.K. das sind alles spezialisten, aber was sind den hierzulande die Hacker, oder die Leute die tausende von Song´s oder Filme verbreiten.

        Schauen wir uns die realität an, da wird ein Programm über Google gezogen installiert und schon steht einem alles zu Verfügung um derartigen Unfug (wie man es auch betrachtet) anzustellen.

        Wenn dies so ist und davon darf man ausgehen, wie will ein Richter recht sprechen?

        Da hier so manches Gericht sich wohl der Problematik bewußt ist, hat man ja schon die Nutzer eines WLan´s dazu verurteilt, selbst Schuld zu sein wenn diese ihr System nicht richtig absichern, ha. Auch hier gehen die Abmahnanwälte der Rechteinhaber aber wieder viel zu weit, weil sie genau wissen wie technisch unerfahren viele Richter selbst sind.

        Wenn ein Richter aber selbst nicht weiss, wie er seinen Laptop sicher einstellt, wie soll es die Mutter, oder gar die Oma wissen.

        Hier sind die Verbraucherschützer nach meiner Meinung schon seit Jahren gefragt, gegen derartiges Methoden der Rechteinhaber und Ihren Erfüllungsgehilfen vorzugehen.

        Ich möchte allerdings keinem Abmananwalt unterstellen, das dieser sich bewußt bereichern will. Nein, wenn der Gesetzgeber es denen so einfach macht, dann ist dieser an der Misere Schuld und nicht die Abmahnanwälte die ihre Mittel ausschöpfen. Der Witz dabei könnte wohl viel eher sein, dass im Bundestag eben viele Anwälte sitzen. Eins Schelm der dabei böses denkt.

        Gruß
      • Von Nightlight BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von iceman-joker
        Wer ist denn noch so doof,und lädt sich in Zeiten der Abmahnwelle irgendwas illegales aus dem Netz,ohne über eine andere IP ???????
        Surft anonym über diverse VPN Provider,und ruhe ist im Karton.
        Das hat nur den entscheidenden Nachteil, das die Surf-(und Download-)geschwindigkeit darunter leidet, sofern man keine 50000er etc. Leitung hat...Deswegen machen's eben auch nicht allzuviele über'n VPN-Provider
      • Von iceman-joker PC-Selbstbauer(in)
        Wer ist denn noch so doof,und lädt sich in Zeiten der Abmahnwelle irgendwas illegales aus dem Netz,ohne über eine andere IP ???????
        Surft anonym über diverse VPN Provider,und ruhe ist im Karton.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
868284
Internet
Filesharing
Nachdem die Jahresstatistik 2011 zum Thema Filesharing und Abmahnungen veröffentlicht wurde, treten die Verbraucherzentralen auf den Plan und fordern den Schutz vor der Abmahn-Abzocke durch Urheberrechtsverletzungen im Internet. Selbst wenn Abmahnungen gerechtfertigt wären, seien die Kosten häufig viel zu hoch.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Filesharing-868284/
14.02.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/04/Filesharing_100421163943.JPG
filesharing
news