Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • Filehoster Megaupload abgeschaltet und Betreiber verhaftet - Abenteuerliche Szenen bei der Verhaftung von Kim Schmitz

    Schwerer Schlag gegen die Filehosting-Szene: Wie jetzt bekannt wurde, wurde Megaupload geschlossen, mehrere Mitarbeiter wurde verhaftet, darunter auch das Gesicht von Megaupload, der Deutsche Kim Schmitz.

    Update 2: Wie unsere Kollegen von Golem.de berichten, muss es bei der Verhaftung des Megaupload-Kopfes Kim Schmitz zu abenteuerlichen Szenen gekommen sein, die nach einer Verfilmung schreien. So seien auf dem weitläufigen Anwesen von Schmitz in Neuseeland 15 Personen, teilweise Kinder, anwesend gewesen, als die 76 Polizisten unterstützt von zwei Hubschraubern einmarschierten. Schmitz hatte offenbar kein gesteigertes Interesse an einem Small Talk mit der Polizei und zog sich in sein Haus zurück - und zwar in den elektronisch versiegelten Panikraum. Den mussten die Polizisten aufschneiden, um den mit einer Schrotflinte bewaffneten Schmitz zu verhaften.

    Sichergestellt wurden 18 Luxuskarossen im Wert von schlanken 6 Millionen US-Dollar, dazu kamen Konten und Anleihen für rund 11 Millionen Dollar sowie weitere Wertgegenstände.

    ------------

    Update 1: Berichten zufolge soll Anonymous gedroht haben, die Schließung von Megaupload zu rächen. Als Beleg dafür soll gelten, dass die FBI-Webseite schlecht erreichbar gewesen sein soll. Darüber hinaus wurden DDoS-Angriffe auf das US-Justizministerium, die US-Musik- und Filmindustrie und weitere Plattformen registriert. Es sei der größte Anonymous-Angriff dieser Art, so Anonymous über Twitter. Die Operation "#OpMegaUpload" legte innerhalb 20 Minuten zehn Webeiten lahm, darunter unsere Originalquelle unten. Akamai zufolge wurden in dem Zeitraum 24 Prozent mehr Angriffe als üblich festfestellt, der normale Webtraffic lag 11 bis 13 Prozent über dem normalen Niveau.

    -----
    Megaupload, neben Rapidshare oder Mediafire einer der bekanntesten Filehostern überhaupt, wurde abgeschaltet. Den Betreibern von Megaupload werden vom US-amerikanischen Justizministerium Urheberrechtsverletzungen in vielen Fällen vorgeworfen. Die Webseite ist nicht mehr erreichbar. Die Ermittlungen richten sich aktuell gegen sieben Personen und zwei Unternehmen (Megaupload Limited und Vestor Limited). Man wirft den Betreibern vor, Schaden im Wert von rund 0,5 Milliarden US-Dollar angerichtet und dabei selbst rund 175 Millionen US-Dollar verdient zu haben.

    Das Justizministerium in den USA spricht von einem der größten Fälle krimineller Urheberrechtsverletzungen. Den Personen, unter anderem dem Kopf von Megaupload, Kim Schmitz, drohen zwischen 5 und 20 Jahren Haft. Schmitz hat Wohnsitze in Hong Kong und Neuseeland, die Firma Megaupload Limited sitzt ebenfalls in Hong Kong. Vier Personen, darunter Schmitz, wurden bereits verhaftet, nach den drei übrigen wird noch gefahndet. Federführend wurden die Ermittlungen vom FBI vorangetrieben, auch das deutsche BKA wirkte mit. Es kam zu 20 Hausdurchsuchungen in acht Ländern. Neben Bargeld im Wert von 50 Mio. US-Dollar wurden auch Server und Domains beschlagnahmt.

    Megaupload soll laut eigenen Angaben eine Milliarde Visits, 50 Millionen tägliche Besucher und über 150 Millionen Accounts gehabt haben. Neben kostenlosen gab es auch kostenpflichtige Accounts, dazu wurde Werbung geschaltet. Wer besonders populäre Inhalte hochlud, wurde dafür belohnt.

    Quelle: Justice.gov, Golem

    In der Galerie: Die 30 besten Hardware-Tools und Treiber für Spieler unter Windows 7

  • Es gibt 141 Kommentare zum Artikel
    Von KarlCraz
    Naja neue Vertriebswege usw.... das ist nicht die Lösung. Das Problem ist ja das die vielen Menschen alles kostenlos…
    Von ruyven_macaran
    Impressum ist außerhalb Deutschlands nicht vorgeschrieben. (Genauer: Ein Impressum nach deutschem Vorbild ist sogar…
    Von Proroestchen
    Vieleicht ist es ja schon jemanden aufgefallen aber das FBI hat auf "megaupload.com" kein Impressum. *hust*naja ist ja…
    Von Magic12345
    Ich wage mal eine Behauptung: wenn jährlich nur 3 Spiele erscheinen würden, super Titel mit langer Spielzeit, dann…
    Von Seppinator
    Das Megaupload down ist bedeutet für mich als Premium Nutzer das meine ganze Datensicherung und die Familien Cloud…
      • Von KarlCraz Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von g-13mrnice
        Jain, ich respektiere seinen Post aber sehe es anders. Vorweg, kriminelle Aktivitäten will ich nicht gut heißen ABER: Die Medienindustrie geht seit Jahren den immer gleichen Weg, den Weg der Einschüchterung und den Weg des Wegklagens und Wegsperrens. Was erreichen sie damit? Temporär sicher einen Erfolg gegen Piraterie aber auf lange Sicht schaffen sie sich damit 2 Probleme. Auf der einen Seite bekämpfen sie weiterhin nicht ihr hausgemachtes Problem neue Vertriebswege über das Netz zu entwickeln und auf der anderen Seite und das ist ihr das weit größere Problem verliert die Medienindustrie massiv Reputation durch ihre Aktionen die sich letztendlich gegen ihre Kunden richtet. Und wenn dann jemand kommt der sich dessen bewußt ist und die Musik- und Filmindustrie damit angreifen kann, dann wird sich was im Netz ändern. Boykottierung in diesem großen Stil sind zum Scheitern verurteilt, man muss die Lobby an ihrem Grundproblem angreifen und das ist ihr immer schlechter werdender Ruf. Und das wird nicht mehr lange dauern, bis dahin wird dieses Katz und Maus Spiel weitergehen.

        Naja neue Vertriebswege usw.... das ist nicht die Lösung. Das Problem ist ja das die vielen Menschen alles kostenlos haben wollen. Gibst du ihnen die neuen Vertriebswege, also reichst du ihnen den kleinen Finger, werden sie immer noch alles kostenlos saugen bzw die ganze Hand nehmen. Zumal es schon sehr gute Vertriebswege gibt mittlerweile... und hat sich etwas geändert? Nicht viel...

        Solang die User es nicht in ihren Kopf bekommen das nicht alles kostenlos ist wird weiter gesaugt gesaugt und gesaugt.

        Das ist aber auch nur eine Ansicht der Dinge.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Impressum ist außerhalb Deutschlands nicht vorgeschrieben. (Genauer: Ein Impressum nach deutschem Vorbild ist sogar unbekannt und scheint, wenn man leo.org glauben kann, regelmäßig Übersetzer in den Wahnsinn zu treiben, die eine deutsche Webseite übertragen sollen, die einen entsprechenden Menüeintrag vorsieht)
      • Von Proroestchen Schraubenverwechsler(in)
        Vieleicht ist es ja schon jemanden aufgefallen aber das FBI hat auf "megaupload.com" kein Impressum. *hust*

        naja ist ja auch nicht sooooooo wichtig
      • Von Magic12345
        Ich wage mal eine Behauptung: wenn jährlich nur 3 Spiele erscheinen würden, super Titel mit langer Spielzeit, dann würde ein heutiger Kopierer sich die leisten!

        Aber heute kommen eben eher 500 Spiele pro Jahr raus (auch noch Konsolen mitgerechnet) von denen mind. 70% schlecht oder sehr kurz von der Spieldauer sind. Ich denke, dass das ein Grund für den Kopierwahn ist.

        Bei Filmen genauso:3 mal Kino pro Jahr könnte sich jeder leisten und man könnte sich dann auch richtig auf die Filme freuen.

        Wir sind eben eine Nimmersatt-Gesellschaft (oder wurden durch die Medienkonzerne dazu).
      • Von Seppinator
        Das Megaupload down ist bedeutet für mich als Premium Nutzer das meine ganze Datensicherung und die Familien Cloud erst mal tot ist.

        Wenn ich das Wort Urheberrechtsverletzung schon Höre.
        Das benutzen vor allem diejenigen, deren Produkte so ******* sind das sie keiner haben will um doch noch an Geld zu kommen.
        Oder gar solche die den Hals überhaupt nicht voll bekommen.

        Für diverse Produkte der Spiele und Software Hersteller sowie der Musik und Film Industrie
        Sollte der User eigentlich Schmerzensgeld bekommen.

        Klar kauf ich mir ne MP3 weil ich ja meine CDs mit Kopierschutz nicht auf die Festplatte Rippen darf.
        Ich kauf die natürlich bei ITunes in Signifikant schlechterer Qualli.
        Bei der Loudness aufgepimpten Mucke von heute spielt das sowieso keine Rolle.

        Früher habe ich mir ca. 10 CDs im Monat gekauft, heute sind es nur noch 3 Im Jahr.
        Alles was mir gefällt hab ich schon im Original, nicht die legalen Raubkopien
        der 70er und 80er von neuen Interpreten vergewaltigt - äh „gecovert“ heißt das ja.

        Ich glaube Kaum das dadurch so viel Schaden entsteht wie immer behauptet wird.
        Ich Wette es geht kein einziger los und kauft etwas das er nur zum Spaß downloadet und sowieso nicht wirklich braucht.

        In diesem Sinne
        Hack the Planet!
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 04/2017 PC Games 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 04/2017 PC Games 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
864618
Internet
Filehoster
Schwerer Schlag gegen die Filehosting-Szene: Wie jetzt bekannt wurde, wurde Megaupload geschlossen, mehrere Mitarbeiter wurde verhaftet, darunter auch das Gesicht von Megaupload, der Deutsche Kim Schmitz.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Filehoster-864618/
22.01.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/07/AMD-Overdrive-404.jpg
anonymous,megaupload
news