Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von YuT666 Freizeitschrauber(in)
        Zum Thema. Mir ist das völlig egal. Ich brauche kein Facebook, keine Lokalisten und ähnlichen Kram. Da man heutzutage sowieso schon mehr oder weniger gläsern ist, hab ich keinen Bock auf sowas. Wen geht es was an, oder vor allen Dingen wen soll es interessieren, ob ich meinen Allerwertesten gerade auf das WC stemme oder was ich da und dort mache.

        Als wir uns früher zu meiner Zeit mit den Spezln verabredet haben, habe ich noch ein Telefon mit Wählscheibe benutzt und musste es mitsamt Kabel in mein Zimmer ziehen... Und geil war es. Ich habe mich auch lange gegen ein Handy gesträubt, da ich der Meinung bin... Wenn jemand was will soll er vorbeikommen oder mich auf dem Festnetz anrufen. Und wenn ich nicht da bin... dann soll er es später nochmal versuchen oder bleiben lassen.

        Dieser ständige Drang überall und zu jeder Zeit erreichbar zu sein erschließt sich mir nicht.

        Würde mir auch heute nichts ausmachen, nur einen Schneider CPC oder nen 64er zu haben und mich mithilfe eines Akustikkopplers bei ner Mailbox einzuwählen.

        Da aber sowieso jeder eine andere Meinung hat... und das ist auch gut so, soll es jeder so machen wie er will. Leben und leben lassen.
      • Von 18Zentimeter Gesperrt
        Zitat von ryzen1
        Wenn es bis dahin kein konkurrenzfähiges Produkt zu Facebook gibt, wohl eher nicht.

        Gibt es, nennt sich Youtube.
        Youtube hat auch den größten Zuwachs.

        Bei der heutigen Bandbreite bevorzugen viele Youtube Videos statt Artikel oder 0815 Facebook News.

        Facebook ist komplett überflüssig, kann man ja nichts machen dort - tiefste Steinzeit.

        Zitat
        ist FB mit den ganzen Personenbezogenen Daten extrem wertvoll und extrem mächtig
        Wie viele von denen stimmen denn?
        LOL! Die könnte man genau so gut in den Wind reimen.

        Zitat
        Bei der Menge an daten ist das die Wertvollste Geldanlage die man zur Zeit haben kann!!!
        Für die ganzen Fake-Accounts würde ich nicht mal 1€ springen lassen.

        Mein Facebook Account spiegelt nicht meine Identität wieder. Das ist ein reiner "Jux und Tollerei" Account wenn man mal etwas auf Facebook nachschauen muss dies zum Glück sehr sehr selten vorkommt.

        Zitat von Trepok
        Ich drück mal die Daumen, das Hackfressenbuch baldmöglichst untergeht.

        Aber gerade deswegen ist es doch so lustig...
        Die ganzen Attraktionshuren bei FB sind doch immer wieder eine gute Unterhaltung für zwischendurch.

        .
      • Von Oberst Klink Lötkolbengott/-göttin
        Ich glaube einfach an die Dummheit vieler Menschen und halte es deshalb einfach für unwahrscheinlich, dass FB in den nächsten Jahren wesentlich schrumpfen wird.
      • Von keinnick Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von totovo

        Das wird niemals passieren. 1. ist FB dafür mittlerweile viel zu wichtig geworden (Bsp. Studium, da geht ohne FB fast gar nichts mehr, Organisation von große Veranstaltungen etc.) 2. ist FB mit den ganzen Personenbezogenen Daten extrem wertvoll und extrem mächtig. 3. gibt es in den ganzen Schwellenländern noch enormes Wachstumspotenzial.
        Ich weiß auch nicht, warum alle hier so stolz drauf sind ihren Account "gelöscht" zu haben, man kann ihn doch nur noch deaktivieren!?! Das heißt, einmal Facebook immer Facebook. Keiner kann kontrollieren was für Daten FB alles auf seinen Servern hortet. Wahrscheinlich kann man da zu den meisten Menschen ein 1A profiling erstellen. Bei der Menge an daten ist das die Wertvollste Geldanlage die man zur Zeit haben kann!!!
        Dass so etwas "nie" passiert hat Myspace auch mal gedacht. Da muss nur ein Mitbewerber der es besser macht (so wie damals FB) auftauchen und dann ist der Ofen bald aus. Google gibt sich derzeit alle Mühe seine Nutzerbasis zu vergrößern und letztendlich sind sie mit ihren Diensten breiter aufgestellt. Von daher könnte FB in Zukunft schwer haben. Dass der Nutzerschwund in 3 Jahren, wenn er denn eintritt, tatsächlich 80% beträgt glaube ich allerdings auch nicht.

        Warum bei Dir allerdings nix ohne FB im Studium geht, ist mir nicht ganz klar. Was ist damit gemeint? Das ging "früher" doch auch?! Oder meinst Du damit Verabredungen zu Saufgelagen? Für so etwas gibt's auch E-Mail oder Telefon, so etwas haben wir zumindest "damals" genutzt.

        Wenn Du allerdings meinst, dass Euer Prof Euch vorrangig via FB kontaktiert um Euch Aufgaben zu senden / Prüfungstermine zu nennen etc. (so etwas hab ich schon ein paar Mal über Lehrer gelesen und konnte es kaum glauben) dann würde ich eine solche Entwicklung eher als bedenklich ansehen und nicht für "normal" halten.

        Zitat von Oberst Klink
        Eben drum wird Facebook soo schnell nicht so viele Mitglieder verlieren. Denkst du, dass die alle drauf kommen, dass FB nur Zeitverschwendung ist? Wenn es so wäre, hätte Facebook nicht so viele Mitglieder und wäre schon längst in der Versenkung verschwunden.
        Nein, 80% werden es sicherlich nicht sein. Aber ein (Mini-)Trend scheint ja absehbar. Letztendlich muss es jeder für sich selbst entscheiden. Aber wenn ich (wie weiter oben) lese, dass angeblich nichts mehr ohne FB geht weiß ich nicht ob ich lachen oder weinen soll.
      • Von Oberst Klink Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von keinnick
        Das "alltäglich" ist aber auch zu großen Teilen dem Hype bzw. dem "Gruppenzwang" durch das eigene Umfeld geschuldet. Ich schätze schon, dass es einigen Leuten zukünftig dämmern wird, dass FB für sie eigentlich kaum mehr als ein Instrument zum sinnlos Zeit totschlagen ist.

        Ich selbst habe kein FB aber immer wenn ich im Bekanntenkreis auf die Frage "Hast Du kein Facebook?!" mit der Gegenfrage "Was bringt mir das denn?" antworte, kommt da selten was sinnvolles zurück. Meist wird geantwortet: "Mit Freunden schreiben und auf dem laufenden bleiben". Das hab ich nur bisher auch lustigerweise schon immer ohne FB hinbekommen, ich muss wohl ein Wunderkind sein.

        Eben drum wird Facebook soo schnell nicht so viele Mitglieder verlieren. Denkst du, dass die alle drauf kommen, dass FB nur Zeitverschwendung ist? Wenn es so wäre, hätte Facebook nicht so viele Mitglieder und wäre schon längst in der Versenkung verschwunden.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1106392
Internet
Facebook soll bis 2017 um 80 Prozent schrumpfen (Update: Facebook-Statistiker amüsiert sich)
US-Forscher sagen voraus, dass Facebook bis 2017 um 80 Prozent schrumpfen wird. Sie nutzen eine Formel zur Berechnung von Epidemien, verwendeten Google Trends und zogen die Karriere von Myspace heran, um zu ihrem Ergebnis zu kommen. Wird Facebook derart abstürzen?
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Facebook-soll-bis-2017-um-80-Prozent-schrumpfen-1106392/
25.01.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/05/facebook_server_room_dark1_b2teaser_169.jpg
facebook,android
news