Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von wuselsurfer Software-Overclocker(in)
        Zitat von iGameKudan
        Mit Glasfaseranschlüssen könnte man sich auch die großen Speichermengen zuhause sparen - dann wird einfach ins Rechenzentrum gespeichert.
        Ich hab doch nichts am Kopf, und speichere meine Daten irgendwo im Internet.
        Das Internet ist öffentlich.

        Das haben die meisten immer noch nicht begriffen.

        Zitat von iGameKudan
        Ich wohne in einer Plattenbausiedlung mit einigen Hochhäusern (und damit sind nicht die 11-geschössigen Häuser, sondern die mit weit mehr wie 20 Etagen gemeint...), genug Kunden wären also da. .
        Und die Bewohner der Luxus Penthäuser haben auch alle das Geld, um die Luxustarife zu zahlen ... .

        Zitat von iGameKudan
        Und in praktisch allen Ballungsgebieten gibt es genug Kunden. Der Ausbau auf dem Land ist wieder ein anderes Thema... Die müssen durch Ballungsgebiete querfinanziert werden.
        Ich wünsch Dir nichts Böses, aber wehe, Du ziehst mal um.
        Als Großstadtfritze kann man immer die große Reden schwingen, aber wehe es geht ins "Dorf".

        Ach nee, da wohnste ja schon.
      • Von iGameKudan BIOS-Overclocker(in)
        Liegt eventuell daran, dass die Leute nie einen schnellen Internetanschluss hatten und daher den Mehrwert nicht einschätzen können. "Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht..."
        Eventuell liegt es auch an zu teuren und/oder beschnittenen Tarifen, wenn ich hier schon lese, dass manche über die neue Glasfaser nur 50 MBit/s bekommen...

        Spätestens mit dem flächendeckenden Einzug der 4K-Technik werden 50MBit/s zu wenig. Sogar YT-Videos verbrauchen, sofern der Kanal keinen Rotz produziert, teilweise über 35MBit/s permanent bzw. 80MBit/s im Peak. Dann guckt man das Video eventuell noch, weil man nebenher auf den 100GB-Spieledownload wartet, dann wirds mit 50MBit/s schon essig, selbst 100MBit/s sind am Ende. Und ich gehe hier nur von einem Einzelpersonenhaushalt aus, bei Mehrpersonenhaushalten sieht das noch übler aus. Und so weit weg steht 4K auch nicht mehr, genauso wenig wie die immer größeren Spiele.

        Es geht ja auch nicht darum, dass man permanent solch hohe Bandbreiten braucht - sondern, dass man sie im Zweifelsfall zur Verfügung hat.

        Und Kupfer ist am Ende - diejenigen, die jetzt noch keine 16 (sofern diese nicht an einer für VDSL(2) zu hohen Entfernung zum DSLAM liegen...) bzw. 25MBit/s bekommen, werden 50MBit/s auch nicht durch Vectoring oder G.Fast erhalten. Alles ab 16/25MBit/s bekommt mit Vectoring nochmal die doppelte Geschwindigkeit, danach ist Ende... Denn G.Fast bringts auch nur auf lächerliche Entfernungen. All denjenigen, die jetzt aufgrund zu hoher Entfernungen höchstens 16MBit/s bekommen, können einem die Klingeldraht-Technologien auch nicht mehr weiterhelfen.

        Mit Glasfaseranschlüssen könnte man sich auch die großen Speichermengen zuhause sparen - dann wird einfach ins Rechenzentrum gespeichert. Wenn wie z.B. bei Strato HiDrive der Speicherplatz dann sogar noch als Netzlaufwerk genutzt werden kann, spürt man im Vergleich zu einer Speicherung zuhause keinen Unterschied, sofern der Up- und Download schnell genug sind. Wird er mit dem Klingeldraht und auch dem Fernsehkabel aber nie sein... Der Klingeldraht ist in beide Richtungen am Ende, das Fernsehkabel ist im Upload viel zu langsam.

        Glasfaser müsste nur mal flächendeckend ausgebaut werden, dann würde das auch genutzt werden. Aber selbst hier in Berlin ist der Ausbau lächerlich - und mir braucht keiner erzählen, der Ausbau lohnt sich nicht. Ich wohne in einer Plattenbausiedlung mit einigen Hochhäusern (und damit sind nicht die 11-geschössigen Häuser, sondern die mit weit mehr wie 20 Etagen gemeint...), genug Kunden wären also da.

        Von der Telekom gibts hier höchstens 50MBit/s, von Kabel Deutschland/Vodafone bekanntlich 400MBit/s und von TeleColumbus 200MBit/s. Ich kenne auch Leute, die wohnen mitten in der Stadt und bekommen nicht mal 16MBit/s. Armselig.

        Und in praktisch allen Ballungsgebieten gibt es genug Kunden. Der Ausbau auf dem Land ist wieder ein anderes Thema... Die müssen durch Ballungsgebiete querfinanziert werden.
      • Von wuselsurfer Software-Overclocker(in)
        Zitat von Pu244
        Leitet sich von dem früheren Brauch ab,
        Den Brauch gibt es nicht.
      • Von Noctua BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Frontline25
        Meinte mit k eigendlich eine abkürzung um nicht alles mit 0len voll zu spammen
        400 kbit/s sind aber trotzdem nicht viel. Die ersten DSL-Anschlüße hatten damals 768/128 kbit/s. Du wirst schon MBit/s meinen.
        Ansonsten: k = kilo = 1.000; M = Mega = 1.000.000
      • Von Frontline25 Software-Overclocker(in)
        Meinte mit k eigendlich eine abkürzung um nicht alles mit 0len voll zu spammen
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1211086
Internet
Marktstudie: Glasfaser bis zum Gebäude wird wenig genutzt, wenn es vorhanden ist
Der Netzbetreiberverband VATM hat eine Marktstudie veröffentlicht, die der Glasfasertechnologie schwere Zeiten voraussagt. FTTH/B, also Glasfaser bis zum Gebäude, wird nur in ein Drittel aller Fälle genutzt, wenn es vorhanden ist. Das dürfte die Ambitionen der Netzbetreiber dämpfen, die sich derzeit allerdings noch positiv zeigen und hoffen, dass die Akzeptanz größer wird.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/FTTHB-wird-wenig-genutzt-wenn-es-vorhanden-ist-1211086/
20.10.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/10/VATM_TK-Marktstudie_2016_191016_Seite_01-pcgh_b2teaser_169.png
news