Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Zeus18 Lötkolbengott/-göttin
        Ja das stimmt. Finde ich auch vollkommen absurd die Nummer.
      • Von SphinxBased Freizeitschrauber(in)
        die schutzsysteme lassen überall zu wünschen übrig.ob ebay,paypal,amazon oder t-online...............immer wieder muss ich wegen diesen nasen meine
        passwörter ändern....einfach lächerlich und traurig
      • Von Steff456 Freizeitschrauber(in)
        Deshalb gehört NoScript zum Pflichtaddon für mich. Wenn man sich mal anschaut was manche Webseiten für Links nachladen, ist man froh dass man die nicht zulässt.
      • Von INU.ID Moderator
        Zitat
        Zwar ließen sich die gefälschten Seiten anhand der URL in der Adresszeile des Browsers erkennen, aber wer kontrolliert diese permanent?
        Vielleicht ist es doch sinnvoller die Passwörter lokal zu speichern. Wenn man sie jedes mal neu eingibt, dann wäre ein Keylogger (in Software oder Hardware) die größte Gefahr. Speichert man die Passwörter in seinem Browser, dann brauch man (als Außenstehender) schon Zugriff auf die (verschlüsselte) Datei des Browsers (oder des Addons). Speichert man seine Passwörter, dann sieht man auch sofort wenn die URL nicht stimmt. Zumindest ist das bei mir unter Firefox so, das entsprechende Eingabefelder nur dann mit den passenden Logins ausgefüllt werden, wenn die URL stimmt. Andernfalls (andere/neue URL) bleiben die Login-Felder leer.

        Zitat
        Kritik gibt es aber von Sicherheitsexperten zur Reaktionszeit von Ebay.
        Leider auch nix neues...

        Als ich damals wegen tausender gefälschter USB-Sticks mit ebay telefoniert hab, teilte man mir mehrfach mit wie toll und "schlagkräftig" das Sicherheitsteam von ebay sei. Die entsprechenden Angebote, welche offensichtlich gefälschte Produkte anboten (also leicht als Betrug auszumachen waren), wurden von ebay einfach nicht entfernt (afaik >24h). Erst als ich den vermeintlichen Hersteller der USB-Sticks (Kingston) angerufen hatte kam Bewegung in die Sache. Dort fand man es nämlich nicht so witzig das ebay die Angebote nicht sofort entfernt hat.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1136464
Internet
Ebay: Hacker schleusen über Javascript Phishing-Seiten ein
Hacker konnten trotz der Sicherheitsmechanismen bei Ebay Javascript-Schadcode auf den Angebotsseiten des Marktplatzes einschleusen und dort Weiterleitungen zu Phising-Seiten einrichten. Die Aktion war so geschickt eingefädelt, dass der Betrug nur bei genauem Hinsehen aufgefallen ist.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Ebay-Phishing-Seiten-1136464/
18.09.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/01/ebay-pcgh_b2teaser_169.jpg
ebay
news