Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von kleinerSchuh Freizeitschrauber(in)
        Bei der letzten Lebensmittelbesorgung. Hinter den Kassen Diebstahldetektoren. Habe mich zwar auch gewundert, aber bin durch und es gab einen Ausschlag. Also nochmal und alles ok.

        Vermutung: Die Facebook Nanobots, die ich per Wasserzufuhr aufnahm, sind beim 2. Durchgang tiefer in meinen Gedärmen verschwunden/Tarnfeld aktiviert. OK vielleicht waren die auch von Google Analytics, Microsoft oder das letzte geheime Projekt der Stasi. Wasser immer abkochen!

        Aber mal unlustig: Gut zu lesen einige wollen Ihre Privatsphäre doch, und keine Webcam auf der Stirn.

        Angeblich senden Telefone auch Töne im ausgeschalteten Zustand. Wenn die nötige Ausrüstung vorhanden ist. Dies hörte ich bereits 2001. später wurde das noch mal kurz im Film Eagle Eye erwähnt. & G. Clooney schmiss in The American auch das Handy von der Brücke usw.

        Ortung ist also schon längst möglich, nicht erst durch App`s. Dadurch wird es nur offiziell, das man damit einverstanden ist. Das man auf Schritt und Tritt überwacht werden kann. Sozusagen von nicht Staatsschützern, sondern Privat.

        Wenn das so weitergeht, sollte man über Boykott oder Benutzungsentzug nachdenken. Oder gar nicht nachdenken, dann stört es vermutlich auch nicht.
      • Von Hackman Software-Overclocker(in)
        Lol, bestimmt gibts bald Internet-Seiten, die einfach Screenshots von den "du bekommst diesunddas gratis" Angeboten zur Verfügung stellen, die man dann vorzeigen kann. So kann man schummeln ohne sich überhaupt beim Gesichtsbuch anzumelden.
        Der Kellner, der den Gratis Cappuchino bringt, wird wohl kaum nen Verifikationscode oder ne signierte email verlangen
      • Von HerrWu Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Hoffentlich liefert Google endlich die passenden Gebäudekarten. Dann weiß endlich auch jeder, wann ich aufm Pott sitze.

        Sorry für den Sarkasmus, aber mehr fällt mir dazu auch nicht ein.
        Bei dem ganzen Schnickschnak und den ganzen Apps vergessen die Leute anscheinend wofür ihr Smartphone/Handy noch nützlich ist. Zum Beispiel zum telefonieren. Wenn ich wirklich wissen will was meine Freunde machen, oder wenn ich was mit ihnen unternehmen will, rufe ich sie an.
        Diese Spielerei nutzt wirklich nur den Leuten, die dafür bezahlen, also den werbenden Unternehmen.
        Wer von Morgens bis Abends mit Gutscheinen bombardiert wird, und rund um die Uhr Werbung eingespielt bekommt, der kauft wirklich mehr.
        Gab mal eine Zeit wo Werbung als nervig empfunden wurde.
        Die Werbeexperten scheinen ganze Arbeit geleistet zu haben.
        Kriegt man Durex-Werbung, wenn man längere Zeit mit dem auf Facebook "registrierten" Partner auf einer geographischen Position verharrt? Oder lässt zumindest Apple solche Werbung nicht zu?

        Edit: Jetzt mal ehrlich. "Angebote" sind nichts anderes als Werbung. Also nichts anderes als die nervigen Zettel im Briefkasten. So was schmeißt man normalerweise weg oder klebt einen Zettel an den Briefkasten, wo drauf steht dass man so etwas nicht haben will. Und diese tolle Funktion will mir dabei helfen danach zu suchen? oO
      • Von Freakless08 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von drakenbacken
        Danke für diesen seriös recherchierten Artikel. Besonders hervorzuheben ist die Anweisung für die Teilnahme am neuen Facebook-Service, mit dem man endlich auch das letzte Stückchen Privatsphäre per Internet offenlegt.

        Ach was sag ich, Facebook Feeling steht bestimmt schon in den Startlöchern: Mittels eines Senors in der Armbanduhr läßt sich dann auch für alle festellen, wie wir uns da fühlen, wo wir sind. Hochgefühl in der PC-Ecke im Saturn, Aufregung in der Fetisch-Abteilung von Orion und Angst vor Entdeckung (wegen des Grases in unserer Tasche) beim Passieren des Polizeireviers.

        Schöne neue Welt. Danke Facebook. Danke PCGH!

        (Das hochfrequente Surren im Hintergrund ist George Orwell, der mit 200.000 Umdrehungen pro Minute im Grabe rotiert)


        Früher wurde sich immer beschwert wenn persönliche Daten und Bewegungsprofile erstellt wurden was ich auch für richtig halte.
        Heutzutage sind die meisten so profilierungsgeil das sie jeden Furz im Internet kommentieren und mit freude ihre Bewegungsdaten den Firmen schenken.
      • Von lol2k BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von drakenbacken
        Danke für diesen seriös recherchierten Artikel. Besonders hervorzuheben ist die Anweisung für die Teilnahme am neuen Facebook-Service, mit dem man endlich auch das letzte Stückchen Privatsphäre per Internet offenlegt.

        Ach was sag ich, Facebook Feeling steht bestimmt schon in den Startlöchern: Mittels eines Senors in der Armbanduhr läßt sich dann auch für alle festellen, wie wir uns da fühlen, wo wir sind. Hochgefühl in der PC-Ecke im Saturn, Aufregung in der Fetisch-Abteilung von Orion und Angst vor Entdeckung (wegen des Grases in unserer Tasche) beim Passieren des Polizeireviers.

        Schöne neue Welt. Danke Facebook. Danke PCGH!

        (Das hochfrequente Surren im Hintergrund ist George Orwell, der mit 200.000 Umdrehungen pro Minute im Grabe rotiert)
        Viel zu gut! Danke für den Beitrag!
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
809722
Internet
Der gläserne User für 'n Appel und 'n Ei
Facebook Orte ermöglicht es Ihnen, dem Freundeskreis Kund zu tun, wo Sie grad Ihren Kaffee/Cocktail/Absacker trinken. Solche tiefen Einblicke sind den Deutschen aber meist ein Graus und die Vorsicht dementsprechend groß, deswegen gibt es jetzt für die Nutzung von "Orte" kleine Geschenke, um Kunden zu locken. Gravis spendiert zum Start beispielsweise 10.000 Versionen von Sims 3.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Der-glaeserne-User-fuer-n-Appel-und-n-Ei-809722/
01.02.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/01/GRAVIS_FacebookAngebote-Det.JPG
facebook,apple,android
news