Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Quat Software-Overclocker(in)
        Zitat von GR-Thunderstorm
        So siehts aus. Wenn ich mit dem Auto zur Behörde fahre, zahle ich unterm Strich auch mehr. Was regt ihr euch also so auf? Ihr könnt alle möglichen Anträge bequem vom PC verschicken, ohne euren Hintern vom Stuhl zu heben. Zudem habt ihr keine Wartezeiten mehr, nur weil ihr mal ein Formular abgeben wollt. Ich warte bei uns im Bürgerbüro oftmals allein schon 2h nur um son blödes Schreibsel abzugeben!!
        Für alles andere habt ihr halt eure kostenlosen Email-Adressen wie immer!


        jenau

        Zitat von Yoshi1982
        Die meisten von euch sind doch eh nur Kiddies, die nicht mal wissen, wo eine Behörde in ihrer Stadt ist. Was regt ihr euch denn auf?
        Die 1-2 Briefe pro Jahr, da versende ich doch gern für insgesamt 30-40 Euro 2 Mails und hab nicht Benzin, Zeit und Portokosten von insgesamt vielleicht 3-10 Euro im Jahr.

        So ein dummes Gelaber hier


        nochmal jenau

        Zitat von aurionkratos
        Ich frage mich, wieso man nicht einfach auf bestehende (Opensource-) Techniken wie zum Beispiel PGP setzt und damit die Echtheit/Sicherheit sicherstellt...


        Weil daran keiner was verdient! Sinn und Zweck ist aber erstmal Geld.
        Da werden sicherlich erstmal einige Firmen involviert die mächtig ab kassieren.
        So ist halt das System aber egal wir haben ohnehin keinen Einfluss und das klingt wenigstens mal vernünftig.
      • Von Isengard412 PC-Selbstbauer(in)
        Ich finde es schon gut, dass man versucht den Papierkram online abzuwickeln, aber 20 Cent finde ich für ein paar Bytes schon etwas viel...da kann ich auch schon fast einen Brief schicken und habe keine Probleme mit der Sicherheit der Postfächer...
      • Von Gunna Komplett-PC-Käufer(in)
        Gebührenpflichtige Behörden-E-Mails?

        Vielleicht haben es einige noch nicht mitbekommen, aber es soll schon Online-Banking, Online-Versicherungen, Online-Auktionshäuser geben. Bei allen Institutionen wird man mehr oder weniger freundlich genötigt nur noch elektronisch zu kommunizieren und bekommt dafür teilweise saftige Rabatte und Bonuszahlungen, weil dadurch vehement sowohl Papierkrieg als auch Personal-/Verwaltungsaufwand eingespart wird

        ... und da möchten Behörden mir erklären ich soll 20 Cent pro Mail ...?
      • Von Genius2 Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von Yoshi1982

        Die 1-2 Briefe pro Jahr, da versende ich doch gern für insgesamt 30-40 Euro 2 Mails und hab nicht Benzin, Zeit und Portokosten von insgesamt vielleicht 3-10 Euro im Jahr.

        So ein dummes Gelaber hier
        Made my Day
        Enormes Einsparpotential
      • Von Progs-ID PCGH-Community-Veteran(in)
        Ich finde das auch ne ganz gute Sache, vor allen Dingen die Verschlüsselung. Ich frage mich nur, wieviel Speicherplatz man da zur Verfügung hat. So viel wird das glaube ich nicht sein, bei den Preisen. Aber gut, wir werden sehen. Abwarten und Tee trinken.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
704481
Internet
De-Mail soll Breifwechsel ablösen
Berichten zufolge soll die geplante Bürger-E-Mail namens DE-Mail zumindest von der Deutschen Post für 20 Cent angeboten werden. Sogar auf niedrigere Preise darf spekuliert werden.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/De-Mail-soll-Breifwechsel-abloesen-704481/
07.02.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2008/10/709px-Die_Bundesregierung_Logo.svg.png
De-Mail, Bundesregierung, Bürger-Mail, Deutsche Post
news