Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von DaStash PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von MaZe
        Das weiß ich auch, nur wird es einem hier extrem einfach und vorallem umfassend per Knopfdruck regelrecht aufgezwängt. Ich persönlich rege mich schon auf, wenn meine private mailAd in irgend einem Verteiler auftaucht.
        Das stimmt doch gar nicht. Man muss bei jedem einzelnen Programm seine jeweiligen Accountdaten als Nutzername und Passwort eingeben! Da ist nichts mit einfach per Knopfdruck.^^
        Zitat

        Ja!
        Klar geben die User die Daten freiwillig her, aber "Was" genau sie damit anrichten, darüber sind sich wahrscheinlich 99% der Leute nicht im Klaren. Wie denn auch? Es steht bestimmt nicht da: "Obacht, wir speichern und nutzen jetzt alle Daten die du uns zur Verfügung stellst und nicht nur deine persönlichen, nein, restlos alles was wir mit deiner Erlaubnis finden können. Dass du dich unter Umständen strafbar machst, verraten wir dir auch nicht."
        Nein, da steht dann meistens ein Link zu irgendwelchen AGBs und Datenschutzbestimmungen, die wohl annähernd 100% der Leute einfach bestätigen.
        Hast du Dir den Threadverlauf angeschaut? Ich hatte genau gepostet auf was Facebook hinweist und das ist mehr als eindeutig und nicht in irgendwelchen AGB´s versteckt.
        Zitat

        Außerdem hat keine Firma, mit der ich kein Einverständnis habe, Daten zu meiner Person zu speichern.
        Ist das so das die Daten gespeichert werden, geht aus der News gar nicht hervor?
        Zitat

        Selbst wenn einer Firma meine Daten irgendwie zufällig zukommen, wie jetzt hier bei Facebook, hat sie nichts weiter damit zu tun als diese zu löschen.
        Welche "personbezogenen" Daten eigentlich?
        Zitat

        Ich würde mir wünschen, dass in Zukunft solche Art von Software verboten wird, bzw der Internetnutzer standardmäßig als unmündig angesehen wird, und damit keine Möglichkeit bekommt durch unabsichtliches Fehlverhalten irgendwelchen Schaden anzurichten.
        Und ich wünsche mir das User mit sensiblen Daten vorsichtiger umgehen würden, dann hätten wir solche Probleme nämlich gar nicht.

        MfG
      • Von MaZe PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von DaStash

        Die Möglichkeit haben sie auch ohne Ende ohne dieses Tool.^^
        Das weiß ich auch, nur wird es einem hier extrem einfach und vorallem umfassend per Knopfdruck regelrecht aufgezwängt. Ich persönlich rege mich schon auf, wenn meine private mailAd in irgend einem Verteiler auftaucht.

        Zitat von DaStash
        Und es macht rechtlich einfach mal einen Unetrschied wer die Daten bereit stellt und in dem Fall sind es nun einmal die User


        Ja!
        Klar geben die User die Daten freiwillig her, aber "Was" genau sie damit anrichten, darüber sind sich wahrscheinlich 99% der Leute nicht im Klaren. Wie denn auch? Es steht bestimmt nicht da: "Obacht, wir speichern und nutzen jetzt alle Daten die du uns zur Verfügung stellst und nicht nur deine persönlichen, nein, restlos alles was wir mit deiner Erlaubnis finden können. Dass du dich unter Umständen strafbar machst, verraten wir dir auch nicht."
        Nein, da steht dann meistens ein Link zu irgendwelchen AGBs und Datenschutzbestimmungen, die wohl annähernd 100% der Leute einfach bestätigen.
        Trotzdem hat keine Firma, mit der ich kein Einverständnis habe, Daten zu meiner Person zu speichern. Selbst wenn einer Firma meine Daten irgendwie zufällig zukommen, wie jetzt hier bei Facebook, hat sie nichts weiter damit zu tun als diese zu löschen.

        Ich würde mir wünschen, dass in Zukunft solche Art von Software verboten wird, bzw der Internetnutzer standardmäßig als unmündig angesehen wird, und damit keine Möglichkeit bekommt durch unabsichtliches Fehlverhalten irgendwelchen Schaden anzurichten.

        Vor kurzem erst hab ich irgendwo gelesen, dass hauptsächlich Schüler der Unterstufe solche Social Networks nutzen. Und die haben bestimmt keinen Schimmer davon, was persönliche Daten für einen Wert haben.

        /Edit:
        gelöscht
      • Von Jarafi BIOS-Overclocker(in)
        Ich finde das alles etwas überzogen, es wird ja niemand gezwungen sich dort anzumelden, ich bin da auch nicht und lebe noch.

        Liegt wohl auch in der Eigenverantwortung was man mit seinen Daten im Internet macht.

        Und das Facebook "unsicher" ist ja kein Geheimnis
      • Von butter_milch Software-Overclocker(in)
        Zitat von Funkyfunk
        butter_milch und DaStash: Ihr scheint diesen "Freundefinder" nicht zu kennen. Diesem gibt man z.B. Zugriff aus sein Outlook-Adressbuch, wodurch Daten von Fremden an Facebook übermittelt werden. Gerade unerfahrene Nutzer "machens halt einfach mal" ohne die wirklichen Kosequenzen zu verstehen. Somit kann es sein, dass Facebook bereits Daten von euch hat, obwohl ihr nichtmal angemeldet seid.
        Grundsätzlich geht es für mich schon in die Richtung Phishing. Als das Teil bei mir das erste mal aufpoppte, dachte ich auch direkt mal daran, da dort einfahc mal frech zum Passwort zu meiner Login-Emailadresse gefragt wurde.
        Dieses Tool war mir bisher auch der größte Dorn im Auge bei Facebook. Ansonsten habe ich nichts dagegen.

        Hab mal ein Bild angehängt, wie das z.B. aussieht.
        Das erklärt warum mir bei meiner Anmeldung bei Facebook vor 10 Monaten (gefolgt von einer flotten Accountlöschung) meine eigene Mutter als Freund vorgeschlagen wurde, obwohl diese noch nie etwas von Facebook gehört hatte.
      • Von DaStash PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von MaZe
        Echt sinnlos deine Argumentation, DaStash!
        Wie zielführend deine Feststellung ist...^^
        Zitat

        Fakt ist, es werden nicht nur Daten zu der Person erhoben, die dem ganzen Sch... zustimmt, sondern unter Umständen auch von allen seinen gespeicherten Kontakten, zu Personen die dem Ganzen NICHT zustimmen. Und GENAU DAS darf nicht sein! Weder wissentlich noch unwissentlich dürfen Nutzer alleine über personenbezogene Daten von Dritten entscheiden/verfügen dürfen. Nichtmal die Möglichkeit dazu sollte ihnen gegeben werden!
        Die Möglichkeit haben sie auch ohne Ende ohne dieses Tool.^^
        Und es macht rechtlich einfach mal einen Unetrschied wer die Daten bereit stellt und in dem Fall sind es nun einmal die User und nicht Facebook, deshalb macht die Klage auch m. M. n. keinen Sinn, auch wenn du das aus deiner "emotionalen" Sicht nicht verstehen willst.

        Zitat von KrHome
        Wozu? Die Frage ist unerheblich, da unter den gegebenen Umständen das bloße Erheben der Daten schon rechtswidrig ist (vgl. §28 BDSG; §3 Abs.3 BDSG).
        DIe Frage ist nicht unerheblich, wenn du weiter vorne Facebook das unterstellt. Und genau so wie du es gepostet hast ist das bloße Erheben der Daten ohne Einwilligung nicht gestattet aber wer erhebt denn "aktiv" und wissentlich die Daten??????
        Zitat

        Ergänzung:
        Es ist dabei unerheblich, wer die erhobenen Daten zur Verfügung gestellt hat. Das kann die betroffene Person oder ein Dritter sein.
        Eben nicht. In dem Fall ist es nun einmal bei der Klage rechtlich relevant wer "unerlaubt" die Daten zur Verfügung stellt und das ist nun einmal nicht Facebook.
        Zitat

        Sind wir dann auch mal fertig? Die Klage ist und bleibt nachvollziehbar.
        Ja, nein, wenn du mich fragst, siehe oben.
        Zitat

        Wenn du das persönlich anders siehst, bitteschön. Letztlich bin ich aber froh, dass der Gesetzgeber und einige Verbraucherschützer deine Meinung nicht teilen.
        So wie bei der Sommerloch Debatte um Street View? Wir werden ja sehen wie die Klage ausgeht. Ich denke das sie streng "rechtlich" gesehen nicht erfolg haben wird.

        Zitat von SonicNoize
        Kritisch sieht der BZVB auch die Weitergabe von Kundendaten an Drittanbieter für Werbung. So kann man nicht mit Sicherheit ausschließen, dass Anwendungen und Spiele nicht auch auf die Daten der eingeladenen Freunde und Freunde, die bereits bei Facebook sind, zugreifen.

        Also so wie ich das kenne (hab mich abgemeldet), wird man immer gefragt "Soll das Programm Zugriff auf deine Profildaten bekommen? Es werden Benutzername, Freunde, Geburtsdatum blabla von der Anwendung eingesehen" oder irgend so was ähnliches in der Richtung. Ich hab mit dem einen oder anderen meiner Freunde im sogenannten "Real-Life" schon Zoff angefangen, wenn ich so einen Mist auf meinem Profil gesehen hab. Da stößt man dann auf unverständniss und sieht mal wieder, dass das Internet einfach voller DaUs ist.
        Genau so ist es. Persönlichkeitsrechte könne bei Facebook bis ins Detail eingestellt werden und nichts geschieht ohne Zuwilligung!!!
        Es ist nun einmal Fakt, dass die User es förmlich selber in der Hand haben wie sie mit ihren Daten umgehen und dazu gehören nun einmal auch ihre Daten aus irgendwelchen Mailprogrammen die sie oft "freiwillig" Dritten zur Verfügung stellen. Dafür kann man jene die solch einen Service anbieten nicht haftbar machen, denn die aktive Entscheidung liegt bei den jeweiligen Nutzern.

        @Programme(Datensammler )
        Habe ich bei mir auch vollständig deaktiviert.

        MfG
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
802068
Internet
Datenschutz in Gefahr?
Facebook ist ist erneut in der Kritik, der Verbraucherzentrale Bundesverband bemängelt den Datenschutz und die "Freundefinder"-Funktion. Nach erfolglosen Abmahnungen wird jetzt geklagt.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Datenschutz-in-Gefahr-802068/
30.11.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/11/Facebook-VZBV.JPG
facebook,internet
news