Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von lipt00n Freizeitschrauber(in)
        Diese Gutmenschen k***** mich an. Was hat das Internet für einen Sinn, wenn man pr0n filtert?

        Nein, mal im Ernst: Kann mich den meisten meiner Vorredner anschließen: Egal was jemals von irgendeinem Staat oder einzelnen Politiker zum Schutz seiner Bürger vorgeschlagen wird, es ist immer und zwangsläufig schlecht. Ich frage mich, wie lang es dauert, bis auch der letzte mal verstanden hat, dass da keine Entscheidungen pro-Volk getroffen werden. Noch nie. Auch jetzt nicht. Und niemals wieder.
      • Von Anchorage Software-Overclocker(in)
        Ich frage mich sowieso warum man den Pornos verbieten will, bei der Aufklärung die Vorherscht bleibt dies leider die einizge möglichkeit herauszufinden wie alles geht. Ob dies vernünftig ist weis ich nicht.
        Viele Eltern trauen sich ja garnicht wirklich mit ihren Jugendlichen über Sexualität zu sprechen, wobei ich nicht verstehe warum dies ein so schrecklich verpöntes Thema ist. Ich bin der meinung das Sex etwas völlig natürliches und schönes ist gehört zum Mensch sein dazu, das die Kirche was anderes sagt ist mir klar aber die können von mir aus in ihrem Hinterweltlerdorf bleiben .
      • Von John-800 Freizeitschrauber(in)
        Zitat von beercarrier
        religion ist nicht glaube, also nur ein mittel zum zweck. man kann gedanken nicht verbieten. aber die ausübung von (extremistischen) taten. ob du zuhause den teufel oder gott anbetest ist echt schnuppe, sobald du aber ein gemeinwesen infiltrieren möchtest um akzeptanz und eine gefolgschaft zu erlangen beraubst andere ihrer freiheit. das war mein kanon. religion ist ein flickenteppich verschiedener interessen denen ich mich nicht beuge.
        Nicht nur Aufdrängen des eigenen "Glaubens" sondern auch Krieg...

        @ ruyven_macaran

        Hab isch Verwarnung gekriegt und so. Lüge ich etwa, wenn ich sage, Religionen führen gegeneinander Krieg? Sticheln, zensieren, üben Macht aus, betrügen und verblenden Leute?
        Wenn ja, dann ist es schon sehr weit mit der Zensur gekommen. Hofentlich steht nicht gleich Die Religions Stasi vor meiner Tür und holt mich ab....
      • Von Cosmas Software-Overclocker(in)
        yeehaa!

        schön, wenn das, was man schon bei den ersten news dazu gesagt hat und dafür teils, milde ausgedrückt, belächelt bis hin zu paranoid, verschwörungstheoretiker etc betitelt wurde, sich wieder einmal als wahrheit herauskristallisiert...keiner wolltes glauben, hier habt ihr nun den salat...

        aber klar, es is ja alles voll demokratisch und mann kanns ja ausschalten und überhaupt, isses ja nur für den "jugendschutz"...leute leute, wie gehirnamputiert sind denn einge inzwischen?

        selbst jetzt gibt es sicher noch einige die das gutheissen und nicht rallen oder wahr haben wollen, wohin das ganze führt...ich sags ja immerwieder gerne...history repeating.
        V for Vendetta anyone?
        ich warte nur noch darauf, das, wie üblich, deutschland sich wieder das schlechteste seiner nachbarn abguggt und den dreck auch hier einführt...wundern tut mich hier eben auch schon lange nichts mehr, salamitaktik und verblödungs-/weichklopf-politik sei dank.
      • Von RedDragon20 Software-Overclocker(in)
        Zitat von Anchorage
        Ich würde mich nicht so bevormunden lassen, zudem ist es eigentlich pure Zensur.
        Dagegen haben wir doch gekämpft mal Geblutet ? oder irre ich mich jetzt...

        Dient doch alles dem Schutz der Jugend und der Gesellschaft.

        Zitat von Joim
        Es kommt mir so vor als ob manche ab 20, 25, 30 Jahren sich nicht mehr an ihre eigene Jugend erinnern.
        Es gibt ja den tollen Spruch, von gehirngewaschenen Grauhaarigen, eine Ohrfeige hat uns damals auch nicht geschadet... omg.
        Aber Pornos oder gewaltätige Filme/Games sind dann auf einmal total schlimm.
        Es wird Zeit das unsere Generation auch mal die Eier hat zu sagen das hat uns nicht geschadet!!! Und nicht immer einknickt um politische Korrektheit vorzutäuschen + zu sagen jaja total schlimm für Jugenliche...

        Klar sollte eine gewisse Diskretion herschen das kleine Kinder (bevor sie sich dafür interessieren) nicht ungewollt in Kontakt damit kommen.
        Aber wenn ein 12 jähriger Bock auf nackte Mädels hat ist das nun auch net schlimm.
        Das schlimmste was nur passieren könnte wäre wenn sich irgendwelche extremen Sachen als "normal" durchsetzen die einem von beiden überhaupt keinen Spass machen. Aber dann irgendwie als "vorrausgesetzt" gelten.
        Extreme Schönheitsideale/ künstliche Frauen sieht man ja auch schon so im TV + Zeitschriften.

        Aber das liegt dann auch wieder in der Verantwortung der Eltern so etwas beizubringen. Genau wie im Zeichentrickfilm nicht alles real ist, ist das im Porno gezeigte auch nicht immer "real" (Geld + nicht spass).

        Da finde ich aber die Taktik viel verstörender wenn Jugendlichen eingetrichtert wird: warten, total besonderes, Freund/in nicht erlauben, Übernachtung nicht erlauben, blub blub.
        Das ist ja eigentlich der Grund wie man an Pornos rangeführt wird. Da sitzen paar notgeile Teenies voreinander und jeder Erwachsene probiert es noch ein paar Jährchen zu verhindern.
        Wer kommt den auf die Idee ein Porno zu gucken wenn er seine Mitschülerin jede Nacht vernaschen kann (darf).
        Man kann Eltern nicht dazu zwingen, täglich die Beschäftigungen ihrer Kinder zu kontrollieren. Wie auch? Dafür sind die Mittel gar nicht vorhanden.
        Und es geht auch gar nicht - ging nie - dass Eltern die Beschäftigungen ihrer Kinder immer im Blick haben. Gerade bei Jugendlichen ab 12 Jahren ist das schwierig, weil sie oft draußen sind, bei Freunden oder sich im Zimmer einschließen. Manche haben auch in dem Alter schon einen eigenen PC + Internetanschluss und hocken noch Nachts über im Internet rum, wo sie wer weiß was tun. Und die Eltern sind oft nicht kompetent genug, um überhaupt auf die Idee zu kommen, mal den Browserverlauf zu checken.

        Wenn die Eltern sich nichtmal mehr dafür interessieren, was ihre Kinder in ihrer Freizeit tun, muss natürlich der Staat eingreifen...
        Gefällt sowas? Nein. Ist die Umsetzung gut? Nein. Ist es nötig, dass der Staat oder überhaupt jemand Drittes eingreift? Ja.
        Man könnte Seminare für Medienkompetenz in Schulen einführen. Aber welche Kommune und welches Bundesland will das schon? Sowas kostet Geld und Schulen kosten ohnehin schon sehr viel Geld. Dabei ist nicht die Frage, ob es geht. Sondern ob das Bundesland/die Kommune will. "Unnötig" Geld ausgeben will ja niemand. Schon gar nicht für Bildung. Lieber den Schülern alte Lehrbücher in die Hand drücken, die nicht mehr aktuell sind, um Geld zu sparen.

        Ich persönlich aber halte es für völlig normal, wenn ein 12jähriger sich mal einen Porno rein zieht. Das hat, denke ich, jeder hier gemacht. Genauso wie das Rauchen probiert, den ersten Alkohol usw. Jugendsünden haben wir alle zu verzeichnen, weshalb ich meinem Kind da nicht gleich den Kopf abreißen würde. Zumal es fiesere Methoden gibt, um das Kind nach einem Suff zu bestrafen. *Megaphon und Tröte streichel*
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1080667
Internet
Britische Pornofilter sollen mehr als nur Pornos filtern
Die Pornofilter in Großbritannien stehen weiter in der Kritik: Medienberichten zufolge soll die Technologie vom chinesischen Anbieter Huawai recht rigoros entsprechende Inhalte Filtern und auch darüber hinausgehen. Neben Zensur fürchten Datenschutzrechtler auch eine umfassende Datenbank von Menschen, die solche Inhalte nutzen.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Britische-Pornofilter-sollen-mehr-als-nur-Pornos-filtern-1080667/
29.07.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/07/jimi4-pcgh.jpg
news