Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von blautemple BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von DKK007
        Wenn die Wohnheime über die Uni versorgt werden, sollte es da schon recht günstiges Internet geben. Zumal dann da auch schon vor Jahren FTTB verlegt wurde.


        Naja in Wü ist die Uni über die ganze Stadt verteilt

        Gesendet von iPhone mit Tapatalk
      • Von DKK007 Moderator
        Zitat von blautemple
        Also in Studentenstädten, wie hier in WÜ, kriegst du für 200€ nicht mal eine Garage und viel Geld bleibt für ne schnelle Leitung bleibt da auch nicht
        Wenn die Wohnheime über die Uni versorgt werden, sollte es da schon recht günstiges Internet geben. Zumal dann da auch schon vor Jahren FTTB verlegt wurde.
      • Von blautemple BIOS-Overclocker(in)
        Also in Studentenstädten, wie hier in WÜ, kriegst du für 200€ nicht mal eine Garage und viel Geld bleibt für ne schnelle Leitung bleibt da auch nicht

        Gesendet von iPhone mit Tapatalk
      • Von Lexx BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von cryon1c
        Unsere Studenten hier in den Wohnheimen ... lachen sich schlapp über alle die keine Bandbreite haben!
        Da fällt mir eigentlich nur mehr DAS (Studentenleben: Gaudium generale - Gesellschaft - FAZ) ein...

        Zwar schon etwas älter, habs aber trotzdem erst heute gelesen.
      • Von cryon1c BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von iGameKudan
        Wenn der Staat das Netz ausbaut gehört das Netz dann aber auch nicht privaten Konzernen in den Arsch geschoben... Der sollte es ähnlich dann ähnlich wie die Telekom an die Anbieter vermieten.

        Und den Ausbau auf die Privathaushalte zu verschieben ist für viele eine untragbare Lösung. Die Unternehmen haben die Mittel - nur sind es halt Unternehmen - zwingt man diese nicht per Gesetz, geht es nur um die Gewinnmaximierung.

        Oder man würde von dem "Geiz-ist-Geil"-Trip herunterkommen und den Ausbau solidarisch angehen - indem per Mischkalkulation der Ausbau finanziert wird.
        Ob die Leute den Ausbau finanzieren werden - kann ich nicht sagen. Generell sind die Leute bereit, in Technologien zu investieren. Wir sehen hier Solarpanels, Windräder usw auf privaten Grundstücken, die Leute sind eigentlich bereit Geld und Zeit dafür zu opfern.
        Ob der Staat ausbauen wird - nein, nie, niemals. Sie haben kein Personal dafür, keinen Plan, nichts. Dafür gibt es Telekommunikationsunternehmen, das ist ja deren Sinn und Zweck - diese Dienstleistungen zu bringen. Und sie tun es auch, aber es gibt wie immer was zu meckern.
        So wie es aktuell aussieht, wird es genau so weiterlaufen wie bisher: wer Gewinne erwirtschaftet für die Unternehmen, kriegt auch die passenden Technologien. Wer dies nicht tut, kann sich auf eigene Kosten das ganze anschaffen oder den Staat anbetteln das sie das subventionieren. Es gibt noch den Umweg über die regionalen Firmen, die selbst die Leitungen brauchen und bereit wären, diese verlegen zu lassen - und das nächste Dorf nebenan gleich mitzuversorgen.
        Die generelle Lösung heißt: willste was, Hintern hoch. Es gibt immer eine Alternative. Nur vom Hintern plattsitzen wird sich keine Leitung von alleine bis in die Pampa verlegen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1207620
Internet
Breko-Verband sieht Breitbandausbauziele der Regierung in Gefahr
Bis 2018 soll in Deutschland jeder Haushalt mit 50 Mbit/s versorgt werden. Dieses Ziel stand nicht nur wegen seiner Zurückhaltung in der Kritik, sondern auch wegen seiner technologischen Ausführung. Und die reißt nicht ab, denn der Bundesverband Breitbandkommunikation sieht das Ausbauziel selbst mit den nun gewählten Mitteln in Gefahr.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Breko-Verband-sieht-Breitbandausbauziele-der-Regierung-in-Gefahr-1207620/
13.09.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/04/Akamai_Studie_zum_Stand_des_Internets_Deutschlands_Ausbaustopp_beim_Glasfaser_raecht_sich-pcgh_b2teaser_169.JPG
news