Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von highspeedpingu PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat
        Zwei Sicherheitsexperten des GCHQ hätten im Keller des Guardian überwacht, wie Festplatten zerstört wurden. Beim Zusammenfegen der Überreste eines Macbook Pro habe einer gescherzt, "jetzt können wir die schwarzen Hubschrauber zurückrufen". Die britische Regierung sei danach zufrieden gewesen
        Blöd, wer keine Sicherheitskopien hat...
      • Von IronheadHaynes PCGH-Community-Veteran(in)
        Ach... WOOOOOOOOAAAAAAAAAHHH ... alter, was geht bloß in Europa ab - das ist echt nicht zu fassen:

        "Snowdens NSA-Dokumente
        Festplatten zerstört

        Auf staatlichen Druck hin musste der Guardian vor wenigen Wochen Festplatten zerstören, auf denen Dokumente von Edward Snowden gespeichert waren." - Guardian: Britischer Geheimdienst ließ Festplatten mit Snowden-Material zerstören | heise online

        Nee...

        wo wir gerade dabei sind; zahlreiche namhafte Leute haben diesem aktuellen Artikel hier eine Leseempfehlung ausgesprochen:
        David Miranda, schedule 7 and the danger that all reporters now face | Alan Rusbridger | Comment is free | The Guardian

        Alter, was geht hier bloß ab ? Ich komm' da echt nicht mehr drauf klar... als wenn wir schon in 'ner Dikatatur leben...

        Habt ihr noch Fragen, warum wir gegen den Überwachungsstaat kämpfen müssen; und das u.a. dadurch, dass wir Überwachungsparteien an der Wahlurne eine Absage erteilen ? Weil wir es NOCH können !
      • Von IronheadHaynes PCGH-Community-Veteran(in)
        Leute, schaut euch mal dieses großartige Video an und verbreitet
        es bitte bei euren Freunden, Verwandten und Bekannten - besser kann
        nicht erklärt werden, warum Überwachung so fatal für uns alle ist:

        [Ins Forum, um diesen Inhalt zu sehen]
      • Von mannefix Software-Overclocker(in)
        "Der Bundesnachrichtendienst habe "daran gearbeitet, die deutsche Regierung so zu beeinflussen, dass sie Datenschutzgesetze auf lange Sicht laxer auslegt, um größere Möglichkeiten für den Austausch von Geheimdienst-Informationen zu schaffen" und "Risiken in Kauf genommen, um US-Informationsbedürfnisse zu befriedigen", so der Wortlaut der vertraulichen Notizen."

        Muss man 3 Mal lesen, um den Unfug zu glauben!!
      • Von FloTalon Der größte PCGH-Fan
        Wer fordert, dass alle Methoden der Geheimdienste öffentlich gemacht werden, sollte ehrlicherweise ihre Abschaffung verlangen. Das ist eine radikale, zutiefst naive und gefährliche Idee. Im nächsten Schritt soll dann vermutlich die Polizei auch sämtliche Ermittlungsmethoden offen legen. Ach ja Mist dann weiß ja wirklich jeder was er/sie bei beim nächsten strafbaren Vorhaben beachten muss.

        Leute lasst die Kirche im Dorfe. Ein Geheimdienst hat seine Aufgabe bereits im Namen stehen. Und wir als demokratische Vorzeigenation sind wirklich so blauäugig und denken, das die exekutiven und justiziellen Kräfte nur dazu da sind Daten von jedem einzelnen von uns zu sammeln? Es geht hier um die Offenlegung und Schaffung von Möglichkeiten Straftaten erheblichem Ausmaßes zu verfolgen und zu verhindern. Dazu gehört nicht nur allein Abwendung von Terrorgefahr. Sind wir so verbohrt auf das Wort Terror? Das Beispiel zu geben, wie viele Tote durch Terroranschläge zu beklagen sind oder zumindest wären, umfasst doch nur einen kleinen Teil. Die Arbeit des BND umfasst auch die Überwachung von organisierter Kriminalität, Wirtschaftspionage, Menschenhandel, aber auch Geldwäsche, Erpressung und vielen andere Dinge.

        Wir als Bürger haben nun mal alle einen gelernten Beruf und arbeiten in einer Firma. Haben wir aber die Kenntnis und das Wissen, auch alle Vorgänge und Arbeitsweisen der Nachbarfirma zu verstehen? Oder gibt diese Nachbarfirma gar ihre Produktionsgeheimnisse frei? Kann der Produktionsentwickler sich privat in das Aufgabenfeld eines Neurobiologen eindenken? Nein, dass kann er nicht. Genauso wenig wie wir Bürger auch nur im Entferntesten wissen können (und vermutlich auch wollen), welche kriminellen Energien uns und unser Land bedrohen. Ich maße mir nicht an zu sagen wie unsere Sicherheitsbehörden arbeiten sollen. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass mit den herkömmlichen Ermittlungsmethoden von Miss Marple und Hercules Pierot, Derrick und Matula in diesem speziellen Feld wohl kaum noch wirklich etwas zu reißen ist. Die neuen Fingerabdrücke und neuen Observationen sind nunmal im Internet zu führen. Und was ist das Internet? Eine Datensammlung!
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1079631
Internet
Bericht: BND und Verfassungsschutz nutzen NSA-Datenbank "XKeyscore"
Offenbar arbeiten die deutschen Geheimdienste enger mit der US-amerikanischen NSA zusammen als bislang bekannt: Neue Informationen sollen beweisen, dass Bundesnachrichtendienst (BND) und Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) Zugriff auf eine Datenbank mit Namen "XKeyscore" haben, die unter anderem für das Ausspähen von Suchmaschinenabfragen genutzt wird.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Bericht-BND-Verfassungsschutz-nutzen-NSA-Datenbank-XKeyscore-1079631/
21.07.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2008/03/nsa_logo.jpg
internet,datenschutz
news