Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von CentaX Software-Overclocker(in)
        Zitat von GR-Thunderstorm
        In George Orwells 1984 geht es darum, dass die Menschen in einem Überwachungsstaat leben, in dem jeder Popel, den du dir aus der Nase ziehst und auch jede sonstige Handlung überwacht wird. Gedanken werden afaik auch kontrolliert, ich kenne es nur vom Hören und Sagen.


        Joa, soweit ganz richtig, Gedanken stimmt nich so ganz^^
        Die haben da so nen "Fernsehapparat" stehen, der nur einen Sender hat (und ne Kamera zur Überwachung der Person in der Wohnung)
        Alle möglichen Sachen sind verboten, Leute, die gegen das System sind, werden gefoltert usw. ...
        Ein bisschen Ironie hat die Sache schon, ja
      • Von GR-Thunderstorm BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Snade
        Klär mich Literaturwissenschaftlich auf
        In George Orwells 1984 geht es darum, dass die Menschen in einem Überwachungsstaat leben, in dem jeder Popel, den du dir aus der Nase ziehst und auch jede sonstige Handlung überwacht wird. Gedanken werden afaik auch kontrolliert, ich kenne es nur vom Hören und Sagen.
      • Von Snade Freizeitschrauber(in)
        ??

        Zitat
        Das ausgerechnet Orwell gelöscht wurde hat eine gewisse Ironie
        Klär mich Literaturwissenschaftlich auf
      • Von Mike1 PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von CentaX
        Ich halte das auch für einen SEHR STARKEN Einschnitt in die Privatsphäre. Wenn ich mir z.B. ein MP3- Album auf dem PC kaufen sollte, dann würd ich da auch ganz schön böse werden, wenn die mir das einfach löschen und sagen "hmne, tut uns Leid, Rechtsprobleme!"
        Und das ganze dann noch verschärft dadurch, dass Notizen ebenfalls gelöscht wurden.
        Da hätte man jedem Kunden einzeln ne Entschädigung zahlen müssen statt das Geld für "wohltätige Zwecke" zu spenden (Ich hab das doch wirklich richtig verstanden, oder? oO)!

        Ich finde es eher bedenklich, dass solche Funktionen überhaupt existieren und es anscheinend sowohl von den Kunden als auch von EU&Co akzeptiert wird.

        Das ausgerechnet Orwell gelöscht wurde hat eine gewisse Ironie
      • Von CentaX Software-Overclocker(in)
        Zitat von smirking-joe88
        Also so wie ich das verstanden habe, werden die beiden Kläger die 150.000 Dollar die sie bekommen haben für wohltätige Zwecke einsetzen.


        Ehja, jetz seh ichs auch, steht auch klar und deutlich drin Wurde das vielleicht zwischendurch geändert? Bin doch sonst nicht so schwer von Begriff^^
        150.000 für 2 Leute wiederum ist zu heftig ... Wobei das mit den wohltätigen Zwecken dann natürlich toll wäre (mal sehn, ob sie das Versprechen halten^^)
        Sollte man jedoch trotzdem lieber unter allen betroffenen aufteilen...

        PS: Ist es nur bei mir so, dass auf PCGHX (fast?) keine Bilder geladen werden? Rechts sind immerhin 4 Smileys, die könnt ich aber schon durch die Vorschauposts in ner News im Cache haben...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
696539
Internet
Amazon muss gekaufte E-Books löschen
Wegen Rechteproblemen hatte Amazon USA einige E-Books, unter anderen Animal Farm und 1984 von George Orwell, löschen müssen, die auf dem E-Book-Reader Kindle der Amazon-Kunden gespeichert war. Nun hat Amazon 150.000 US-Dollar Entschädigung gezahlt.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Amazon-muss-gekaufte-E-Books-loeschen-696539/
02.10.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/07/Amazon-Kindle-George-Orwell.jpg
amazon
news