Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von bernder
        Apple ist wohl ganz zufrieden damit an jedem Stück Programierschrott noch mit zu verdienen. Wer hätte es Gedacht
        Eine öffnung für Flash würde das vermutlich ziemlich erschweren. Die Flashanwendungen wären wahrscheinlich auch wesentlich einfacher auf andere Handys etc. zu etablieren was Exklusivität kostet.
        Also ist das zwar verständlich aber nicht kundenfreundlich.
      • Von Nasenbaer Freizeitschrauber(in)
        Zitat von SnakeByte
        Mit Standards ist das so eine Sache: Es ist schön welche zu haben, aber diese auch einzuhalten, ist was vollkommen anderes. So kommt mir das bei allem vor, was das "Web" angeht. Allein die Interpretation der W3C-Standards zwischen einzelnen Browsern sagt für mich schon alles aus.

        In Hinblick auf Apple's Blockadepolitik in Sachen Flash kann ich mir durchaus vorstellen, dass einzig das Finanzielle die Rolle spielt. Sicherlich gibt es auch wesentlich mehr Flash-Entwickler als iPhone/iPad-Entwickler. Sollte jetzt Apple auf ihren neusten P$$$sverlängerungen Flash zulassen, wird das langfristig dazu führen, dass keiner mehr iPhone-Apps entwickelt.

        Und bevor sich Adobe für offene Webstandards einsetzt, sollten die erstmal überlegen, warum der Acrobat PDF-Reader 250MB Plattenplatz braucht. Hat zwar nichts miteinander zu tun, aber die 250MB regen mich mehr auf als das Gezanke zwischen Apple und Adobe.
        Ich finde die Flash-Blockade ausgezeichnet. Flash gehört vom Planeten verbannt. Dieses lahme, unsichere Stück mieserabler Programmierkunst raubt mir echt den letzten nerv. Wenn sie offene Standards toll finden, dann sollen sie Mozilla Geld spenden damit diese endlich h.264 implementieren und im Lizenzkosten-Fall abgesichert sind.

        Wegen des PDF Readers:
        Benutz doch den Foxit PDF Reader - seit Version 3.0 absolut gleichwertig und auch mit Browser-Plugin.
      • Von SnakeByte PC-Selbstbauer(in)
        Mit Standards ist das so eine Sache: Es ist schön welche zu haben, aber diese auch einzuhalten, ist was vollkommen anderes. So kommt mir das bei allem vor, was das "Web" angeht. Allein die Interpretation der W3C-Standards zwischen einzelnen Browsern sagt für mich schon alles aus.

        In Hinblick auf Apple's Blockadepolitik in Sachen Flash kann ich mir durchaus vorstellen, dass einzig das Finanzielle die Rolle spielt. Sicherlich gibt es auch wesentlich mehr Flash-Entwickler als iPhone/iPad-Entwickler. Sollte jetzt Apple auf ihren neusten P$$$sverlängerungen Flash zulassen, wird das langfristig dazu führen, dass keiner mehr iPhone-Apps entwickelt.

        Und bevor sich Adobe für offene Webstandards einsetzt, sollten die erstmal überlegen, warum der Acrobat PDF-Reader 250MB Plattenplatz braucht. Hat zwar nichts miteinander zu tun, aber die 250MB regen mich mehr auf als das Gezanke zwischen Apple und Adobe.
      • Von locojens PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Fat_Tony
        Ich Versteh auch die Haltung von Apple gegenüber Adobe nich so ganz.
        Da Adobe (wenn ich mich richtig erinnere) Programme wie Photoshop und wie sie noch alle heißen für Mac's früher raus gebracht haben als für Windows. Und auch ein wenig Mac Optimiert sind.
        Da Wundert es mich ein bisschen das sich die beiden Unternehmen so "zerstritten" haben.


        Ich denke mal das es Apple nicht will das “Flash-Apps" für das iPhone erscheinen welche nichts kosten bzw. kein Geld in Apples Kassen spülen.

      • Von xamreffehcs Komplett-PC-Aufrüster(in)
        mal ne bescheidene frage
        würde es Adobe so schaden wenn sie das einfache flash als offenen Standard machen
        vielleicht sogar unter gnu stellen (glaub so heißt doch diese offenen Standard wo drunter auch Linux und opera ist )
        die könnten doch immer noch geld machen durch Erweiterungen die sie verkaufen oder Zusatzfunktionen die mach sich kaufen muss
        und ein Image Gewinn wäre es auf jeden Fall
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
747840
Internet
Adobe vs. Apple
Im Streit mit Apple um einen offenen Webstandard setzt sich Adobe weiter für das eigene Flash ein. Grundlage für die Auseinandersetzung der beiden Unternehmen ist, dass Apple kein Flash auf eigenen Produkten integrieren will.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Adobe-vs-Apple-747840/
14.05.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/05/Adobe.jpg
adobe,flash
news