Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von cyco99 PCGH-Community-Veteran(in)
        Ich habe lieber die Packung im Schrank stehen. Dann funktioniert ein Spiel auch ohne Internet (meistens). Außerdem ist mit der Größe der Festplatten leider auch ihre Unzuverlässigkeit gewachsen. Das Original im Schrank schützt deshalb auch vor Daten- bzw. Geldverlust. Ein Handbuch (falls mitgeliefert) kann ebenfalls ein Argument für den Ladenkauf sein.
        Zuletzt sind mir die Downloads im Vergleich zum Ladenkauf nicht günstig genug. Bevor der Download nicht mindestens 30% günstiger ist als der Ladenkauf, werde ich meine Spiele (und Musik) weiterhin im Laden kaufen (old school rules!).
      • Von stullexy Komplett-PC-Käufer(in)
        Mann müsste vielleicht noch sagen das viele bezahlte Downloads auch abofallen sind ,und das ned alle Leute diese Downloads freiwillig bezahlen ,sondern im nachhinein dazu gezwungen werden . Ein Beispiel : http://www.opendownload.de ,....96 € für den Firefoxbrowser ,.... ne frechheit ,...bin gestern zufällig darüber gestolpert
      • Von chakktheripper Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von DaStash
        Bist du dann auch für Arbeitsplatzabbau?
        natürlich nicht !! aber siehs doch mal so .. alle berufe sind irgendwelchen zukünftigen schwankungen unterlegen. von daher müssten die wegfallenden arbeitsplätze dann umstrukturiert werden. im moment sind es zum beispiel immer noch die bandarbeitsplätze die durch zunehmende automatisierung wegfallen. und so isses halt in allen sparten.
      • Von DaStash PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von BigBubby
        kleiner Schwarzseher oder wie scheint mir das
        Weil ich die, wie auch geschrieben, Vorteile und Nachteile versuche zu bedenken??

        @rest
        Sicher hast du Recht und in dem Fall wäre es eher eine Art Umstrukturierung. Generell(Onlinedistribution) trifft das schon eher zu was ich meinte.

        MfG
      • Von BigBubby PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von DaStash
        Sicher für den Verbraucher alles interessante Punkte.
        Bist du dann auch für Arbeitsplatzabbau? Soll kein Vorwurf sein aber schliesslich wäre das die folge von zunehmenden Onlinevertrieb.

        MfG


        kleiner Schwarzseher oder wie scheint mir das

        Ich würde nicht sagen, dass groß arbeitsplätze verloren gehen würden dadurch.
        Die Stanzwerke haben sowieso recht wenig Arbeiter, genau wie die Verpackungshersteller, ich sage nur vollautomatisierung, welche dann wiederum im dienstleistungsbereich internet aufgenommen werden könnten.
        Müll produktion steigt trotzdem stetig, womit deshalb auch keine müllmänner ihren Job verlieren sollten.
        Es wäre also nur eine Umstruktuierung des Marktes. Das gab es schon immer...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
669934
Internet
220 Millionen Umsatz in 2008
Eine Summe von rund 220 Millionen Euro haben die Deutschen dieses Jahr für bezahlte Downloads ausgegeben. Dieses Ergebnis kam jetzt bei einer Marktforschungsstudie von Gfk im Auftrag von Bitkom heraus.
http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/220-Millionen-Umsatz-in-2008-669934/
10.12.2008
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2008/12/Downloadmarkt_08_Download.jpg
downloads
news