IDF Shanghai 2008: Quad-Core-Nehalem (video and pictures)

IDF: Intel Developer Forum

IDF Shanghai 2008: Quad-Core-Nehalem (video and pictures)

Kristoffer Keipp
|
01.04.2008 17:46 Uhr
|
Neu
|
PC Games Hardware got the chance to take pictures and a video of a Nehalem-Desktop-System. A complex particle-demo used the Quad-Core-CPU, codename Bloomfield, to full capacity.

Nehalem: Particle-demo uses up to eight threads. Nehalem: Particle-demo uses up to eight threads. [Quelle: ] On IDF Intel presents a smoke-demo running on a Nehalem-based Quad-Core-CPU (presumably Bloomfield, Socket LGA1336, with integrated Triple Channel DDR-Memorycontroller and Hyperthreading). The demo uses eight threads and shows real-time calculated particle-physics.

The impact of a meteoroid results in a flaming inferno, displaying up to 60,000 particles, all of which are calculated in real-time. Those eight threads stress the Quad-Core-Nahalem quite well. Overall processor load is at an average 63 percent, with individual threads varying between 55 and 93 percent.

Below this article you can find a clip showing the interesting scene. Additionally there are several exclusive pictures in our gallery.

For further information we recommend these reports:
IDF Shanghai 2008: Fotos des Nehalem-Die
Intel Nehalem: Erstes Bild einer Bloomfield-CPU aufgetaucht?
Intel Nehalem: High-Res-Bilder einer Bloomfield-Platine aufgetaucht

 

Verwandte Artikel

52°
 - 
Intel bringt die Haswell-Technik nun auch in seine High-End-Plattform mit dem Sockel 2011 - und der wird im selben Atemzug generalüberholt um nicht nur die neue Stromversorgung, sondern auch den für Haswell-Extreme nötigen DDR4-Speicher zu unterstützen. Wir machen den Test, was Core i7-5960X und i7-5820K in Spielen sowie Anwendungen leisten. mehr... [282 Kommentare]
20°
 - 
AMD packt den Takthammer aus: Mit bis zu 5 Gigahertz per Turbo setzt der FX-9590 einen neuen Rekord. Das gilt aber auch für Leistungsaufnahme, Temperaturentwicklung und Mainboard-Anforderungen. PC Games Hardware macht den Test mit dem FX-9590. mehr... [209 Kommentare]
18°
 - 
Der Vorgänger des Xeon E3-1231 v3 war der Geheimtipp schlechthin: Man bekam für kleines Geld extrem viel Rechenleistung, die ganz knapp an das Spitzenmodell der Desktop-Serie heranreichte. Dafür musste man auf einen offenen Multiplikator und die integrierte Grafikeinheit verzichten, m Gegenzug gab es ECC - für Spieler leicht verschmerzbar. Ob das immer noch gilt, zeigt unter Test. mehr... [42 Kommentare]