Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von BlackPredator PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von PCGH_Carsten
        Das ist ingame per Fraps aufgenommen. Aber wie ich sehe, macht IMGUR leider ein jpg aus meinem PNG. [Ins Forum, um diesen Inhalt zu sehen]

        Auch nicht so viel besser , dann muss ich wohl in naechster Zeit keine Angst haben, vom Spielen ausgeschlossen zu werden.
      • Von PCGH_Carsten Redakteur
        Zitat von BlackPredator
        Ist das die echte "Bildqualität" oder wurde das nochmal komprimiert, denn dass sieht schon recht übel aus.
        Das ist ingame per Fraps aufgenommen. Aber wie ich sehe, macht IMGUR leider ein jpg aus meinem PNG. [Ins Forum, um diesen Inhalt zu sehen]
      • Von Sirius3100 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Gaikai ist leider extrem schwankend was die Qualität angeht (hab das Gefühl dass man Glück haben muss auf 'nen nahen und guten Server connected zu werden). Laut Digital Foundry sollte Gaikai eigentlich meist 60FPS liefern (die haben soweit ich weiß tatsächlich die Frames gezählt).

        Noch liefern Gaikai/Onlive aber eh nur 720p. An 'nem PC-Monitor an dem ich üblicherweise in ziemlich nahem Abstand spiele, würde ich das folglich auch nicht nutzen wollen.

        Dieses "2nd-Gen Cloud-Gaming" ist aber unsinnig. Die Geforce Grid liefert zwar sicher Vorteile gegenüber dem was bisher beim Cloudgaming geboten wurde, aber nicht zwingend für den Spieler (die Latenz-Minimierung ist bei weitem nicht so drastisch wie Nvidia das behauptet, die stellen die "erste Cloudgen" schlechter dar als sie ist). Der richtige Vorteil dürfte eher die Virtualisierung sein. Auf einer solchen Grafikkarte sollen ja wohl im Normalfall bis zu 4 Spieler gleichzeitig ihre Spiele laufen lassen können (bei weniger anspruchsvollen Aufgaben wohl bis zu 100 Spieler), womit das ganze wohl deutlich lukrativer für die Cloudgaming-Anbieter wird.
        Die Geforce-Grid hat übrigens soweit ich weiß eine TDP von 225Watt. Wenn man das auf 4 Spieler aufteilt kann man auch die Leistung der Graka pro Spieler abschätzen.

        €: hab oben Quatsch geschrieben: Gaikai streamt nur mit 30FPS (Onlive hat 60FPS dafür aber 'ne schlechtere Bildqualität).
      • Von KrHome BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von PCGH_Carsten
        Ich habe gerade mal NFS The Run in der Probeversion über Gaikai gespielt.
        • Gefühlte Fps des 720p-Streams: 20-25 (Fraps zeigt 64 an, das haut aber nicht hin).
        • Grafikqualität ~ Need for Speed Most Wanted als kaputtkomprimiertes JPEG (Beispiel: imgur: the simple image sharer)
        • Lag: Schwankend. Meist den gefühlten Fps angemessen, also nix mit feinem Driften via Tastatur, was eigentlich in Rennspielen geht, zwischenzeitlich aber gröbere Aussetzer von gefühlt einer Viertelsekunde.
        • Meine I-Net-Verbindung: 6M/0,5M/25ms via speedtest.

        Wer bisher mit einem Amiga oder Gameboy gespielt hat, wird die Grafikqualität gut finden, PC-User dürften damit eher nicht zufrieden sein.
        Deckt sich zu 100 Prozent mit meinen OnLive Erfahrungen vor einigen Monaten. Wo soll da bitte die zweite Generation des Cloud-Gaming sein Nvidia?
      • Von Bennz PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Dysinapsen
        Latenz hat nichts mit Bandbreite zu tun. Vor wenigen Jahren waren ISDN-Leitungen mit 64 kbit/s, also 0,064 Mbit/s das Maß aller Dinge, wenn es um Online-Gaming ging. Latenz schlägt jeden aktuellen DSL-Anschluss mit aktiviertem Interleaving. Beste Option derzeit ist wohl ne Kabelleitung von KabelBW/Deutschland. Ping liegt bei mir häufig zwischen 10 und 20ms

        spiel jetzt mal nen online game mit einer isdn leitung. Latenz hatt was mit auslastung zutun und wenn alles von deiner leitung nur für die bildwiedergabe aufgesaugt wird, haste bei der Eingabe eine größere/höhere latenz.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
893504
Hawken
Cloud-Gaming
Der Gaikai-Vorzeigetitel Hawken macht weiter von sich reden. Auf der E3 wurde der postapokalyptische Mech-Shooter nicht nur auf hochgezüchteten PCs präsentiert sondern auch direkt aus der Gaikai-Cloud auf Tablets gestreamt. Dank Geforce GRID sollen dabei keinerlei Hänger oder Lags den Spielfluss gestört haben.
http://www.pcgameshardware.de/Hawken-Spiel-5651/News/Cloud-Gaming-893504/
23.06.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/03/hawken_4.jpg
hawken,cloud,e3,geforce
news