Online-Abo
Games World
      • Von Mosed Software-Overclocker(in)
        Bei meinem MSI Z87 G45 Gaming gibt CPU-Z unter Revision "C2" an. Bedeutet dass dann, dass es tatsächlich das C2-Stepping ist? Denn 05 oder 04 steht da jedenfalls nicht.

        EDIT: OK, eine ältere CPU-Z Version zeigt "05", also ist es ein Feature in der neuen CPU-Z Version, dass C2 angezeigt wird.
        Aber entgegen der Aussage von MSI steht nicht auf dem Aufkleber auf der Verpackung "C2". Aber super, dass es ein C2 MB ist.
      • Von DeathAndPain Schraubenverwechsler(in)
        Dann kannst Du aber nie wieder ein BIOS-Update einspielen. Eine mögliche, aber zweifelhafte Lösung.
      • Von 45thFuchs Software-Overclocker(in)
        Nur mal so nebenbei: @3,4 ghz mit Stromspahrmodi und 0.86V Inclusive 24 zoll Monitor ,6.1 Boxen und USB 3.0 Festplatte unter prime 95 V27.9 zwichen 90 und 100 Watt
        Bei 4,3 GHz und 1,05 V unter 110W
        Bei 4,5GHz und 1,11V (+-AVX Standardvoltage) immer noch deutlich unter 115W fürs gesamte System wie im Profil beschrieben .
        Nach meinem AMD X6 kann ich über den Verbrauch echt nicht klagen,und auch meine Frau ist ruhiger wenn der nachwuchs Essen statt Stromrechnungen reingewürgt bekommt.
        Des weiterem kann man OC schon auf den 60euro Boards betreiben
      • Von DeathAndPain Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von Toxoplasma
        Haswell ist kein gutes Produkt und wird auch nie eins sein ( im Vergleich zu Sandy und Ivy ), voller Schwächen wie von Dir bereits genannt aber da es halt Intel ist ... naja was soll man dazu sagen außer wer es kauft ist selber schuld!

        Was erzählst Du für einen Obermüll? Anscheinend kennst Du den Haswell noch nicht mal genau bzw. kannst die Berichte darüber nicht richtig interpretieren.

        Zuerst das Wichtigste: Haswell hat bei gleicher Leistung keine höhere Abwärme als Ivy Bridge!!! Dieses Gerücht hält sich leider hartnäckig, beruht aber auf einem Missverständnis. Bei herkömmlichem Code ist Haswell ca 10% schneller und wird nicht wärmer als Ivy Bridge. Aber: Haswell hat etwas, was Ivy Bridge gar nicht hat, nämlich zusätzliche AVX-Rechenwerke. Damit kann Haswell die neuen AVX-Befehle bearbeiten, die Ivy Bridge gar nicht erst beherrscht. Wenn nun diese zusätzlichen AVX-Rechenwerke ausgelastet werden, dann - und nur dann! - erreicht Haswell eine etwas höhere TDP als Ivy Bridge. Aber: Mit AVX optimierter Code ist ca. 70% schneller als herkömmliches Coding! Das bedeutet im Klartext: Mit AVX-Code dreht Haswell so dermaßen die Leistungsschraube auf, dass Ivy Bridge kaum mehr als halb so schnell ist! In diesem Zustand wird er geringfügig (!) wärmer als Ivy Bridge.

        Herkömmlicher Code (derzeit also noch fast alles) nutzt keine AVX-Befehle, und damit wird Haswell ausdrücklich nicht wärmer als Ivy Bridge und verbraucht auch keine Mehrleistung. Ganz im Gegenteil: Haswell bringt neue Stromsparmodi für den lastfreien Zustand, in dem sich ein PC den allergrößten Teil der Zeit befindet. In diesem Bereich verbraucht Haswell noch weniger als Ivy Bridge und erzeugt auch weniger Abwärme.

        Dann hol Dir mal Deinen ollen Ivy Bridge und komm Dir kühl und stromsparmäßig vor.

        Und der Chipsatz-Bug, mein Gott: der bewirkt nur, dass bestimmte (noch nicht mal alle) USB-3.0-Sticks nach dem Aufwachen des PCs aus dem Schlafmodus für ca. 1 Sekunde nicht zugreifbar sind. Normalerweise wirst Du davon gar nichts merken, selbst wenn Du solch USB-Stick einsetzt. Nur wenn Du ein Programm einsetzt, das der Meinung ist, direkt nach dem Aufwachen des PCs sofort auf den Stick zugreifen zu müssen, dann hast Du einen wahrnehmbaren Effekt. Das ist alles lächerlich und keinesfalls ein Grund, keinen Haswell zu kaufen.

        Das Gerücht, man müsse solch USB-Stick wegen des Bugs nach dem Aufwachen rausziehen und wieder reinstecken, ist insofern auch Unfug.
      • Von Gast0707215
        Schon witzig, wie sich alle über etwas aufregen, was durch irgendwelche Seiten/Medien hochstilisiert wurde.

        Und wie immer diesselben Argumente:
        - Haswell wird ja sooooooo heiß
        - Haswell verbraucht mehr !!11
        - wenig Leistungs+
        - ein Bug am Mainboard, den 99,9% der User, die sich darüber aufregen nicht ein einziges Mal bemerken. Die restlichen 0,1% denken einen Meter selbst und speichern halt ihr Zeug, bevor sie in den Ruhezustand gehen *applaus*

        Und warum die Leute es mit der WLP auf dem DIE immer noch nicht verstehen ist mir schleierhaft:

        Intel hat bemerkt, dass "Overclocking" als Marketing-Argument verdammt geil läuft und jeder Affe nach OC brüllt. Damit Intel sich aber durch ihr Marketing nicht selbst in die Klemme reiten (mehr übertakten = mehr Leistung -> weniger aufrüsten (-> weniger Umsatz); alternativ: Intel müsste schneller neueres und schnelleres Zeug releasen, damit aufgerüstet werden muss (was aber natürlich mit stark erhöhter Kosten bzgl. Entwicklung verbunden ist)), haben sie eine natürliche Limitierung eingebaut (WLP unter der Haube).
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 08/2016 PC Games 08/2016 PC Games MMore 08/2016 play³ 08/2016 Games Aktuell 08/2016 buffed 08/2016 XBG Games 03/2016
    PCGH Magazin 08/2016 PC Games 08/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1079437
Haswell
Intel Haswell: Neues C2-Stepping vor dem Kauf nicht erkennbar, CPU-Z gibt Hinweise auf Stepping
Laut einer uns vorliegenden Information einer industrienahen Quelle lassen sich Haswell-Mainboards mit dem neuen C2-Stepping über eine CPU-Z-Info erkennen. Allerdings stehen die Chancen schlecht, dass man schon vor dem Kauf weiß, welches Stepping man erwischt hat. Ab Ende Juli werden C2-Stepping-Mainboards also mit den "alten" Mainboards gemischt und verkauft.
http://www.pcgameshardware.de/Haswell-Codename-255592/News/Intel-Haswell-C2-Stepping-CPU-Z-Revision-05-1079437/
19.07.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/07/Lynx_Point_C2-Stepping_Asus_CPU-Z-pcgh.png
intel,core i3,core i7,core i5,haswell
news