Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Jooschka PC-Selbstbauer(in)
        Jaja, wenn Hersteller XY einfach den vorhandenen Platz, gerade bei Ultrabooks, für von Haus aus angemessene Anzahl an USB-Anschlüssen nutzen würde, sowie Kombibuchsen weglassen würde (wer nicht Neu kauft, "schleppt" einen Adapter mit sich rum, wer ein einigermaßen vernünftiges Headset haben will, bekommt erst garkeins mit Kombistecker oder nimmt In-Ear vom Smartphone und wundert sich über viel zu kurze Kabel am Arbeitsplatz... und USB-Lösungen gehen nicht, da es ja bekanntlich oft nur 2-3 Anschlüsse gibt ...), gäbe es das Problem eigentlich nicht...
        Halte so oder so recht wenig von USB-Hubs ...Sobald ein USB-Stick oder eine Festplatte arbeitet, also Daten überträgt, laggen (daran angeschlossen) sowohl Maus als auch USB-Headset... dafür braucht es nochnichtmals eine große Datei zum übertragen, eine einfache Suche im Explorer reicht schon ... genauso wie die Erstellung von Vorschauansichten für Bilder/Videos... und schon laggts...
        kann sein, dass all dies mit USB-3.0 ein wenig verbessert wurde, aber auch hier tritt dasselbe Problem sofort wieder auf, wenn mehr als ein Gerät über die USB2.0er-Leitungen (Abwärtkompatibilität) überträgt
        wer hat schonmal ne Maus mit 3.0 gesehen?? oder n USB-Headset?
        Wenn's irgendwie geht, vermeide ich die Dinger solange, wie es irgendwie anders geht ^^
      • Von RaptorOne PC-Selbstbauer(in)
        So ich gebe auch mal meinen Senf dazu ab:

        ich lese aus dem Artikel auch noch heraus, dass Apfel nicht nur an der Schutzschaltung ein paar Cent gespart hat, sondern auch in ihren mega teuren Macbooks nur "billige" Mainboards verbauen

        und dann noch 70€ für nen USB Hub verlangen, dass letztendlich auch nur bei Foxcon/China gefertigt wurde....

        Apple 6, setzten!!!
      • Von flotus1
        Diese Statistik ist natürlich uneingeschränkt repräsentativ weil nicht etwa vorher schon eine Auswahl stattfindet welche Artikel geprüft werden
        Aber Hauptsache eine Meldung mit Sensationspotential.
      • Von Palmdale Software-Overclocker(in)
        Zitat von Ein_Freund
        Mensch wir brauchen wirklich mal ein anderes Zeichen als dieses CE, man erkennt den Unterschied zwischen China Export einfach nicht.
        Allerdings ist es bezeichnend, dass die meisten gefährlichen Produkte hier aus Deutschland kommen und NICHT mehr China - zumindest in Sachen Produktwarnung. Siehe auch Gefahrliche Produkte kommen ofter aus Deutschland als aus China - DIE WELT
      • Von Ein_Freund Freizeitschrauber(in)
        Mensch wir brauchen wirklich mal ein anderes Zeichen als dieses CE, man erkennt den Unterschied zwischen China Export einfach nicht.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1193296
Hardware
Mac-Killer: USB-Hub aus China zerstört Mac-Mainboards
Ein USB-Hub aus China versorgt dank eines Netzteils nicht nur die neuen USB-Ports mit der notwendigen Spannung, sondern schickt diese Spannung entgegen den Spezifikationen auch noch direkt an das angeschlossene Mainboard zurück. Während ein PC diese Tortur überlebt hat, haben laut einem Bericht drei Mac-Mainboards das Zeitliche gesegnet.
http://www.pcgameshardware.de/Hardware-Thema-130320/News/USB-Hub-aus-China-zerstoert-Mac-Mainboards-1193296/
24.04.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/04/usb-pcgh_b2teaser_169.jpg
usb,hardware
news