Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • Test: LG E900 Optimus 7 mit Windows Phone 7

    Windows Phone 7 im Test: LG hat mit dem Optimus 7 eines der ersten Windows Phone 7-Smartphones im Angebot. Der Hersteller will mit schlichtem Design und einem 3,Zoll-Display auf Kundenfang gehen. Wir haben uns das Smartphone mit Windows-Genen genauer angeschaut.


    Das LG E900, besser bekannt unter der Bezeichnung Optimus 7, ist eines der momentan günstigsten Windows-Phone-7-Geräte auf dem Markt. Der Einstieg in die mobile Welt von Windows beginnt ohne Vertragssubvention und ohne Branding bei rund 420 Euro (Preisvergleich) - ein ansatzweise vergleichbarer Einstieg in die High-End-Android-Riege liegt bei rund 400 Euro mit dem schon länger erhältlichem HTC Desire (Preisvergleich). Mit Subvention und 2-Jahres-Vertrag kostet das Optimus 7 beispielsweise bei Vodafone einmalig 200 Euro und monatlich mindestens bei 24,95 Euro.

    LG E900 Optimus 7 - der erste Eindruck
    Der erste Eindruck des Geräts ist durchaus positiv, wenn Sie also beim Kauf nicht nur auf die Funktionalität und die Hardware, sondern auch auf das Status-Level achten, haben Sie hier einen gut ausgestatteten Golf vor sich. Beim Anheben erwartet man eher nicht das hohe Gewicht von rund 158 Gramm, die dunkle Metallverschalung samt gut eingepassten Plastikabdeckungen ergeben aber ein stimmiges Gesamtbild. Die Abmessungen von 125 x 60 x 11,5 Millimeter sind akzeptabel, auch wenn diesbezüglich die breiten Streifen ober- und unterhalb vom Display etwas unschön sind - hier liegt das LG in etwa auf iPhone 4-Niveau, auch wenn E900 etwas "klobiger" wirkt.

    Liegt das Gerät auf dem Touchscreen, sieht man die edel eingefasste 5-MP-Kamera und das LED-Licht, am unteren Rand befindet sich der "Windows Phone"-Schriftzug. Die Vorderseite wäre auch edel, gäbe es da nicht das im wahrsten Sinne des Wortes "herausragende" Windows-Logo mit "Bling"-Effekt. Auch der LG-Schriftzug in Standard-Silber fügt sich nicht ganz in den Gesamteindruck ein.

    Der Windows-Knopf liegt zwischen der Suche- und Back-Schaltfläche. Auf der Oberseite neben dem Powerknopf ist die 3,5-mm-Klinkenbuchse ohne Verschluss oder Abdeckung. Auf der rechten Seite ist der Kameraauslöser untergebracht, darüber der USB-Port samt Abdeckung. Links finden Sie noch die Lautstärkeregelung. Das Optimus 7 wirkt und ist nicht billig, LG wäre allerdings gut beraten gewesen, wenn man die edle Note der Seitenbedienelemente auch bei den Bedienelementen unterhalb vom Touchdisplay fortgeführt hätte.

    LG E900 Optimus 7 - die Hardware
    Test: LG E900 Optimus 7 mit Windows Phone 7 (12) Test: LG E900 Optimus 7 mit Windows Phone 7 (12) Quelle: PC Games Hardware Schon auf dem Papier lässt sich erahnen, dass das LG Optimus 7 durchaus im oberen Bereich der aktuell erhältlichen Smartphones anzusiedeln ist. Beim E900 verwendet LG einen 3,8-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 480 x 800 Bildpunkten. Zwar kommt hier keine AMOLED- oder Retina-Technik zum Einsatz, der TFT-Bildschirm stellt Inhalte jedoch ebenfalls sehr farbenfroh und kontrastreich dar - in der Praxis waren wir mit Auflösung und Qualität durchaus zufrieden. Die Pixeldichte von 246 ppi liegt zwar unter der des iPhone 4 mit 326 ppi, sorgt aber dennoch auf dem kompakten Display für eine relativ feine Darstellung. Ebenfalls positiv ist die kapazitive Touch-Komponente des LG-Displays, alle Eingaben wurden sehr genau und ohne erkennbare Verzögerung verarbeitet.

    Als Prozessor kommt beim LG Optimus 7 ein Snapdragon (Qualcomm QSD8250) von Qualcomm samt einer Adreno 200-Grafikeinheit und einer Taktrate von 1 GHz zum Einsatz. In Kombination mit 512 MByte Arbeitsspeicher sorgt diese Kombination bei Windows Phone 7 für eine flüssige und schnelle Bedienung. Neben dem Arbeitsspeicher stecken im E900 noch 16 GByte Flash-Speicher, von dem rund 14 GByte für eigenen Zwecke genutzt werden können - momentan hat kein WP7-Gerät mehr Speicher. Käufer eines WP7-Geräts sollten daran denken, dass es keinen SD-Kartenslot gibt, also kaufen Sie besser ein Gerät mit viel Speicher. Die restliche Ausstattung ist bis auf den gut dimensionierten 1.500-mAh-Akku eher Standard, so gibt es eine 5-MP-Kamera samt LED-Licht, A-GPS, WLAN-n, 720p-Video, HSDPA, Bluetooth 2.1 (EDR, A2DP) und DLNA.

    LG E900 Optimus 7 - Windows Phone 7
    Test: LG E900 Optimus 7 mit Windows Phone 7 (8) Test: LG E900 Optimus 7 mit Windows Phone 7 (8) Quelle: PC Games Hardware Microsoft Windows Phone 7 kann sich zwar noch nicht in allen Disziplinen mit Android und iOS messen, die Grundlage ist aber geschaffen und bereits angekündigte Erweiterungen werden in Kürze die größten Mängel beseitigen. Aber auch ohne ersten Patch macht Windows Phone 7 überraschend viel Spaß - vergessen scheinen die grausamen Zeiten von Windows Mobile 6.x.

    Nach dem Einschalten und der Konfiguration schaut man auf sehr übersichtliche Hubs (Kacheln) auf dem Hauptbildschirm - selbst die Statusicons verschwinden nach wenigen Augenblicken aus dem Sichtfeld. Schlicht oder trist, hier muss jeder Anwender selbst entscheiden. Übersichtlich? Auf jeden Fall! Die wichtigsten Hubs sind "Kontakte", "Office" oder "Kalender". Normalerweise landet man durch den Druck auf "Kontakte" bei denen im Smartphone hinterlegten Daten von Freunden, in Windows Phone 7 ist dieser Hub aber eher eine Zusammenführung von allen möglichen Quellen. So fließen hier auf Wunsch unter anderem klassische Kontakte und Facebook-Freunde zusammen, aber auch eine Integration von Windows Live, Outlook oder Google ist möglich. Facebook-Freunden wird beispielsweise automatisch das aktuelle Profilbild zugeordnet.

    Manche Kacheln auf dem Startbildschirm sind interaktiv und zeigen Zusatzinfos an, aber auch in den Hub-Unterordnern sind oft Live-Infos eingebunden. Hier verschwimmt dann der Unterschied zwischen statischer Information und Neuigkeit - allerdings ist das Design so klar gewählt, dass man durch den Informationsfluss nicht irritiert wird. Der Startbildschirm lässt sich nach eigenen Wünschen gestalten. So können neue Kacheln hinzugefügt und nicht benötigte entfernt werden.

    Natürlich kann der Funktionsumfang des LG Optimus 7 mit Apps aus dem Microsoft Marketplace erweitert werden, eine Vielfalt wie bei Google oder Apple sucht man noch vergeblich. Aber auch ohne Zusatz-Apps kann man beispielsweise im Office-Umfeld mit der Microsoft Office Suite OneNote-, Word-, Excel- und Powerpoint-Dokumente öffnen und bearbeiten. Allerdings kommt hier eine der noch größten Lücken von WP7 zum Vorschein - Copy & Paste ist nämlich noch nicht integriert. Microsoft hat die Funktion aber für den im Januar kommenden Patch angekündigt, also eher ein temporäres Problem.

    LG E900 Optimus 7 - die Praxis
    Windows Phone 7 auf dem Optimus 7 von LG funktioniert. Ab und an vermisst man zwar Funktionen, aber dies dürfte mit den kommenden Updates behoben werden. Speziell beim Optimus 7 hat uns aber die Kamera ein wenig enttäuscht. Das 5-Megapixel-Modell ist zwar für Schnappschüsse brauchbar, aber schon bei etwas dunklerer Umgebung sinkt die Fotoqualität trotz LED-Beleuchtung deutlich. Auch die aufgenommenen Videos sind zwar für Youtube völlig akzeptabel, andere Smartphones ermöglichen aber schon heute deutlich bessere Ergebnisse.

    Abseits vom WLAN-Betrieb zeigt das Optimus 7 keine Schwächen. Wir haben das Gerät im Congstar-Netz getestet, da man hier im Prepaid-Umfeld auf ein etabliertes Netzwerk zurückgreifen kann. Gesprächsqualität und Datenübertragung waren den jeweils verfügbaren Übertragungsraten angemessen. Bei dieser Gelegenheit haben wir uns natürlich auch die Akkulaufzeiten genauer angesehen. Der verbaute 1.500-mAh-Akku bietet mehr Reserven als viele vergleichbare Handys, dennoch muss man bei intensiver Nutzung spätestens nach 1 1/2 Tagen mit dem Gerät ans Netz. Wenn man nur ab und an eine Mail versendet und Statusmitteilungen nur alle drei bis vier Stunden abruft, schafft das Optimus 7 teilweise sogar bis zu 4 Tage - für aktuelle Smartphones ein guter Wert.

    Entertainment gehört natürlich auch zur Microsoft-Strategie, zu diesem Zweck hat man eine enge Bindung mit der Spielumgebung der Xbox hergestellt. So können Sie beispielsweise unterwegs gegen Freunde im Xbox Live Netzwerk spielen. Ein echter Pluspunkt ist die Test-Option - fast jedes Spiel kann in einer Probierversion heruntergeladen werden.

    Die Benutzung des Internet Explorers als Browser ist überraschend unspektakulär. Webseiten bauen schnell auf und auch die Navigation auf den Seiten sowie Pinch to Zoom funktionieren einwandfrei. Allerdings ist der Seitenaufbau im Vergleich zum iPhone 4 etwas langsamer und auch Scrollen über lange Webseiten ist auf dem iPhone flüssiger. Dies beeinträchtigt zwar nicht die Anwenderfreundlichkeit, ist aber dennoch spürbar. Flash fehlt unter Windows Phone 7 ebenfalls, unter Youtube ist dies aber kein Problem, da WP7 bei Videos zur eigenen Player-App wechselt.

    LG E900 Optimus 7 - Fazit: Solides Smartphone
    Es funktioniert, aber bei Windows Phone 7 liegt der Teufel im Detail. So ist es ärgerlich, dass man die Zune-Software zum Synchronisieren von Multimediainhalten benötigt. Das Optimus 7 an sich ist ein solides Gerät, ohne schwerwiegende Kritikpunkte. Wer auf den WP7-Zug aufspringen will, kann mit dem derzeit günstigsten Windows Phone 7-Gerät eigentlich wenig falsch machen.

  • Handy
    Handy
    Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
    Von push@max
    3" erschien mir für heutige Tage auch etwas zu klein...ein Handy von LG würde ich mir persönlich aber nicht zulegen.
    Von BlackHawk3
    Hm, dann lieber HTC Mozart oder Samsung Omnia 7
    Von Gast1111
    Da fehlt die 8 wie mein Vorredner schon etwas unverständlich ausgedrückt hat
    Von ReaCT
    In der Überschrift steht 3, ". Da fehlt die 8
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 03/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMore 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017
    PCGH Magazin 03/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
803321
Handy
Smartphone
Windows Phone 7 im Test: LG hat mit dem Optimus 7 eines der ersten Windows Phone 7-Smartphones im Angebot. Der Hersteller will mit schlichtem Design und einem 3,Zoll-Display auf Kundenfang gehen. Wir haben uns das Smartphone mit Windows-Genen genauer angeschaut.
http://www.pcgameshardware.de/Handy-Smartphone-229953/Tests/Smartphone-803321/
17.12.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/12/Test_LG_E900_Optimus_7_mit_Windows_Phone_7-3751.JPG
lg,smartphone,windows phone 7
tests