Online-Abo
Games World
  • Samsung Galaxy S im Hands-on-Test: Der große Iphone-4-Konkurrent? - Update

    Mit dem Samsung Galaxy S kommt eines der am sehnlichst erwarteten Android-Smartphones auf den Markt. Samsung will mit schneller Hardware und überdurchschnittlich gutem Display punkten. PC Games Hardware macht den Hands-on-Test.

    Mit dem Galaxy S ist seit wenigen Tagen das aktuelle Premium-Produkt von Samsung im Android-Segment verfügbar. Das Samsung Galaxy S kostet bei Amazon momentan rund 450 Euro. Zum Vergleich: Das HTC Desire kostet 470 Euro, das Apple iPhone kostet 900 Euro und das Palm Pre Plus kostet 490 Euro.

    Update vom 6.7.2010: Wie nun bekannt wurde, ist das Galaxy S zumindest im Herstellungsland Südkorea bereits ein Hit. Dort verkaufte es sich besser als beispielsweise das Iphone 3GS. Weiterhin im Umlauf sind Gerüchte über eine Variante mit Volltastatur. Auf dem US-Markt gibt es das Epic 4G genannte Handy, das ein um Wimax und QWERTY-Tastatur erweitertes Galaxy S darstelt. Ein Europastart ist allerdings noch nicht bestätigt.

    Samsung Galaxy S - die Hardware
    Herzstück das Samsung Galaxy S ist ein Hummingbird-Prozessor mit Cortex-A8-Basis, dieser taktet mit 1 GHz und soll laut unbestätigten Specs 1 Watt verbrauchen - das Design ist dem des Apple A4 ähnlich, beide Prozessoren werden in SoC-Bauweise gefertigt. Der CPU zur Seite stehen 512 MByte RAM, darüber hinaus besitzt das Gerät noch 8 GByte internen Speicher, der via microSD-Karte auf insgesamt 32 GByte aufgebohrt werden kann - diese Tatsache ist besonders hinsichtlich des bereits bestätigten Android-2.2-Updates interessant, da man ab dieser Revision Apps auch auf die SD-Karte auslagern kann. Laut Samsung soll Froyo (2.2) noch dieses Jahr für das Galaxy S veröffentlicht werden. Samsung hat das Galaxy S mit einem zusätzlichen Grafikprozessor ausgestattet. Erste Eindrücke bestätigen die theoretische Leistung - so ist das Galaxy S bei grafikintensiven Berechnungen eines der schnellsten Handys auf dem Markt. Weitere Tests folgen.

    Das verwendete Display ist 4 Zoll groß und bietet eine maximale Auflösung von 800 x 480 Pixel. Ein echtes Highlight des Galaxy S ist die Super AMOLED-Technik, die im Vergleich zu herkömmlichen Handys deutlich knackigere Farben erlaubt. Die Pixeldichte liegt bei 233 ppi, das ist also unter Iphone 4-Niveau. Im direkten Vergleich punktet das Apple-Retina-Display zwar mit der feineren Auflösung, doch bei Farbe und Kontrast ist das Galaxy S-Display mindestens ebenbürtig. Darüber hinaus sehen Webseiten auf dem Galaxy S deutlich feiner und farbenfroher aus, auch die Schrift ist im Vergleich zum Iphone 3GS deutlich besser lesbar. Kurzum: Das Super AMOLED-Display des Galaxy S ist neben dem Retina-Display des Iphone 4 eines der besten Modelle auf dem Markt. Anfängliche Kritik von anderen Testern hinsichtlich der Lesbarkeit des Displays bei direkter Sonneneinstrahlung konnten wir nicht teilen. Grundsätzlich ist dies ein Schwachpunkt bei Smartphone-Displays, aber Google Maps war mit angepasster Helligkeit durchaus lesbar und schon ein leichtes Kippen des Displays verbesserte die Lesbarkeit enorm.

    Samsung Galaxy S - Fotos und Videos
    In Sachen Kamera und Video ist man auf den ersten Blick bestens bedient, allerdings muss man trotz Premium-Segment Abstriche in Kauf nehmen. Das Galaxy S nimmt Bilder mit einer maximalen Auflösung von 2.560 x 1.920 Bildpunkten auf und bietet eine Autofokus-Funktion an, der Bildsensor wird mit 5 Megapixel angegeben. Durch Berühren des Displays können Sie manuell den Fokus-Punkt bestimmen. Alle Bilder bei durchschnittlicher Beleuchtung sind sehr gut gelungen und auch die Auslösezeit ist für Smartphone-Verhältnisse sehr gut.

    Videos werden mit 720p (1.280 x 720 Bildpunkte) bei 30 Bildern pro Sekunde aufgenommen. Auch hier ist die Qualität gut bis sehr gut, allerdings hat man mit den Grundsettings je nach Umgebung eine leichte Farbverfälschung Richtung Grün - für eine Fotofuchs sollte dies durch einen manuellen Weißabgleich keine echte Herausforderung darstellen. Videos sind auf jeden Fall Youtube-tauglich, wichtige Events sollte man aber dennoch lieber mit einem HD-Camcorder aufnehmen.

    Samsung verzichtet beim Galaxy S auf Blitz oder LED-Beleuchtung - Sie sind also auf jeden Fall auf das Umgebungslicht angewiesen. In Anbetracht der Einsatzgebiete von Handy-Kameras kann man diesen Umstand eventuell verschmerzen, da die bisherigen Geräte unter erschwerten Bedingungen meist kläglich versagten. Das Galaxy S liefert aber auch bei schlechter Beleuchtung noch gute Ergebnisse. Vielleicht hätte die Qualität samt Blitz oder zumindest LED-Licht noch gesteigert werden können. Die Zusatzkamera mit VGA-Qualität muss auch ohne Beleuchtung auskommen, die Qualität ist dem VGA-Standard entsprechend - akzeptabel.

    Samsung Galaxy S - Gehäuse, Verarbeitung, Knöpfe, Anschlüsse
    Anwender, die vorher das Iphone oder das HTC Desire in der Hand hatten, werden durch das geringe Gewicht das Galaxy S irritiert sein - 118 Gramm fühlen sich im Vergleich zum Iphone 4 (137 Gramm) sehr leicht an. Aber auch die restliche Verarbeitung des Galaxy S mutet etwas "leicht" an, so wird man rundum von Plastik begrüßt und der Rückendeckel lässt sich komplett abnehmen. Zwischen dem Galaxy S und dem Iphone liegen hier Welten, allerdings ist die Verarbeitung des Samsung-Geräts nicht schlecht. Lediglich bei den verwendeten Materialien spielt das Iphone eine Liga höher. Im alltäglichen Gebrauch stört dies nicht übermäßig.

    Unter der Plastikabdeckung verstecken sich der Akku, die SIM-Karte und der Slot für die microSD-Karte. Daher muss man zum Wechseln der Karte leider das Gerät öffnen, in der Praxis macht man dies aber ohnehin eher selten. Des Weiteren bietet das Galaxy S noch einen USB-Anschluss samt Schieber zum Schutz, einen Klinkenanschluss und eine Lautstärkewippe auf der linken Seite. Der Homebutton ist mit einem Mikroschalter ausgestattet, links und rechts daneben befindet sich jeweils ein berührungsempfindlicher Knopf.

    Samsung Galaxy S - die Software
    Zum Marktstart wird das Galaxy S von Samsung mit Android 2.1 ausgestattet sein, ein Update auf 2.2 wurde für Ende des Jahres offiziell bestätigt. Samsung versieht das Smartphone ähnlich wie HTC mit einer eigenen Oberfläche. TouchWiz UI 3.0 sieht gut aus, fasst verschiedene Social Network-Schnittstellen zusammen und bietet ansonsten bekannte Android-Kost. Auch ist man nicht zu stolz, um bei Apple Anregungen zu holen - so findet man am unteren Rand eine Schnellstartleiste für die wichtigsten Funktionen.

    Samsung Galaxy S - Akkulaufzeit
    Beim Samsung Galaxy S kommt ein 1.500 mAh-Akku zum Einsatz, die Kapazität passt zu den Hardware-Komponenten. Laut Samsung soll das Super AMOLED-Display stromsparender sein als herkömmliche Produkte. Wir hatten das Galaxy S jetzt rund zwei Tage im Einsatz und können ihm zumindest ein Leistungsniveau auf Desire- und Iphone-Ebene attestieren. Subjektiv scheint das Gerät bis zu 2 Tage durchzuhalten, mit der Deaktivierung verschiedener Dienste ist vielleicht noch mehr drin. Wenn man von einem Tag bei normaler Nutzung inklusive Spiele ausgeht, ist man auf der sicheren Seite.

    Fazit: Samsung Galaxy S
    Das Galaxy S ist gewöhnungsbedürftig: Geringes Gewicht, kein LED-Blitz/Beleuchtung, Plastik-Haptik, ein Mix aus herkömmlichen Tasten und berührungsempfindlichen Varianten und die eigene Custom UI für Android 2.1. Auf der anderen Seite ist das Gerät im Betrieb einfach wahnsinnig schnell und auch Bilder und Video machen Laune. Umsteiger von HTC-Geräten brauchen eine kurze Eingewöhnungszeit, dann geht alles leicht von der Hand. Noch sind wir uns nicht ganz sicher, welche Platzierung das Galaxy S im Android-Olymp verdient hat. Subjektiv betrachtet und Schnitzer wie das Fehlen einer Beleuchtung außen vor, steckt es das HTC Desire oder das Nexus One vor allem wegen des Displays in die Tasche.

  • Handy
    Handy

    Stellenmarkt

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 09/2016 PC Games 10/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016
    PCGH Magazin 09/2016 PC Games 10/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
763015
Handy
Mobile
Mit dem Samsung Galaxy S kommt eines der am sehnlichst erwarteten Android-Smartphones auf den Markt. Samsung will mit schneller Hardware und überdurchschnittlich gutem Display punkten. PC Games Hardware macht den Hands-on-Test.
http://www.pcgameshardware.de/Handy-Smartphone-229953/Tests/Mobile-763015/
06.07.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/03/Samsung-Galaxy-S-02.jpg
samsung,iphone 4,smartphone
tests