Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • HTC One S im Test: Android 4.0-Smartphone mit leistungsstarkem Qualcomm-Prozessor

    HTC One S im PCGH-Test: Mit dem brandneuen One S bietet HTC ein handliches Smartphone (4,3 Zoll-Display), das auf den vielversprechenden Snapdragon S4-Prozessor aus dem Hause Qualcomm setzt. Darüber hinaus bestreitet HTC bei dem Gehäuse-Konzept einen neuen Weg - wir haben den Test gemacht.

    Im Rahmen der One-Serie stellt HTC drei neue Smartphones mit Android 4.0 und der neuen hauseigenen Oberfläche HTC Sense 4 vor. Neben dem HTC One S werden auch ein One V und ein One X angeboten. Während sich das HTC One V mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 299 Euro eher an preisbewusste Anwender richtet, bedient HTC mit den Modellen S und X Nutzer mit gehobenen Ansprüchen. Das HTC One S ist quasi der kleine Bruder des One X und hat mit 4,3 Zoll ein etwas kleineres Display. Im Gegensatz zum Flaggschiff der Serie basiert das Display des One S allerdings auf der Super-AMOLED-Technologie. Darüber hinaus kommt bei dem One S mit dem Snapdragon S4 der leistungsstärkste Prozessor aus dem Hause Qualcomm zum Einsatz, während das One X auf den Nvidia Tegra 3-Prozessor zurückgreift. Da es in vergangener Zeit einige Meldungen gab, die behaupteten, der Snapdragon S4 sei schneller als der Nvidia Tegra 3-Prozessor und dies zum Teil durch Benchmarks belegten, waren wir besonders gespannt.

    HTC One S - Gehäuse, Verarbeitung, Ergonomie
    Mit dem neuen Gehäuse-Design des One S konnte HTC uns überzeugen. Die spezielle Keramik-Metall-Oberfläche suggeriert dem Nutzer nicht nur eine hohe Wertigkeit, sondern ist auch sehr griffig. Ein weiterer Vorteil: Das verwendete Material macht das Gehäuse sehr stabil und unempfindlich gegenüber Kratzern. Das Smartphone wiegt 120 Gramm und ist herausragend ausbalanciert. Das Gewicht verteilt sich gleichmäßig auf die gesamte Fläche, dadurch liegt es bei jeglichen Bedienbewegungen sehr gut in der Hand. Darüber hinaus ist es mit einer Tiefe von lediglich 7,9 Millimetern erfrischend dünn.

    Auch die Tasten sind sinnvoll platziert und besitzen die nötige Definition. Makellos ist das Gehäuse allerdings nicht: Leider lässt sich die Gehäuserückseite nicht abnehmen; der Zugriff auf den Akku bleibt Ihnen daher verwehrt. Ein Ersatzakku lässt sich deshalb leider nicht einsetzen. Auch der Micro-USB sowie der 3,5-mm-Klinken-Anschluss besitzen leider keine Schieber zum Schutz vor Fremdeinwirkungen.

    HTC One S - Innere Werte
    Herzstück des HTC One S ist der Qualcomm Snapdragon S4 Dualcore-Prozessor mit einem Takt von 1.500 MHz pro Kern. Diesem stehen 1.024 MiByte Arbeitsspeicher und 16 GByte interner Speicher zur Seite. Leider besitzt das One S keinen Micro-SD-Kartenslot, dafür bekommen Besitzer eines HTC One über zwei Jahre 25 GiByte Speicherkapazität beim Cloud-Service Dropbox. Im Vorfeld gab es bereits genügend Spekulationen und Gerüchte um die Leistung des Snapdragon S4, in unseren Benchmarks konnte er sich nun unter Beweis stellen.

    HTC One S - Benchmarks
    Im Vellamo-Benchmark zieht das HTC One S mit 2.456 Punkten der Konkurrenz tatsächlich meilenweit davon. Im Vergleich zu dem Asus Eee Pad Transformer Prime mit Tegra 3-Prozessor (1.387 Punkte) sind es knapp 1.100 Punkte mehr. Kritiker behaupten nun allerdings, der Vellamo-Benchmark sei für Qualcomm-Prozessoren optimiert. Ganz Unrecht scheinen diese nicht zu haben, denn in unserem zweiten Benchmark zur Prozessorleistung, dem Browsermark, kann das Asus Eee Pad Transformer Prime (112.929 Punkte) das HTC One S (102.150 Punkte) knapp schlagen.

    Auch in dem GL-Benchmark, unserem Test für die Grafikleistung, fährt das HTC One S mit 57 Fps einen grandiosen Wert ein, wenngleich die Tegra 3-Konkurenz (63 Fps) leicht im Vorteil ist. Beide Werte sind auf einem sehr hohen Niveau und das HTC One S bietet zweifelsfrei Spieleleistung satt. Erstaunlich war auch, dass wir Galaxy on Fire 2 auf dem One S installieren konnten. Eigentlich handelt es sich dabei um ein Tegra-exklusives-Spiel. Auch die Top-Spiele Grand Theft Auto 3, Shadowgun, Wo ist mein Wasser, Doodle Jump und Pflanzen gegen Zombies waren problemlos spielbar.

    Neben überzeugenden Werten in unseren Benchmarks, konnte das HTC One S auch durch eine hervorragende durschnittliche Ladezeit von Webseiten hervorstechen. Wir haben die Webseiten PCGH, PCG, buffed und Steam angesurft und konnten eine durschnittliche Ladezeit von grandiosen 7 Sekunden messen. In unseren bisherigen Tests konnte nur das iPhone 4S einen ähnlich guten Wert erzielen. Einen Akkutest nach Pad & Phone-Standard konnten wir in Anbetracht der Zeit leider noch nicht anfertigen, jedoch erwarten wir bei einer Akkukapazität von 1.600 mAh keine überdurchschnittlich lange Laufzeit.

    Benchmark per Mausklick auswählen

    HTC One S - Display
    Ein weiteres Highlight des HTC One S ist das 4,3 Zoll-Display mit einer Auflösung von 960 x 540 Pixel (256 Pixel pro Zoll). Es bietet eine hervorragende Bildqualität und dank der Super-AMOLED-Technologie scheint das Bild direkt auf der Oberfläche des Touchscreens zu liegen und nicht wie bei vielen vergleichbaren Smartphones wenige Millimeter darunter. Weiterhin wirkt die Reaktionszeit subjektiv sehr überzeugend. Auch bei schnellem Scrollen von Webseiten waren Schriftzüge klar zu erkennen und zogen kaum sichtbare Schlieren. Dazu kommt die hervorragende maximale Helligkeit von 317 Candela pro Quadratmeter - damit lässt sich das Smartphone im Außenbetrieb auch bei sonnigem Wetter problemlos nutzen.

    HTC One S - Kamera
    Eines der großen Inhalte von HTC Sense 4 ist die verbesserte Kamera. Mit dem HTC One S konnten wir diese unter Beweis stellen und müssen sagen: Hut ab HTC! In unserem Fototest konnte das One S durch ein klares Bild mit einer beachtlichen Schärfe und naturgetreuen Farben punkten. Außerdem ist die Auslösezeit mit weniger als 1 Sekunde sehr gering und eignet sich daher sehr gut für Schnappschüsse. Auch die Video-Funktion konnte uns im Test überzeugen. Neben guter Bildqualität war vor allem der Fokus lobenswert; selbst Objekte in nächster Nähe wurden scharfgestellt.

    HTC One S - Fazit
    Aus technischer Hinsicht ist das HTC One S eine absolute Empfehlung. Die Leistung wird vermutlich auch auf lange Sicht für die Top-Spiele ausreichen und das Surfen sowie die Bedienung gehen sehr flüssig von der Hand. Zudem ist mit Android 4.0 bereits die aktuelle Version des Betriebssystem installiert und die hauseigene Benutzerfläche von HTC namens Sense hält ebenfalls in der Neusten Version Sense 4.0 dessen gesamten Inhalt wir Ihnen kürzlich vorstellten, Einzug auf das HTC One S. Auch die Kamera und das Display sind echte Highlights. Dazu kommt das stabile Gehäuse mit der Keramik-Metall-Oberfläche. Lediglich bei der Ausstattung müssen Sie Abstriche machen: Leider bietet das HTC One S keinen Micro-SD-Kartenslot und ebenfalls keinen HDMI-Ausgang. Letzterer ließe sich theoretisch über passendes Zubehör nachliefern, denn der Micro-USB-Anschluss unterstützt MHL-HDMI, aktuell steht dies allerdings noch nicht zur Verfügung. Auch der Zugang zum Akku bleibt Ihnen verwehrt. Dennoch: Wenn Ihnen die 479 Euro für das Smartphone wert sind, bekommen Sie nach unseren ersten Eindrücken im Hands-on-Test ein Top-Produkt.

  • Handy
    Handy
    Es gibt 10 Kommentare zum Artikel
    Von ile
    DisplayqualitätGehäusemaße Erweiterbarkeit (Akku, microSD-Slot)Buttons
    Von KastenBier
    Leeeeeichenngrrrrrrrääberrrrrrrrrrrr (*insert scary voice here*)
    Von Danjo124
    Wieso Rückschritte?
    Von ile
    Gut auf den Punkt gebracht.
    Von Iceananas
    Scheint sowas wie ein Sensation "Plus" zu sein. Leider bis auf den Prozessor fast nur Rückschritte.Was mich…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
875673
Handy
Hands-on-Test
HTC One S im PCGH-Test: Mit dem brandneuen One S bietet HTC ein handliches Smartphone (4,3 Zoll-Display), das auf den vielversprechenden Snapdragon S4-Prozessor aus dem Hause Qualcomm setzt. Darüber hinaus bestreitet HTC bei dem Gehäuse-Konzept einen neuen Weg - wir haben den Test gemacht.
http://www.pcgameshardware.de/Handy-Smartphone-229953/Tests/HTC-One-S-im-Test-mit-Android-4-875673/
30.03.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/03/HTC_One_S_2.JPG
htc,android,smartphone
tests