Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Schnitzel PCGHX-HWbot-Member (m/w)
        Zitat von stefan.net82

        ob nachweisbar oder nicht, die ergebnisse solcher untersuchungen hängen auch immer sehr stark davon ab, wer sie in welchem namen durchführt!

        Und genau das ist das Problem dabei.Niemand beißt die Hand die ihn füttert.
        Und da es immer zwei Sichtweisen gibt wird das Ergebnis immer im Sinne des Auftraggeber ausfallen.
      • Von stefan.net82 Software-Overclocker(in)
        Zitat von Wannseesprinter
        Moin,

        nun, ob die von Handys abgehende Strahlung signifikante Veränderungen im menschlichen Gewebe hervorruft, kann sich wahrscheinlich auch erst in einigen Jahrzehnten zeigen.

        das stimmt allerdings!
        doch fürchte ich, wird es dann schon für manche zu spät sein...

        ob nachweisbar oder nicht, die ergebnisse solcher untersuchungen hängen auch immer sehr stark davon ab, wer sie in welchem namen durchführt!
      • Von Schnitzel PCGHX-HWbot-Member (m/w)
        Jeder ist doch in der Lage seine Konsequenzen daraus zu ziehen wenn er der Meinung ist das es schädlich ist.
        Schmeißt eure Handys weg.
        Ich möchte mal die Prognose wagen das es wohl niemanden im Privatbereich schaden würde mal nicht erreichbar zu sein, eher im Gegenteil.
      • Von Wannseesprinter Software-Overclocker(in)
        Moin,

        nun, ob die von Handys abgehende Strahlung signifikante Veränderungen im menschlichen Gewebe hervorruft, kann sich wahrscheinlich auch erst in einigen Jahrzehnten zeigen.

        Fakt ist, dass die Kopfseite, mit der (von der Dauer abhängig) telefoniert wird, sich merklich erwärmt und die Magnetwellen somit in irgendeiner Weise auf den Körper Auswirkungen haben. Um es mal etwas abzuleiten: Bereits seit Jahren wird gezielte Magnetfeldtherapie angewandt, um die Durchblutung und den Zellstoffwechseln anzukurbeln. Dies sind wohlgemerkt gezielte Magnetwellen.

        Ich befürchte, dass die großen Folgen von langjähriger „Bestrahlung“ sich später erst beim menschlichen Körper äußern wird und niemand (auch keine auf einen Zeitraum beschränkte Studie) prophezeien kann, inwiefern sich menschliches Gewebe verändert; wenn nicht sogar zum schleichenden Tumor heranwächst. Wir sind alle Individuen und reagieren vollkommen anders auf äußere Einflüsse.

        Gruß
        Wannseesprinter
      • Von Marc1504 PC-Selbstbauer(in)
        Zitat PCGH: "Sie telefonieren im Monat höchstens zwei Stunden im Monat mit dem Handy"

        ähm?

        Zur Sache: (Fast!) Seit es Mobiltelefone gibt, telefoniere ich mit ihnen - mal mehr, mal weniger. Erst C-Netz, also lecker Koffer rumtragen usw.
        Ich habe sicher zigtausende Stunden am "Handy" verbracht, und ich habe keinen Hirntumor (sagte mein letzes CT )

        Was wollte ich noch schreiben? Ähm...mmmmmm...ahja: ...nee, is wieder weg. *g*

        Ehrlich - ich weiss nicht, ob Handystrahlung schädlich ist. Eines weiss ich jedoch: Nach etwa 20 Jahren ist sie es (noch?) nicht. Alles weitere werden wir in etwa 50 Jahren wissen.

        ...was war nochmal hier das Thema? Immer diese Vergesslichkeit

        Und @Graywulf: Meine Frau hat bisher keinerlei Veränderungen in ihrem Hodengewebe feststellen können. Oder verwechsle ich hier was? Mann, diese Konzentrationsstörungen immer...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
748140
Handy
WHO-Studie gibt Sicherheit
Fast jeder hat es schon einmal gehört: Handystrahlen können zu Gehirntumoren führen. Eine aktuelle Studie der WHO jedoch kommt nicht zu diesem Schluss und kann keinen Zusammenhang zwischen häufigem Telefonieren und übermäßigem Tumorrisiko feststellen.
http://www.pcgameshardware.de/Handy-Smartphone-229953/News/WHO-Studie-gibt-Sicherheit-748140/
18.05.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/05/85151.JPG
handy,smartphone
news