Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Bärenmarke Software-Overclocker(in)
        Zitat von DerFakeAccount
        Genial Vodafone, hab ich dann auch 10 GByte/Monat, dann kann ich ja mein Handy 64 Sekunden lang mit Fullspeed im Monat zudröhnen, Danke Vodafone
        Zitat von TheBadFrag
        Yeah super 1,2 Gbit/s mit 5 GB Volumen! Kostet 199€ pro Monat und man kann ganze 30 Sekunden pro Monat seine Geschwindigkeit nutzen. Danach ist 32 kbit/s Modem angesagt. Das können die sich sonst wo hinschieben.
        Dann habt ihr beide einfach nicht verstanden, wie Mobilfunk funktioniert...
        Wieso solltet ihr euer Volumen in 30 Sekunden heruntergeladen haben, wollt ihr eine 5 GB große Datei per Mobilfunk herunterladen? Ein leicht unrealistisches Szenario...
        Euch ist schon bewusst, dass der Mobilfunk ein Shared Medium ist, spricht ihr teilt euch die Bandbreite mit anderen Usern und wenn ihr euch die Zelle mit 100 Leuten teilt, bleiben bei 1,2 GBits wesentlich mehr für den einzelnen User übrig, als wenn die Zelle nur 100 Mbits kann
        Daher ist es auch sinnvoll immer mehr auszubauen, da man somit mehreren Leuten eine akzeptable Bandbreite liefern kann.

        Zitat von Pu244
        Oder du beschränkst es garnicht, dann sind die Leute, die viel herunterladen, in ruhigen Momenten erheblich schneller fertig und stören so die anderen später nichtmehr. Wenn die Zelle an ihre Grenzen stößt reduziert man die Geschwindigkeit gleichmäßig. Die Frage die ich mir stelle ist auf welchen Frequenzen das ganze sendet, vermutlich noch höher als die bisherigen 2,6 GHz.
        Die Kanalbandbreite spielt hier eine wesentliche Rolle, wenn VF einen 20 MHz Träger nutzt, habt ihr z.b. eine wesentlich höhere Bandbreite als wenn sie nur 5 oder 10 MHz nutzen. Im 800er Band schafft man mit 20 MHz z.b. problemlos 150 Mbits und das ganz ohne Charrier Aggregation.

        Zitat von bschicht86
        Für die 1,2GBit/s darf man aber nicht weit weg vom Sendemast stehen. Ist doch wie WLAN und DLAN. Je weiter man auseinander ist, umso geringer wird der Durchsatz.
        Das stimmt so nicht. Je weiter du vom Masten entfernt bist, desto mehr Energie wird zum Senden benötigt (An den äußersten Rändern kann es schon zu leichten diskrepanzen kommen, aber in der Realität sind die doch vernachlässigbar).
      • Von DKK007 Moderator
        Zitat von RavionHD
        Was bringt einem eine so schnelle Interverbindung unterwegs?

        Auf dem Smartphone, Tablet und co. ist es ja egal ob ich 20 oder 150 Mbit habe, da ladet sich ja (auch aufgrund des begrenzten Datenvolumens) ja sowieso niemand größere Dateien runter.
        Diese Geschwindigkeiten wären zu Hause (mit unlimitiertem Volumen) doch viel schöner.
        Mir geht es ja auch um die Zuhause-LTE-Angebote, die ja auch am Datenvolumen und der Wetteranfälligkeit/Überlastung leiden.
      • Von Horst_Koehler PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Pu244
        Die Frage die ich mir stelle ist auf welchen Frequenzen das ganze sendet, vermutlich noch höher als die bisherigen 2,6 GHz.
        Nein, bei 2,6GHz ist bisher Schluss. Carrier-Aggregation ist eines der Stichworte. Bsp.: Du hast eine Zelle mit zwei LTE Frequenzen ( 800MHz & 2600MHz ), dann wird dem Nutzer auf beiden Frequenzen jeweils ein Kanal zur Verfügung gestellt. Der Datendurchsatz addiert sich. Das ist BTS seitig ein reines Softwareupdate.
      • Von warawarawiiu Software-Overclocker(in)
        Mit 500mb datenvolumen oder wat?


        Meh....
      • Von bschicht86 BIOS-Overclocker(in)
        Für die 1,2GBit/s darf man aber nicht weit weg vom Sendemast stehen. Ist doch wie WLAN und DLAN. Je weiter man auseinander ist, umso geringer wird der Durchsatz.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1180257
Handy
Vodafone will 2017 mit 4,5G und 1,2 GBit/s starten
Vodafone ist nach der Konsolidierung des deutschen Marktes der kleinste Mobilfunknetzbetreiber und muss sich nun gegen die Deutsche Telekom und Telefonica wehren. Das soll unter anderem mit einem Ausbau des Netzes geschehen, bei dem Endkunden ab 2017 mit 4,5G surfen können.
http://www.pcgameshardware.de/Handy-Smartphone-229953/News/Vodafone-will-2017-mit-4-5G-starten-1180257/
07.12.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/06/Vodafone-Kabel-Deutschland-pcgh_b2teaser_169.jpg
news