Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Darkseth BIOS-Overclocker(in)
        Die Exynos sind ja keine schlechten CPUs.
        Als Custom Rom nutzer würde ich aber nen Snapdragon Jederzeit vorziehen.
        Als Audiophiler allerdings nen Exynos, sofern als Audiochip ein sehr guter Wolfson verbaut wird (wie es z.B. beim Galaxy S3 der Fall war).
      • Von Oberst Klink Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Tiz92
        Eben, ich würde auch auf bisschen Performance verzichten um gute Custom Roms zu haben. Aber mein nächstes Handy wird eh ein China Phone, sind einfach billiger und bieten oft gleich viel oder nur wenig weniger.
        Stimmt, es gibt ettliche Anbieter bei den Chinese, Xiaomi, Huawei, Meizu, nur um mal die Bekanntesten zu nennen. Außerdem gibt's ja noch Asus, die mit dem ZenFone 2 auch ein gutes Paket geschnürt haben. Hier bin ich mal auf das ZenFone 3 gespannt und auf eine Variante mit 5,7"oder 6". Bekanntlich setzen die ja auf Intel-Atom-SoCs.
        Ich denke hier wird uns 2016 ein großes und spannendes Angebot erwarten.

        Zitat von dynastes
        Das ist voraussichtlich auch das, was man in den meisten High-End-Smartphones des Jahres 2016 sehen wird, eben dank des SD820.
        Ja, viele werden auf den SD820 setzen, mit Sicherheit wieder Sony, LG, HTC, usw., evtl. auch viele chinesische Hersteller. Aber wir werden auch Octa- und Decacores von Mediatek, Hisilicon & Co. sehen. Hier wären z.B. der Helio X20, bzw. X30 und der Kirin 950 zu erwähnen, der auf zwei Cluster aus A72 und A53 Cores besteht.

        Zitat von iknowit
        lol "nur einen exynos"

        der aktuelle high-end exynos 7420 ist der effizienteste arm am markt und obendrauf noch sehr schnell.
        wenn ich mich zwischen einem snapdragon und den exynos entscheiden könnte, dann würde ich den exynos nehmen.
        bin mir sicher der akku hält mit dem exynos länger. das s6 active (7420) liegt bei 19 tagen stand-by und kommt im massiven anwendertest auf die doppelte laufzeit eines iphone 6. das alles auch noch in 1440P statt in 750P.

        der nachfolger wird sicher nicht übel. aber ich denke samsung wird beim neuen exynos eher weiter an der effizienz arbeiten und nicht so sehr an der leistung.
        Samsung hat mit dem Exynos 7420 einen guten Chip im Angebot, dass dieser dank des 14nm-Verfahrens sehr sparsam ist dürfte klar sein. Schnell ist er dazu auch noch. Aber setzt man mal die Fanboybrille ab, finden sich eben auch die genannten Nachteile wieder. Daher würde ich auch eher nicht auf einen Exynos setzen, wenn ich Custom-Roms will oder mein Smartphone länger als zwei, drei Jahre behalten möchte.
      • Von dynastes Freizeitschrauber(in)
        Das ist voraussichtlich auch das, was man in den meisten High-End-Smartphones des Jahres 2016 sehen wird, eben dank des SD820.
      • Von Tiz92 Volt-Modder(in)
        Meiner Meinung sollte man sowieso wieder auf einen reinen guten Quadcore setzen mit mehr ICP.
      • Von dynastes Freizeitschrauber(in)
        Zitat von rennsau350z
        Was heißt "nur" den Exynos-Chip? In der aktuellen Generation liegt der Exynos 7420 locker vorm Snapdragon 810. Daher hätte ich z.B. viel lieber auch einen Exynos Chip im S7 statt einem Snapdragon.

        Ich bin seit dem ersten Galaxy S bei Samsung und die Geräte mit Exynos liefen bei mir immer deutlich besser als die mit Snapdragon.
        Der Grund hierfür ist hauptsächlich, dass Qualcomm es versäumt hat, rechtzeitig einen eigenen ARMv8-Kern zu entwickeln und der SD810 daher auf Prozessor-Seite auf Referenz-ARM-Cluster setzen muss (weshalb ihn manche auch als fix zusammengeschustertes Machwerk bezeichnet haben, was angesichts verschiedener Revisionen nach Release so fern durchaus nicht liegt). Zwar geht es Samsung ähnlich, deren A57/A53-Kombination ist aber in 14nm und mit 3D-Transistoren gefertigt, so dass die Effizienz weit besser ausfällt, der von Qualcomm verwendete 20nm-Prozess von TSMC kann da nicht mithalten.

        Der kommende Snapdragon 820 wird dagegen (wie schon die High-End-Snapdragons vor dem 810) auf Custom-Kerne setzen, die voraussichtlich weit schneller sein werden als A57- oder auch A72-Einheiten (letztere möchte man offenbar in der Mittelklasse, also dem SD620 nutzen, was bereits eine gewisse Aussage über die Kryos-Kerne der schnelleren Modelle darstellt) von ARM, auf die Samsung voraussichtlich nach wie vor setzen muss.

        Es ist daher überwiegend wahrscheinlich, dass der Qualcomm-SoC in der kommenden Generation die schnellere Lösung darstellen wird. Das bedeutet freilich nicht, dass Samsungs Exynos 8890 (so er denn letztlich so heißen sollte) ein schlechtes Paket sein wird (sein Vorgänger ist ohne Frage der beste Upper-Class-ARM-SoC), auf Performance-Seite erobert man die Krone aber vermutlich nicht mehr. Gleichzeitig wird Qualcomms Lösung einen klassischen Vierkern-Prozessor umfassen, dessen Kerne einzeln angesteuert und mit unterschiedlichen Taktraten und Spannungswerten werden betrieben werden können. Die "Big.LITTLE"-ARM-Cluster anderer SoCs müssen hingehen (derzeit) stets einheitlich getaktet werden, was Effizienz verschenkt, wenn eine Anwendung etwa nur einen der Performance-Kerne voll beanspruchen müsste, der Rest aber dennoch mitlaufen muss (das ist freilich nur ein Beispiel für eventuell für die Effizienz relevante Vorteile).

        Letztlich muss man zwar sicherlich Tests der verschiedenen Modelle abwarten, aber ein Bild wie es das Duell Exynos 7420 vs SD810 abgibt, erwarten die meisten wohl nicht nochmal. Hinzu kommen die von meinen Vorrednern genannten Vorteile der Snapdragons, wenn es an Custom-ROMs und solche Späße geht.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1173322
Handy
Samsung Galaxy S7: Snapdragon 820 nur für die beiden wichtigsten Märkte?
Die Gerüchteküche will in Erfahrung gebracht haben, dass Samsung das Galaxy S7 nur in China und den USA mit dem Snapdragon 820 verkauft. In allen anderen Märkten, darunter dem europäischen, soll das Smartphone dagegen nur mit dem hauseigenen Exynos-Prozessor erhältlich sein.
http://www.pcgameshardware.de/Handy-Smartphone-229953/News/Snapdragon-820-angeblich-nur-fuer-USA-und-China-1173322/
03.10.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/03/Samsung_Galaxy_S6_Edge_20150302114638-pcgh_b2teaser_169.jpg
galaxy,samsung
news