Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Lockdown Software-Overclocker(in)
        Ich glaube nicht, dass ein BlackBerry das No.1 Phone der Krawallmacher ist

        Aber hier sieht man dass man bei sowas vor der Frage steht : Darf man das !? Soll man das !? Und dass bei solchen Systemen die man nicht selbst in der Hand hat (Verschlüsselungsdienst, Cloud Computing, Non-P2P Chats etc.) immer ganz einfach jemand mithören kann.
      • Von Destination2202 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Axel_Foly
        da werden sie wohl in zukunft ein paar weniger geräte verkaufen, die verschlüsselte übertragung war ja wohl der sinn der anschaffung so wie es aussieht.

        Da steht doch gar nix davon, dass das jetzt ein Dauerzustand wird oder in allen Ländern der Fall sein wird.
        Sowas kann man ja ganz einfach regional eingrenzen, indem man einfach nur die Sachen rausfiltern und kontrolliert, die von den X Masten im Raum London aus senden.
      • Von Axel_Foly Freizeitschrauber(in)
        da werden sie wohl in zukunft ein paar weniger geräte verkaufen, die verschlüsselte übertragung war ja wohl der sinn der anschaffung so wie es aussieht.
      • Von debalz Software-Overclocker(in)
        Zitat
        Also wenn man bei RIM abgehört wird, dann ist das sicher kein Verkaufsargument für Blackberrys...
        das ist doch jetzt nur die Reaktion von RIM!!

        "Ein Drittel der britischen Jugendlichen nutzt einer aktuellen Ofcom-Studie zufolge ein Blackberry-Smartphone - der große Vorteil des Blackberry-Chatservices: Im Gegensatz zu Facebook und Twitter können die meisten Nachrichten von den Behörden nicht verfolgt werden, weil sie verschlüsselt abgeschickt werden." Krawalle in London: Blackberry-Hersteller will der Polizei helfen - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Netzwelt

        Zitat
        Und deswegen sind deiner Meinung nach dann solche Ausschreitungen vertretbar oder Schuld der Regierung?!
        habe ich mit keinem Wort so gesagt - aber es ist doch klar dass diese schrecklichen Taten tiefere Ursachen haben.
      • Von Destination2202 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von debalz
        Verzweifelte Maßnahme! Das ganze Disaster der "Riots" muss die Regierung auf ihre Kappe nehmen - zumindest was die tieferliegenden Gründe angeht wie verfehlte Bildungs- und Arbeitsmarktpolitik, Stadtentwicklung etc...

        Und deswegen sind deiner Meinung nach dann solche Ausschreitungen vertretbar oder Schuld der Regierung?!
        Da entstehen Schäden in Millionenhöhe, auch für die Stadt/das Land (von den - auch psychischen - Schäden für Privatpersonen mal ganz zu schweigen!) und das für den Wiederaufbau/die Reperatur benötigte Geld fehlt dann wiederum an viel wichtigeren Stellen, friedliche Proteste sind ja vollkommen in Ordnung (so waren sie ja am Anfang auch), aber sowas geht zu weit und ich kann nicht verstehen wie man dann sagen kann "ja sind sie ja selbst Schuld"!
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
838124
Handy
Smartphones
Die Krawalle in London sind derzeit eines der Themen in den Nachrichten. Wie nun bekannt wurde, wird Smartphone-Hersteller RIM (Blackberry) mit der Polizei kooperieren, um die Aufrufe zur Gewalt zu stoppen.
http://www.pcgameshardware.de/Handy-Smartphone-229953/News/Smartphones-838124/
09.08.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/08/Torch_9860-9850_BottomAngle.jpg
blackberry,handy,smartphone
news