Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von zøtac PCGHX-HWbot-Member (m/w)
        Das es total egal ist das die das Speichern, da sie damit eh nichts anfangen können, steht außer Frage, sollte klar sein.
        Aber das im Nachhinein als Bug abzustempeln ist doch etwas lächerlich, und außerdem, Apple ist doch unfehlbar dachte ich?
      • Von wolfmother Kabelverknoter(in)
        Ich weiß nicht ob Ihr das verpasst habt, aber heute ist ein Produkt (in diesem Fall iPhone) auf Schnelligkeit ausgelegt, die jeder Anwender möchte.. Die logische Folge des Ganzen ist, dass solche Profile erstellt werden können.
        Vll möchte Apple Eure Wohnorte ,Adressen usw. ausfindig machen und Euch dann systematisch umbringen
      • Von Kubiac Software-Overclocker(in)
        Danke! Endlich einer der so denkt wie ich.
        Bin also nicht ganz alleine mit meiner Meinung.
      • Von John Preston
        Zitat von creat1ve
        Ich bin bereits bei Facebook angemeldet und benutze sehr gerne einen Googlemail- bzw. einen Firmen-Google-Apps-Account, wo mein Kalender und viele Docs alle gespeichert werden. Auch Google kann selbst meine Geräte ohne 3G, nur im WLAN-befindlich, über Google Maps bis auf 50m genau orten. Mein Haus hab' ich sowohl für Google Street View als auch für das gleiche Gedöns von Microsoft Bing nicht verpixeln lassen. Mir scheint es also tatsächlich egal zu sein, "dass eine Firma aus deinen Daten Profit schlägt und ich davon kein Cent sehe". Auch benutze ich gerne Suchmaschinen und lasse mich - selbst wenn ich kein FB-Account hätte - vom Like-Button-Cookie oder Google Analytics Code tracken. Zu kritisieren ist das sicherlich, aber wenn ich das nicht wollen würde, würde ich kein Internet benutzen.

        Wenn sich die Daten nur auf meinem Handy befinden und nur anonymisiert mit sich täglich ändernder zufälliger ID an den Server übertragen wird, wie es in der Theorie gesagt wird, dann ist es mir tatsächlich vollkommen egal. Besonders wenn es nach dem Update nur auf meinen Wunsch hin passiert. Dass Daten gesammelt werden und damit Profit gemacht wird, ist doch hoffentlich nichts neues - das bin ich eben mit dem Kauf eines Smartphones eingegangen und war mir auch durchaus bewusst. Angebliche Bewegungsprofile schocken mich deshalb recht wenig.


        Als ich vor 16 Jahren mit dem Internet angefangen hatte gab es
        1. Google nicht und 2. funktionierte das Internet auch, ohne diesen ganzen Daten sammeln Scheiss, ohne Probleme.
        Nun kam Google und andere und sagen mir wie ich das Internet benutzen muss.?????????
        Und wenn ich nicht damit einverstanden bin, habe ich einfach pech gehabt und darf dafür das Internet nicht mehr benutzen.

        Nur weill es den gofen von heute nichts ausmacht und sie nichts anders kennen, heisst das nicht, dass es in Ordnung ist.

        Ich hatte schon ein Smartphone, bevor Apple überhaupt das Wort Iphone erfunden hatte! Siehe da es ging auch ohne Ortsbestimmung und ohne das ich mein ganzes Leben über Handy übermitteln muss / musste.

        Aber heute habe ich die Wahl ein Smartphone zu benutzen und all meine Daten preiss zugeben oder nicht. Und da Symbian stirbt, wird für mich auch das Smartphone mit sterben.
      • Von creat1ve Komplett-PC-Käufer(in)
        Ich bin bereits bei Facebook angemeldet und benutze sehr gerne einen Googlemail- bzw. einen Firmen-Google-Apps-Account, wo mein Kalender und viele Docs alle gespeichert werden. Auch Google kann selbst meine Geräte ohne 3G, nur im WLAN-befindlich, über Google Maps bis auf 50m genau orten. Mein Haus hab' ich sowohl für Google Street View als auch für das gleiche Gedöns von Microsoft Bing nicht verpixeln lassen. Mir scheint es also tatsächlich egal zu sein, "dass eine Firma aus deinen Daten Profit schlägt und ich davon kein Cent sehe". Auch benutze ich gerne Suchmaschinen und lasse mich - selbst wenn ich kein FB-Account hätte - vom Like-Button-Cookie oder Google Analytics Code tracken. Zu kritisieren ist das sicherlich, aber wenn ich das nicht wollen würde, würde ich kein Internet benutzen.

        Wenn sich die Daten nur auf meinem Handy befinden und nur anonymisiert mit sich täglich ändernder zufälliger ID an den Server übertragen wird, wie es in der Theorie gesagt wird, dann ist es mir tatsächlich vollkommen egal. Besonders wenn es nach dem Update nur auf meinen Wunsch hin passiert. Dass Daten gesammelt werden und damit Profit gemacht wird, ist doch hoffentlich nichts neues - das bin ich eben mit dem Kauf eines Smartphones eingegangen und war mir auch durchaus bewusst. Angebliche Bewegungsprofile schocken mich deshalb recht wenig.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
822114
Handy
Smartphone
Apple hat sich erneut im Streit um die Speicherung von Ortsdaten auf iPhones und dem iTunes-PC zu Wort gemeldet, zukünftig sollen die Daten wesentlich kürzer gespeichert und zusätzlich verschlüsselt werden.
http://www.pcgameshardware.de/Handy-Smartphone-229953/News/Smartphone-822114/
28.04.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/04/iPhone-iPad-Apple-Track.jpg
apple,iphone
news