Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Hombracho PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Ob4ru|3r
        Naja, bisher kenne ich OSX auch nur von Hörensagen/techn. Spezifikationen/Daten etc. Das geplante MacBook Pro wird auch primär für Office/surfen/programmieren genutzt werden, allzu große Leistung erwarte ich gar nicht, mir geht es primär:

        - Um's lecker Full-Alu-Case <3
        - Dicke Batterie
        - "Kompatibilität" mit meinem iPhone (etliche Dienste funzen nur mit nem MAc >_>)
        - LED-Backlight-Screen
        - Design an sich (ist mir halt etwas Geld wert, ganz einfach)

        Und wie gesagt: Win7 kommt auf ne extra Partition, etliche Emulatoren funzen nur mit Win, und ich will mich was meine vituelle Maschine anbelangt nicht umgewöhnen müssen
        Na dann wünsche ich viel Spass damit! So schlecht sind die Teile ja nun wirklich nicht- wenn das OS X nicht wär..

        Zitat von Ob4ru|3r
        Au weia, kenne auch so manchen Apfel-Jünger ..... naja, einfach in die selbe Spielwiese wie die FanATIker und N-Boys hineindenken und ignorieren.
        Das ist aber oft ziemlich schwer. Mit den Apple-Fanboys kann man ja meist überhaupt nicht vernünftig diskutieren. Wenn es um echte Argumente geht, dann heißt es am Ende nur noch: "Na weil halt.. Dat is APPLE !!! Kann gar nicht schlecht sein!"

        Zitat von Ob4ru|3r
        Och, viele Games gehen auch auf dem Mac (Standartspruch wenn man mit Mac =|= Games kommt, kriegt man von Apfel-Verkäufern immer gesagt "es gibt über 14.000 Spiele für den Mac ... " ), das bald Neuste dürfte Rage werden, weil OpenGL-basiert und damit eigentlich Apfel-konform weil nix DirectX ^^

        Was aber tatsächlich Fakt ist: Unter Apple-Usern gibt es praktisch keine Hardware-Fetischisten wie uns nerdigen Haufen hier bei PCGH . Gibt das - wohl teils begründete - Vorurteil, dass Mac-User noch größere DAUs sind als der Durchschnitts-Windows-User (das setzt sich im Bereich "erfahrerner User" fort) .... Apfelsoftware scheint wirklich für iDioten geschrieben zu sein, die paar Probesessions die ich im Saturn bisher hatte haben mich echt staunen lassen und etliche Optionen vermissen lassen, auch scheint man ziemlich wenig Kontrolle über das OS zu haben, in Windows kann man mit den ganzen Diensten und endlosen Tools wenigstens vernünftig "rumpfuschen" .....

        Und ein Windows-PC - so instabil so manches Exemplar sein mag - haben mich doch dazu erzogen, sorgsam zu installieren/patchen und mit dem System an sich und der Funktionsweise zu beschäftigen, teils aus purer Not geboren weil die Kiste zickt, inzwischen fixe ich Freunden etc. ihre Maschinchen mit der grundlegenden PC-Erfahrung, die ich "dank" Windows habe, mit einem nicht-zickenden Mac wär ich vielleicht zum DAU geworden /flame ...... aber das Design spricht einen an, auch wenn ich nach ein paar Klicks meine geliebten Kontextmenüs vermisse .
        Und genau deswegen bin ich dankbar für Windows. Irgendwann hat man einfach notgedrungen genug Ahnung, wenn man den Mut findet und sich mit Hard-/Software bei Problemen auseinandersetzt. Die Leute, die dann gleich um Hilfe rufen und nen PC-Bastler dazu holen, die wären eher die richtige Zielgruppe für Apple. Wenn da die unverschämten Preise nicht wären..

        Zitat von Ob4ru|3r
        Muss halt jede mit sich selbst ausmachen, was er kauft, Vorurteile sollte man aber nicht haben.
        Signed. Aber sag das mit den Vorurteilen mal nem echten Apple-Fan..
      • Von Hombracho PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von DarthTK
        Einerseits hast mit diesem Posting gezeigt, dass du auch konstruktiv schreiben kannst, Aber diese drei Sätze oben zeigen eher, um was es dir geht. Schade eigentlich... Und ganz ehrlich, die meisten Lästern aus Neid. Die allermeisten! Auch wenn es vielleicht auf dich jetzt nicht zutrifft, oder du das nie zugeben würdest.
        Ich habe doch bereits zugegeben, dass ich mit meinem ersten Posting primär nur ablästern wollte?! Und neidisch bin ich ganz sicher nicht.. Bei dem hick hack, was ich in der Firma mit den Macs und der Telekom so mitbekomme, da bin ich froh nicht von der Apple-Welle erfasst worden zu sein. Mit meinem Zeug bin ich zufrieden- und das ist gut so.

        Zitat von DarthTK
        Und das wirklich interessante ist, dass die ganzen anderen Hersteller nun auch auf diesen Zug aufspringen, bzw. ihn jetzt erst richtig nutzen. Das iPhone war ja nicht das erste in dieser Richtung.
        Jup. Apple hat ja auch einige interessante Neuerungen mit dem iPhone hervorgebracht, von denen nun langsam alle profitieren.. Kapazitive Touchscreens, als Folge daraus Multitouch (Obwohl man das gerade am Handy nicht wirklich braucht.. zum Fotos vergrößern tut's auch ne Zoomleiste. Bei meinem neuen HP Notebook macht das Multitouch mit Win 7 dagegen richtig Sinn und Freude.. Danke an Apple!). Dann noch Cover Flow für übersichtliche Verwaltung von großen Multimediabeständen- auch dafür bin ich dankbar. Aber Toyota hat auch das erste serienreife Hybridauto auf dem Markt, trotzdem würd ich's mir nicht kaufen.

        Zitat von DarthTK
        PS: und schicke Notebooks im Windows-Bereich muss man auch mit höheren Preisen bezahlen. Siehe die Vaio-Reihe von Sony.
        Naja.. Das ist reine Geschmackssache und Geschmack ist glücklicherweise individuell. Inzwischen gibt es in jeder Preisklasse schick designte Windows-Laptops. Müssen aber trotzdem nicht jedem gefallen.
      • Von Ob4ru|3r PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Hombracho

        Im übrigen muss ich berufsbedingt auch öfter mal mit nem Mac arbeiten, von daher kann ich deinen Argumenten natürlich nur zustimmen. Mir ist durchaus klar, dass Macs mittlerweile, spätestens seit Apple auf Intel-CPUs setzt, nix anderes als teure, schick designte PCs mit UNIX-basiertem OS sind. Aber mal im Ernst.. allein die Benutzeroberfläche von Mac-OS X ist sowas von lächerlich. Den Rechtsklick hat Apple ja inzwischen schon für sich entdeckt , aber was sollen all diese kleinen Schaltflächen bei den aktuellen Bildschirmgrößen und Auflösungen? Und wenn ich auf X drücke, dann soll das Programm gefälligst auch beendet werden- und nicht nur minimiert. Und ich seh ja täglich in der Firma, was passiert, wenn MACs mal wirklich professionell eingesetzt werden. Die machen so unglaublich viel Probleme.. Da man als User ja nur beschnitten wird und den Restriktionen seitens Apple unterliegt, kann man dann noch nicht einmal selbst was richten, wie bei einem Windows-PC. Weder Software- noch Hardware-seitig. Allein schon diese Lächerlichkeit, dass das OS X erst seit dem letzten Update mit mehr als 4 Gig RAM umgehen kann, aber dennoch keine echte 64bit-Umgebung geschaffen wurde. Zeitgemäss ist das nicht und eine effiziente professionelle Nutzung wird unter solchen Umständen mittelfristig auch obsolet, womit selbst das letzte objektive Argument für einen Mac aus meiner Sicht hinfällig wird. Dieses ganze Apple-Zeugs ist nur noch Prestige, ohne echten Mehrwert.
        Naja, nicht nur das ^^

        Erst seit Snow Leopard haben die eine vernünftige Mehrkernnutzung implementiert, worauf die in der entsprechenden Präsentation auch noch ziemlich stolz waren, + so lustige Sachen wie der 64Bit Krampf .....

        Naja, bisher kenne ich OSX auch nur von Hörensagen/techn. Spezifikationen/Daten etc. Das geplante MacBook Pro wird auch primär für Office/surfen/programmieren genutzt werden, allzu große Leistung erwarte ich gar nicht, mir geht es primär:

        - Um's lecker Full-Alu-Case <3
        - Dicke Batterie
        - "Kompatibilität" mit meinem iPhone (etliche Dienste funzen nur mit nem MAc >_>)
        - LED-Backlight-Screen
        - Design an sich (ist mir halt etwas Geld wert, ganz einfach)

        Und wie gesagt: Win7 kommt auf ne extra Partition, etliche Emulatoren funzen nur mit Win, und ich will mich was meine vituelle Maschine anbelangt nicht umgewöhnen müssen

        Zitat

        Leider ist der Kollege, der mit dem Mac arbeitet, auch so ein typischer Apple-Juppie. Hat privat ebenfalls so einen Mac und jetzt, wo er nach 2 Monaten Wartezeit noch immer nicht sein neues iPhone hat, da wird er langsam sauer Ist halt ein Bestandskunde der Telekom.. Da macht das Lästern wieder richtig Spass.
        Au weia, kenne auch so manchen Apfel-Jünger ..... naja, einfach in die selbe Spielwiese wie die FanATIker und N-Boys hineindenken und ignorieren.
        Zitat

        Und ich denke, auch wenn Viele hier so ein Produkt von Apple beitzen, dann hat das dennoch nix auf PCGH zu suchen. Das verbietet eigentlich schon der Name an sich.. Denn Games auf einem Mac und Hardware-Themen bezogen auf Macs.. Dat geht nicht. Es gibt weder massig Games für das Mac-OS X, noch kann man einen Mac auch nur ansatzweise aufrüsten. Ein Mac-Fanboy sollte sich hier höchstens mal verirren, wenn er wissen will, was irgendwann mal hardwaretechnisch beim Mac Einzug halten könnte- wenn er überhaupt was versteht.
        Och, viele Games gehen auch auf dem Mac (Standartspruch wenn man mit Mac =|= Games kommt, kriegt man von Apfel-Verkäufern immer gesagt "es gibt über 14.000 Spiele für den Mac ... " ), das bald Neuste dürfte Rage werden, weil OpenGL-basiert und damit eigentlich Apfel-konform weil nix DirectX ^^

        Was aber tatsächlich Fakt ist: Unter Apple-Usern gibt es praktisch keine Hardware-Fetischisten wie uns nerdigen Haufen hier bei PCGH . Gibt das - wohl teils begründete - Vorurteil, dass Mac-User noch größere DAUs sind als der Durchschnitts-Windows-User (das setzt sich im Bereich "erfahrerner User" fort) .... Apfelsoftware scheint wirklich für iDioten geschrieben zu sein, die paar Probesessions die ich im Saturn bisher hatte haben mich echt staunen lassen und etliche Optionen vermissen lassen, auch scheint man ziemlich wenig Kontrolle über das OS zu haben, in Windows kann man mit den ganzen Diensten und endlosen Tools wenigstens vernünftig "rumpfuschen" .....

        Und ein Windows-PC - so instabil so manches Exemplar sein mag - haben mich doch dazu erzogen, sorgsam zu installieren/patchen und mit dem System an sich und der Funktionsweise zu beschäftigen, teils aus purer Not geboren weil die Kiste zickt, inzwischen fixe ich Freunden etc. ihre Maschinchen mit der grundlegenden PC-Erfahrung, die ich "dank" Windows habe, mit einem nicht-zickenden Mac wär ich vielleicht zum DAU geworden /flame ...... aber das Design spricht einen an, auch wenn ich nach ein paar Klicks meine geliebten Kontextmenüs vermisse .

        Muss halt jede mit sich selbst ausmachen, was er kauft, Vorurteile sollte man aber nicht haben, ich weiß, dass ich mit dem iPhone und mit dem baldigen MB Pro ziemlich gemolken werde, ist mir aber schnuppe, Design und Bedienung stimmen, das ist mir das Geld wert .... für "ernsthaftes" Arbeiten/zocken hab ich mein übertaktetes Windows-Maschinchen zu Hause auf dem Schreibtisch <3.
      • Von DarthTK
        Zitat von Hombracho
        ... Da macht das Lästern wieder richtig Spass.

        Und ich denke, auch wenn Viele hier so ein Produkt von Apple beitzen, dann hat das dennoch nix auf PCGH zu suchen. Das verbietet eigentlich schon der Name an sich.. ...

        ... Ein Mac-Fanboy sollte sich hier höchstens mal verirren, wenn er wissen will, was irgendwann mal hardwaretechnisch beim Mac Einzug halten könnte- wenn er überhaupt was versteht.
        Einerseits hast mit diesem Posting gezeigt, dass du auch konstruktiv schreiben kannst, Aber diese drei Sätze oben zeigen eher, um was es dir geht. Schade eigentlich... Und ganz ehrlich, die meisten Lästern aus Neid. Die allermeisten! Auch wenn es vielleicht auf dich jetzt nicht zutrifft, oder du das nie zugeben würdest.

        Ich bin seit 13 Jahren ein PC-User und seit erst diesem Jahr ein zusätzlicher Mac-User. Zum Spielen wird der PC genutzt, für den ganzen Rest mein Mac und das macht er stabiler, schneller und virensicherer als jedes andere Windowsystem.

        Ähnlich sieht es bei den Handys aus. Und wenn man einfach der Tatsache ins Auge schaut, dass das iPhone keine Telefon mit Zusatzfunktionen ist, sondern ein Mini-"PC" mit Telefoniefunktion, sieht das schon anders aus.

        Und das wirklich interessante ist, dass die ganzen anderen Hersteller nun auch auf diesen Zug aufspringen, bzw. ihn jetzt erst richtig nutzen. Das iPhone war ja nicht das erste in dieser Richtung.

        PS: und schicke Notebooks im Windows-Bereich muss man auch mit höheren Preisen bezahlen. Siehe die Vaio-Reihe von Sony.
      • Von donlucas PC-Selbstbauer(in)
        Ja, die Beschränkungen die einem durch T-Mobile und Apple auferlegt werden (Tethering ist mit derselben Sim auf anderem Handy möglich soweit ich weiss / Apple Itunes und dieses doofe nur auf einem PC synchroniesiere)

        Das grenzt nach meiner Meinung schon an Zumutung seitens Itunes und vor allem Abzocke seitens T-Mobile, das muss selbst ein Apple-Fanboy zugeben...

        Was die Vielseitigkeit und Funktionen von Win Mobile und dem Iphone angeht, hab ich ja wie gesagt den MDA Vario 3, mein Kumpel hat mittlerweile ein Iphone - und das Ding lässt sich einfach mal so flüssig bedienen, dass es eine Freude ist, kein Vergleich zu Win Mobile, dass werde ich mir erst wieder anschauen:
        -wenn sie endlich Officefunktionen haben, die auch "wirklich" bedienbar sind (das bis jetzt ist völlig uneffektiv, Powerpoint lässt sich gar nicht bearbeiten, wird falsch dargestellt, und bei Adobe Reader kann mans auch sein lassen, da die navigation über den Touch-Display nicht schnell machbar ist, und Ladeverzögerungen die nicht mehr normal sind)

        -Wenn sie einen Webbrowser mitliefern der es hinkriegt, die BVG-Site darzustellen (Berliner Verkehrsgesellschaft), das ging früher genial, jetzt hat die BVG das Design geändert und ich weiss nicht mehr wie ich nachts von der Disco nach Haus komme...

        - Wenn Win Mobile 7 rauskommt, welches hoffentlich alle Fehler ausbügelt und auf einem Nvidia Tegra läuft

        Und bis das der Fall ist, hab ich mir das Iphone geholt, und ich halte 800€ Vertragskosten in 2 Jahren nicht für überzogen, da du die Hardware kriegst und der Vertrag ja auch was leistet und zwar nicht gerade wenig...

        Was das Iphone angeht, gibt es bis auf die Bearbeitung von Office, was meienr Meinung nach bei Win Mobile eh ein scheinargument ist, alles.

        Vor allem die vorhin angesprochene Pc-Fernbedienung ist auf einem Windows Mobile Gerät Wunschdenken das hat bei mir nie geklappt und wenn dann schlecht und nur über Wlan. Und PC kann ich auch übers iphone steuern...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
695288
Handy
Mobiles Surfen per iPhone
IPhone-Nutzern mit T-Mobile-Altverträgen steht die sogenannte Tethering-Funktion nur gegen Aufpreis zur Verfügung.
http://www.pcgameshardware.de/Handy-Smartphone-229953/News/Mobiles-Surfen-per-iPhone-695288/
19.09.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2007/08/107_0184.JPG
iphone,t-mobile
news