Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von moe Software-Overclocker(in)
        ja und nu? nur mit kritisieren is auch nix getan.

        übrigens sollte den nutzern von solchen geräten bewusst sein, auf was sie sich da einlassen. agb's sind schließlich nicht nur zum anschauen da, vor allem bei apple. außerdem könnte man auch den verkäufer vorher fragen, was man denn da für nen vertrag unterschreibt. meine meinung dazu.
      • Von anselm PCGHX-HWbot-Member (m/w)
        Bei Pc-Spielen werden vom Spieler auch schon viele Daten gesammelt.
        Da brauch man nur mal an den Kopierschutz denken, bei dem man ständig mit dem Internet verbunden sein muss.
        Da werden bestimmt auch ordentlich Daten übertragen.
      • Von lol2k BIOS-Overclocker(in)
        Die Überschrift trifft den Nagel auf den Kopf:
        "Bundesjustizministerin kritisiert neue Nutzungsbedingungen"...ja-und weiter?

        Die Politik hat keinen Einfluss auf die Geschäftspolitik von Apple, auch die Verleger müssen endlich mal erkennen, das die Menschen, die eben diese Technik nutzen, sich in Abhängigkeit von Apple begeben. Es gibt immer Mittel und Wege solche Dinge außer Kraft zu setzen und sich von dieser Datensammelwut einzelner Unternehmen zu entziehen.
        Leider sehe auch ich die Bereitschaft freizügig und ohne Hinterfragen persönliche Daten weiterzugeben. Die Medien und die Politik konditionieren uns auf dieses Verhalten. Daher ist es um so wichtiger, das jeder mit seinen persönlichen Daten sorgfältig umgeht. Ob die Politik mittlerweile schon als übergeordnete Instanz eingreifen muss bleibt dahingestellt!
      • Von Sentionline007 Freizeitschrauber(in)
        Also ich bin "öffentlich" Sentionline und die EMail ist auch bekannt. Dazu spuckt Google einiges aus. Und er verwendet es für ziemlich viele nervige Spams. Weiss der geier wo die alle herkommen. Gut das Thunderbird einen Junk Filter hat, der mir täglich rund 40 Spam Mails fern hält.

        In meinVZ etc. bin ich auch. Da heisse ich wiederum anders. Genauso strickt trenne ich auch Messengernummern und Adressen. Schon immer. Nur so kann man sich etwas von dem öffentlichen Müll abschotten.
      • Von Iceananas BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von MalkavianChild85
        Bei dem, was manche Leute eh freiwillig in diesen sogenannten Werbenetzw...äh ich mein Sozialnetzwerken einstellen, grenzt eh an Voyeurismus.

        Ich bin bei wkw und meinVZ und hab dort lediglich meinen Vor- und Nachnamen...mehr aber auch nicht. Wer seine Adresse und dergleichen dort mit angibt, brauch sich auch nicht über Werbung oder Datenmissbrauch ärgern, wenn er regelrecht mithilft
        Kann man denn bei Facebook, Svz etc. die Adresse angeben? Wär mir neu wenn es ginge. Ich habe dort ebenfalls nichts verwertbares für die Firmen - und ich habe recht viel. Und Freunden Fotos zu zeigen oder den Fußballnachmittag zu planen ist es doch manchmal ganz nützlich. Und wenn die meine ICQ Nummer weitergeben - annehmen tu ich fremde Leute sowieso nicht. Wo ist denn euer Problem damit
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
760205
Handy
Leutheusser-Schnarrenberger verlangt mehr Transparenz beim Datenschutz
Die neuesten Datenschutzpraktiken von Apple stoßen bei der deutschen Bundesjustizministerin auf Kritik. Theoretisch nun mögliche Persönlichkeits- oder Bewegungsprofile von Iphone-Besitzern seien undenkbar.
http://www.pcgameshardware.de/Handy-Smartphone-229953/News/Leutheusser-Schnarrenberger-verlangt-mehr-Transparenz-beim-Datenschutz-760205/
27.06.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/06/Apple-Iphone-Datenschutz-Kritik-Leutheusser-Schnarrenberger.JPG
apple,datenschutz,iphone
news