Hands-on-Test: ARD Tagesschau-App für iPhone, Android und Blackberry - Video-Update 2

Handy (Mobile)

Hands-on-Test: ARD Tagesschau-App für iPhone, Android und Blackberry - Video-Update 2

Lars Craemer Google+
|
23.12.2010 11:55 Uhr
|
Neu
|
Lange hat es gedauert und private Mitbewerber haben sich mokiert, aber jetzt kommt die Tagesschau-App endlich auf aktuelle Smartphones. Laut einem ARD-Sprecher soll die kostenlose Software noch 2010 veröffentlicht werden. Wir haben uns das kostenlose App für Sie getestet.

Die Tagesschau-App auf dem Apple iPhone. (25) Die Tagesschau-App auf dem Apple iPhone. (25) [Quelle: PC Games Hardware] Update vom 21.12.2010: Erste Kritik und weitere Praxiserfahrungen
Erste Tests auf weiteren Geräten abseits der iOS-Plattform attestieren dem App auch auf anderen Plattformen eine hohe Qualität, allerdings ist die Tagesschau-App anscheinend für das 9,7-Zoll-Display des iPad von Apple und auf das 3,5-Zoll-Display des iPhone 4 angepasst. Auf dem iPad sind die Inhalte übersichtlicher angeordnet, beide Geräte nutzen aber den verfügbaren Bereich des gesamten Displays. Die Anwendung läuft auf dem Galaxy Tab von Samsung ebenfalls sehr gut, allerdings wird die Auflösung angepasst und es gibt schwarze Ränder.

Auch die Kritiker haben jetzt auf die Veröffentlichung des Tagesschau-Apps reagiert, so kommentiert der Verband der Zeitschriftenverleger (VDZ), dass man bei der ARD deutlich über das Ziel hinaus geschossen ist und auf Grund der vielen Content-Töpfe, die aus staatlichen Geldern finanziert werden, einen echten Vorsprung vor den staatsunabhängigen Presseinstitutionen hätte. Der VDZ-Hauptgeschäftsführer Wolfgang Fürstner bezeichnet das Angebot als "im Bezug zur Sendungsbezogenheit deutlich überdehnt" und von daher sei es ein "rechtswidrige Angebot" zu Lasten der "freien und staatsunabhängigen Presse".

Quelle: VDZ

---

Nach dem rund 12 MByte großen Download startet das App für iOS 3.x und höher nach wenigen Sekunden - wir haben die Anwendung auf einem iPhone 4 getestet. Die Anwendung ist zu iOS (Apple), Android (Google) und Blackberry (RIM) kompatibel. Nach einem monatelangen Tauziehen um die Rechtmäßigkeit eines eigenen Tagesschau-Angebots, bei dem sich besonders Springer mit der Kritik an der Grundversorgung hervorgetan hat, sind jetzt alle Weichen für eine Veröffentlichung gestellt. So argumentierte Springer, dass eine Tagesschau-App für Smartphones nicht mit dem Grundversorgungs-Auftrag abgedeckt sei - Smartphone-Besitzer mögen dies vermutlich anders sehen.

Allerdings muss auch die Tagesschau Zugeständnisse machen, so wird es keine neuen Inhalte über bereits erstellte Inhalte hinaus geben - somit entstehen also theoretisch keine weiteren Kosten für den Gebührenzahler. Allerdings klammerte der NDR-Intendant Lutz Marmor kommende kostenpflichtige Inhalte deutlich von dieser Regelung aus.

Tagesschau-App - Der Startbildschirm
Im Querformat befindet sich unter der iPhone 4-Menüleiste das Tagesschau-Logo, rechts daneben ist ein Icon, um den Seiteninhalt neu zu laden. Ein Refresh ist aber auch möglich, wenn Sie den Inhalt der Seite nach unten ziehen - Facebook-App-Nutzer kennen diese Funktion bereits. Links neben dem Logo befindet sich ein Icon bestehend aus mehreren Kästchen, hier kommen Sie zu einem sehr umfangreichen Kontext- und Einstellungs-Menü, dazu später mehr.

- Die Videoleiste
An oberster Stelle der Tagesschau-App sind drei Video-Shortcuts, hier finden Sie zwischen 9 und 20:15 aktuelle Videostreams, so verbergen sich hinter "Livestream" Tagesschau-Nachrichten im Infokanal Einsextra, aber auch die Sendungen Tagesthemen, Nachtmagazin und Wochenspiegel sind über diese Schaltfläche abrufbar.

Hinter "Tagesschau24" bekommt man stets eine "virtuelle" Version der Tagesschau. Eigentlich erwartet man hier die letzte Tagesschau vorzufinden, allerdings gibt sich die ARD damit offensichtlich nicht zufrieden, sondern erweitert die vergangene Sendung stets um neue Beiträge. Die Reihgenfolge wird von der Tagesschau-Redaktion regelmäßig nach Wichtigkeit sortiert. Im Gegensatz zu den anderen beiden Video-Kanälen gelangt man beim Klick auf "Tagesschau24" auf eine Auswahl-Galerie, in der die einzelnen Beiträge abrufbar sind, auch der aktuelle Wetterbericht ist hier vertreten. Damit kulturell oder politisch wichtige Beiträge nicht durch andere Beiträge verdrängt werden, gibt es die Kategorie "Ressorts", die man in der vertikalen Auswahlliste horizontal durchscrollen kann - an dieser Stelle sei schon einmal angemerkt, dass die Umsetzung des Tageschau-Apps die Messlatte für gut strukturierte und umfangreiche Apps in eine neue Liga portiert. Ganz am Ende der Video-Liste findet sich der Unterpunkt "Alle Sendungen", hier können Sie die jeweilig letzte ausgestrahlte Sendung der Tagesschau, der Tagesthemen, des Nachtmagazins und den Bericht aus Berlin abrufen.

Hinter "Tagesschau in 100 Sekunden" verbirgt sich die letzte Ausgabe der kompakten Newssendung als Stream.

- Aktuelle Nachrichten
Unter der Videoleiste folgen als nächstes die wichtigsten News des Tages nach Aktualität geordnet. Kleine Icons geben darüber Auskunft, ob der jeweilige Artikel über zusätzliche Videos verfügt. Bereits auf dem Startbildschirm können Sie unter dem jeweiligen Aufmacherbild der Nachricht nach links und rechts scrollen und haben so Zugriff auf ältere oder verwandte News zum Thema. Eine weitere Kontext-Leiste befindet sich in der Einzel-News-Ansicht unter der Nachricht, hier befindet sich eine Bewertungsübersicht, eine Ansicht abgegebener Kommentare und die Option, selber Kommentare abzugeben - dazu müssen Sie sich allerdings ein Nutzer-Konto bei der ARD (Meta) erstellen. Die Nachrichtenauflistung wird von der "Alle Sendungen"-Schaltfläche, die Sie auch unter "Tagesschau24" finden, unterbrochen.

Den Abschluss der "laufenden" News bildet das "Wetter". Hier haben Sie entweder direkten Zugriff auf die aktuelle Wettervorhersage oder auf die Unterseite "Wetter". Auf dieser werden auf Wunsch lokale Vorhersagen ausgegeben, eine Bilderstrecke erlaubt den Blick auf die verschiedenen Wetterkarten und weitere Bilderstrecken zeigen beispielsweise das Europa-Wetter oder Satellitenkarten. Damit nicht genug, findet man unter den Punkten "Reisewetter", "Biowetter" und "Pollenflug" weiterführende Dienste rund um das Wetter.

- Weitere Meldungen
Den Abschluss der Startseite bildet der Abschnitt "Weitere Meldungen", in dem mit kleine Headlines wichtige Ereignisse aus den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport angezeigt werden.

Ganz am unteren Rand der Startseite befindet sich eine Schaltfläche, mit der Sie auf alle Nachrichten der letzten sieben Tage Zugriff haben - diese werden tabellarisch mit Headline aufgelistet. Wenn Sie das iPhone 4 quer halten, erscheint eine Seitenanzeige der neun aktuellen News, die mehr Informationen zu den einzelnen Themen zusammenfasst - quasi eine Ultrakompakt-Version der jeweiligen Nachricht.

Tagesschau-App - Das Konfigurationsmenü
Ein Klick auf das Kästchen-Icon neben dem Logo auf der Startseite öffnet eine Übersicht aller Unterseiten und Zusatzinhalte. Die Aufteilung nach den Themenbereichen "Inland", "Ausland", "Wirtschaft", "Regional" und "Wetter" erlaubt eine schnelle Navigation zu gewünschten Beiträgen - alles grafisch sehr übersichtlich gehalten. Unter "Video", "Audio" und "Bilder" bietet die Tagesschau-App Zugriff auf Beiträge in dem gewünschten Format.

Für Kurzweile sorgen die Unterpunkte "Umfragen" und "Quiz" - auch ohne Anmeldung können Sie hier beispielsweise Ihre Meinung zu aktuellen Geschehnissen abgeben und ältere Umfragen durchsuchen.

Sollten Sie eine Reise antreten und es ist ungewiss, ob Sie eine schnelle Verbindung zur Verfügung haben, können Sie im heimischen WLAN über den Punkt "Download2Go" definierte Inhalte auf das Smartphone laden. Über "Einstellungen" lässt sich darüber hinaus eine direkte Verbindung zu Twitter oder Facebook herstellen - so können Sie aus dem Tagesschau-App heraus Inhalte mit Freunden teilen, aber auch der Versand einer Nachricht als Mail ist möglich.

Tagesschau-App - Fazit: Das Tagesschau-App ist die beste Nachrichten-Software für das iPhone 4
Als wenn die vielen Inhalte nicht schon an sich die Grenze der aktuellen App-Welt sprengen, findet man auch noch so hilfreiche Schaltflächen wie Buchstabengröße in den jeweiligen Beiträgen - hier erscheint dann ein kleines Zahnrad im oberen Teil der Nachricht neben dem Tagesschau-Logo. Über diese Schaltfläche lassen sich auch Twitter und Facebook ansteuern. Die Liebe zum Detail, die schier unendliche Information-Flut und die perfekt angepasste Oberfläche an das iPhone 4 machen das Tagesschau App zum Besten, was weltweit an App-Software für das iPhone verfügbar ist. Chapeau ARD, sauber!

Quelle: Tagesschau

Mehr zu diesem Thema in PCGH DVD 01 / 2011 - ab 01.12.2010 am Kiosk!
Bei der letzten Ausgabe vor Weihnachten stehen mehrere große Test-Specials im Mittelpunkt, aber auch nützliche Praxis-Guides und wertvolle Hintergrundartikel. Das erste Special dreht sich um Prozessoren: 33 aktuelle und ältere Modelle treten bei vier Anwendungen und sechs Spielen gegeneinander an. Bei Grafikkarten widmen wir uns dem Duell GTX 500 vs. HD 6000. Wie Sie Ihr Weihnachtsgeld am besten anlegen, verrät das Weihnachts-Special. Außerdem gibt es noch den großen Vergleich PC vs. Konsole.
 
Komplett-PC-Aufrüster(in)
31.12.2010 23:05 Uhr
natürlich nix für wm 6.5
Software-Overclocker(in)
23.12.2010 16:39 Uhr
Zitat: (Original von -NeXoN-;2513951)
Also bei uns im Umkreis bezeichnet man als Hartz-IV TV jene Sedungen, deren Inhalt daraus besteht, sich (wenn auch nur gestellt) über die soziale Unterschicht zu belustigen. Solche Shows sind beispielsweise "Mitten im Leben" oder "Familien im Brennpunkt". Sendungsinhalt besteht in solchen Sendungen ja zu 90% daraus, eine finanziell schwache Familie, die Klischee mäßig auch noch in stinkenden/ zerfetzten Unterhemden rumläuft, durch ihren trostlosen aber dennoch aufregenden Alltag zu begleiten.

z.B.
- Lisa Marie ist 13 und schwanger
- Horst Dieter, Ernährer von 3 Kinden, hat seinen Job im Supermarkt verloren und will auch keinen neuen Job
- Caroline verdient sich ihr Taschengeld im Rotlichmilleu

Die Verbindung zum Begriff "Hartz-IV TV" liegt wie bereits erwähnt darin, dass diese Sendungen einerseits nur Hartz-IV Empfänger begleiten, andererseits so schlecht gestellt/gespielt sind dass nur Leute der unteren Bildungsschiene (auf der der Hartz-IV Empfänger laut Volksmund fährt) glauben dass das echt sei.

Ich möchte mich allerdings ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich die sozial Schwächeren nicht automatisch als dumm, faul oder unhygienisch abstempele. Sicherlich mag das des öfteren zutreffen, aber niemand ist davor gefeit dass der eigene Betrieb morgen dicht machen muss und man arbeitslos ist. Schicksale sind verschieden, und die genrelle Pauschalisierung ist in dem Bereich definitiv Fehl am Platz.


das kann ich so unterschreiben
Software-Overclocker(in)
23.12.2010 16:34 Uhr
Zitat: (Original von ThoR65;2511850)



Kann er das? Kann er sagen "ich bezahle keine GEZ, weil ich nur die Privaten Sender sehe und die ÖR nicht berücksichtige." Kann er sagen das er keine GEZ bezahlt, weil er keine ÖR-Radioprogramme hört? Kann er sagen, dass er keine GEZ bezahlt, weil er sein Handy nur zum telefonieren nutzt? Kann er sagen, dass er keine GEZ zahlt, weil er seinen Computer nur zum spielen nutzt, und im Netz keine ÖR-Angebote meidet? Nein. Kann er nicht. Weil er, wie alle anderen auch, vom Staat als potentieller "Schwarzseher" eingestuft wird. Denn er ist ja in der Lage ÖR-Angebote zu empfangen. Ob er es macht oder nicht, spielt keine Rolle.
Da passt dann auch ein tolles Zitat: Können können wir, Wollen wollen wir, Dürfen dürfen wir aber nicht.
Desweiteren warte ich immer noch auf deine Definition zum Hartz4-TV.


mfg
ThoR65


Ich sehe das ich bei dir wirklich auf " groß und klein schreiben" achten muss.
Du redest hier meilenweit am Sinn meines Kommentares vorbei.
PC-Selbstbauer(in)
22.12.2010 15:22 Uhr
Zitat: (Original von ThoR65;2511850)
Desweiteren warte ich immer noch auf deine Definition zum Hartz4-TV.
ThoR65


Also bei uns im Umkreis bezeichnet man als Hartz-IV TV jene Sedungen, deren Inhalt daraus besteht, sich (wenn auch nur gestellt) über die soziale Unterschicht zu belustigen. Solche Shows sind beispielsweise "Mitten im Leben" oder "Familien im Brennpunkt". Sendungsinhalt besteht in solchen Sendungen ja zu 90% daraus, eine finanziell schwache Familie, die Klischee mäßig auch noch in stinkenden/ zerfetzten Unterhemden rumläuft, durch ihren trostlosen aber dennoch aufregenden Alltag zu begleiten.

z.B.
- Lisa Marie ist 13 und schwanger
- Horst Dieter, Ernährer von 3 Kinden, hat seinen Job im Supermarkt verloren und will auch keinen neuen Job
- Caroline verdient sich ihr Taschengeld im Rotlichmilleu

Die Verbindung zum Begriff "Hartz-IV TV" liegt wie bereits erwähnt darin, dass diese Sendungen einerseits nur Hartz-IV Empfänger begleiten, andererseits so schlecht gestellt/gespielt sind dass nur Leute der unteren Bildungsschiene (auf der der Hartz-IV Empfänger laut Volksmund fährt) glauben dass das echt sei.

Ich möchte mich allerdings ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich die sozial Schwächeren nicht automatisch als dumm, faul oder unhygienisch abstempele. Sicherlich mag das des öfteren zutreffen, aber niemand ist davor gefeit dass der eigene Betrieb morgen dicht machen muss und man arbeitslos ist. Schicksale sind verschieden, und die genrelle Pauschalisierung ist in dem Bereich definitiv Fehl am Platz.
Komplett-PC-Aufrüster(in)
22.12.2010 14:56 Uhr
Zitat: (Original von ThoR65;2511850)
Das einzige, was bei den ÖR ein annehmbares Niveau hat, sind die Nachrichten. Größtenteils fällt der Rest auf Rentner-TV-Niveau ab. Ich brauche z.B. keine weichgespülten (Volks )musikanten. Und Bildung? Das Gebiet haben die ÖR schon längst aufgegeben, da die, die Bildung nötig hätten, entweder in der Disco rumeiern, oder "Killer"-Spiele spielen. (ironie) Wann läuft z.B. eine Bildungssendung zu einer humanen Zeit (bevor die Schulkinder ins Bett müssen)? Und nun komm mir nicht mit der "Sendung mit der Maus" oder gar dem "Sandmännchen".


Wieso wird eigentlich immer die Volksmusik als Beispiel herangezogen?Die meisten kennen wohl von den ÖR nur ARD und ZDF.Aber auf 3Sat oder Arte kommen auch sehr gute Sendungen.Nano ist zum Beispiel im Hinblick auf Niveau und Anspruch die hübsche Schwester von Galileo.Gibt genug interessante Sendungen für jeden,man muss nur mal suchen.Alpha Centauri (<3 Prof.Harald Lesch ),Tatort,auf EinsExtra gibts auch gute Sendungen...

Ich find es ist ne Top App,läuft hervorragend auf meinem Galaxy S !

Verwandte Artikel

55°
 - 
Der südkoreanische Mischkonzern Samsung hat das brandneue Galaxy S5 Active zwar bereits vorgestellt, doch der genaue Verkaufsstarttermin ist bis dato noch nicht offiziell. Ein niederländischer Händler gibt aber inzwischen an, dass das Outdoor-Smartphone ab dem 18. November verfügbar sein wird. Bereits im Vorfeld verwiesen Gerüchte auf einen Start im November. mehr... [3 Kommentare]
35°
 - 
Das Samsung Galaxy S5 ist beliebt, setzt aber noch auf den Snapdragon 801. Daher haben die Koreaner nun das Samsung Galaxy S5 Plus im Köcher, das auf den 805 setzt, mit 2,5 GHz taktet und den Adreno 430 an Bord hat. Ein Leistungsupdate also, denn alles andere bleibt beim Alten. In Deutschland gibt es das aber schon, nur heißt es LTE+ und ist ein exklusives Telekom-Produkt. mehr... [23 Kommentare]
28°
 - 
Das Google Nexus 6, gefertigt von Motorola, wurde am 23. Oktober 2014 in den Vereinigten Staaten vorgestellt. Erste Testberichte ziehen zwar durchaus ein positives Fazit, doch sowohl die geringe Akkulaufzeit als auch das verhältnismäßig schlechte Display stehen in der Kritik. Darüber hinaus soll die verwendete Kamera zu wünschen übrig lassen. mehr... [5 Kommentare]
 
article
804925
Handy
Endlich - Nachrichten-Grundversorgung für Massenmedien
Lange hat es gedauert und private Mitbewerber haben sich mokiert, aber jetzt kommt die Tagesschau-App endlich auf aktuelle Smartphones. Laut einem ARD-Sprecher soll die kostenlose Software noch 2010 veröffentlicht werden. Wir haben uns das kostenlose App für Sie getestet.
http://www.pcgameshardware.de/Handy-Smartphone-229953/News/Endlich-Nachrichten-Grundversorgung-fuer-Massenmedien-804925/
23.12.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/12/Tagesschau-App-iPhone-4.JPG
iphone 4,blackberry,android
news