Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Mastermaisi777 PCGHX-HWbot-Member (m/w)
        Zitat von Ripcord
        Hey, Danke für deine schnellen Antworten.

        Ich habe den Androiden erst seit ein paar Tagen, als Symbianuser kommt einen aber vieles sehr ungewöhnlich vor, auch sind einige Einstellungen beim X10 umständlicher und man braucht wenn man einen Musiktitel abspielen will etwa doppelt so viele Klicks und Zeit wie bei Symbian. Grade das wurde aber oft kritisiert und man wurde auf Android verwiesen wo alles viel unkomplizierter sein soll. Das mag vielleicht auch an Mediascape liegen was bei mir wirklich eine Bremse ist und Null an Einstellungsmöglichkeiten bietet. Ohne eine Musikapp wie PowerAMP wo man einen Equalizer hat macht es z.B absolut keinen Sinn Musik zu hören da die Voreinstellung klingt wie ein 10€ MP3 Player, Symbian hat das alles schon integriert.


        Ich glaube, ich werde mal das N8 ausprobieren, ich bin dieses Daueronline wirklich nicht gewöhnt und es sagt mir ehrlich gesagt absolut nicht zu, Apps die dieses Vorraussetzten wie ein Googlemailaccount oder diverse Social Networks benötige ich auch nicht.

        Schade das Windows Phone 7 einen ähnlichen Weg geht und dazu mit künstlichen Beschränkungen wie dem fehlen von Micro-SD Slots bei mir schon von Anfang an verloren hat.

        Meiner Meinung nach versuchen derzeit alle OS Anbieter ausser Symbian sich mit absichtlich geschaffenen Beschränkungen beliebt bei den Usern zu machen was komischerweise auch noch funktioniert.

        Aber jeder hat ja ein anderes Nutzerverhalten und für jeden gibt es auch ein passendes OS


        Also ich bin mit meinen Musik Applikationen sehr zufrieden und ich wüsste auch nicht wie man hier noch Klicks sparen könnte. Equalizer hab ich genauso wie andere Klanganpassungen oder 5.1 Simulation.
        Das Galaxy S hat das onboard.

        Ich persönlich verwende das Tool "quick settings" man kann dort mit 2 Klicks Mobiles Internet ein-ausschalten, d.h. ich schalte es aus wenn ich es wirklich nicht benötige oder wenn der Empfang zu schlecht ist um zu surfen.
        Es gibt aber auch Widgets wo man nur einen Klick benötigt.

        Android beschränkt den User mit Sicherheit nicht , man kann alles ändern wie man es möchte, angefangen von der gesamten Oberfläche bis zu einzelnen Treibern. Ich wüsste nicht das mit Symbian , iOS oder WP7 sowas möglich wäre.

        Leider ist die Updatepolitik von SE sehr schlecht , das X10 hat ja bestenfalls 2.1 was es langsamer macht als es sein müsste. Viele werden noch das über ein Jahr alte 1.6 verwenden. Auch finde ich die Änderungen von SE an Android alles andere als gut. Ich hatte schon das Vergnügen das X8 zu testen und muss sagen das SE hier keine gute Arbeit geleistet hat , die Oberfläche schränkt zu stark ein , die Einstellungen sind unnötig zusammengefasst usw..

        Gönn deinem X10 noch ein wenig mehr Einarbeitungszeit
      • Von Ripcord Software-Overclocker(in)
        Hey, Danke für deine schnellen Antworten.

        Ich habe den Androiden erst seit ein paar Tagen, als Symbianuser kommt einen aber vieles sehr ungewöhnlich vor, auch sind einige Einstellungen beim X10 umständlicher und man braucht wenn man einen Musiktitel abspielen will etwa doppelt so viele Klicks und Zeit wie bei Symbian. Grade das wurde aber oft kritisiert und man wurde auf Android verwiesen wo alles viel unkomplizierter sein soll. Das mag vielleicht auch an Mediascape liegen was bei mir wirklich eine Bremse ist und Null an Einstellungsmöglichkeiten bietet. Ohne eine Musikapp wie PowerAMP wo man einen Equalizer hat macht es z.B absolut keinen Sinn Musik zu hören da die Voreinstellung klingt wie ein 10€ MP3 Player, Symbian hat das alles schon integriert.

        Ich glaube, ich werde mal das N8 ausprobieren, ich bin dieses Daueronline wirklich nicht gewöhnt und es sagt mir ehrlich gesagt absolut nicht zu, Apps die dieses Vorraussetzten wie ein Googlemailaccount oder diverse Social Networks benötige ich auch nicht.

        Schade das Windows Phone 7 einen ähnlichen Weg geht und dazu mit künstlichen Beschränkungen wie dem fehlen von Micro-SD Slots bei mir schon von Anfang an verloren hat.

        Meiner Meinung nach versuchen derzeit alle OS Anbieter ausser Symbian sich mit absichtlich geschaffenen Beschränkungen beliebt bei den Usern zu machen was komischerweise auch noch funktioniert.

        Aber jeder hat ja ein anderes Nutzerverhalten und für jeden gibt es auch ein passendes OS
      • Von Mastermaisi777 PCGHX-HWbot-Member (m/w)
        Zitat von Ripcord
        Bin von einem Samsung i8910 zum Xperia X10 gewechselt.

        Ich bin wirklich enttäuscht, nicht nur von Android, auch vom X10.

        Die Sprachqualität beim telefonieren ist dermaßen schlecht, man hat etwa 50% der Lautstärke vom i8910 und der Sound wirkt extrem blechern, auch ist die nachträglich integrierte 720 Videoauflösung nur ein Witz, von der Audioqualität der Videos will ich erst gar nicht sprechen. Auch ruckelt das Menü wo die Apps installiert sind, flüssig ist da was anderes.

        Versuch mal Launcher Pro oder ADW Launcher , beide sind sehr schnell und ich sehe damit keinerlei ruckeln am Galaxy S. Auch ist bei mir die Sprachqualität sehr gut , liegt also nicht an Android
        Zitat

        Klar läuft das Android OS mit 1 GHz schneller als Symbian mit einer 600 oder 700 MHz CPU allerdings hatte ich schon viele Android Phones getestet (milestone, desire, galaxy s, x10i) und musste feststellen, dass keines! auch nur annähernd in sachen Kamera und vor allem Gesprächsqualität an Nokia ran kommt.

        Bei Android hat man um einiges mehr an Einstellungsmöglichkeiten, was aber bringt einem das, wenn man alles selber einstellen muss?

        Z.B habe ich eine Sim von Netzclub (o2) mit einer Internetflat.

        Bei allen Androidgeräten musste ich die Zugangsdaten komplett manuell einstellen, bei einem Gerät mit Symbian musste ich das nie machen.

        Kamerqualität muss ich dir recht geben , die war bei meinen alten Handys wesentlich besser , allerdings hatten meine Nokias auch Auslöseverzögerung ohne Ende , das SGS ist da deutlich schneller.
        Das wundert mich etwas , ich musste noch nie die Zugangsdaten einstellen , könnte am Provider liegen.
        Zitat

        Was mich auch extrem bei Android nervt ist das mit dem Datenverkehr...

        Man muss dem Telefon im vornherein erlauben permanent online zu sein damit jede App Zugriff auf das Internet bekommt.

        Alles schön und gut, nur wenn jede App sich dann online verbindet ohne gefragt zu werden und man mit Werbung zugeballert wird ist nicht grade das Gelbe vom Ei.

        Bei Symbian fragt mich jede App beim Starten ob und wie ich den Internetzugriff erlaube (wlan o. umts) ohne permanent online zu sein was auch dem Akku zugute kommt. Zwar kann man die Datenverbindung bei Android auch ausschalten, dann kann aber auch keine App mehr ins Internet, etwa wie der Browser Opera und man muss die Datenverbindung wieder kompliziert im Menü einschalten, denn man wird schlicht nicht gefragt wie sich eine App ins Internet verbinden darf.

        Natürlich kann ich bei Symbian bei jeder App einzenld einstellen ob und wie sie sich verbindet. Das fehlt mir bei Android, dort gibt es nur permanent online oder nicht.

        Ich vermute das funktioniert so weil Android einfach auf permanent online aufbaut , news reader , rss , SNS , Synchronisation usw.. Wenn dich das stört gibts Tools wie z.B. JuiceDefender oder SuperPower , da kannst du einstellen dass du immer offline bist und nur online gehst wenn du eine vorher definierte App startest.Finde ich aber überflüssig, und jedes mal zu warten bis man dann eine Datenverbindung hat nervt auch
        Gerade bei einer Faltrate ist es doch egal ob du permanent Online bist oder nicht ?
        Zitat

        Auch verwirrend ist wie die Bilder gespeichert werden, bei Symbian ist es unter sd:/ Camera/pictures, beim x10 ist es im Ordner sd:/ DCIM/100ANDRO...

        Also wer denkt sich denn bitte soetwas aus? Völlig unlogisch und verwirrend...

        Die design rules für digicams denken sich sowas aus : Design rule for Camera File system ? Wikipedia
        Also hält sich SE wenigstens daran.
        Zitat

        Auch ein großes problem bei Android, man kann viele Programme einfach nicht beenden, denn bei kaum einem Programm gibt es einen "Beenden" Button, man drückt einfach auf die Zurücktaste und landet wieder auf dem Homescreen, das Programm läuft unwissend im Hintergrund weiter, sendet evtl. permanent Daten an irgendeinen Server über die GPRS Verbindung und saugt den Akku leer. Bei Symbian konnte ich noch jede App richtig beenden ohne alle 5 Minuten den Taskmanager zu starten und die Apps manuell zu beenden.

        Das ist ein beliebter Fehler bei neuen Android Usern, du musst im Gegensatz zu Symbian keine Apps beenden weil Android diese selbst beendet wenn es mehr RAM benötigt. Genaugenomen verbrauchst du die Taskkiller sogar mehr Strom weil du jedes mal Prozesse tötest die Android danach wieder neustarten musst. Einen Taskkiller würde ich nur verwenden wenn die Automatik mal nicht funktioniert und eine App im Hintergrund wirklich was macht , aber in allen anderen Fällen kannst du das Android machen lassen.
        Zitat

        Vielleicht bin ich aber zu verwöhnt von Symbian und nicht beriet für die Masse an Einstellungsoptionen von Android.

        Bei mir geht die Funktionalität eben vor Masse und wenn man nur die wesentlichen Funktionen eines Smartphones benutzt, ist man meiner Meinung bei Android völlig fehl am Platz.
      • Von Ripcord Software-Overclocker(in)
        Bin von einem Samsung i8910 zum Xperia X10 gewechselt.

        Ich bin wirklich enttäuscht, nicht nur von Android, auch vom X10.

        Die Sprachqualität beim telefonieren ist dermaßen schlecht, man hat etwa 50% der Lautstärke vom i8910 und der Sound wirkt extrem blechern, auch ist die nachträglich integrierte 720 Videoauflösung nur ein Witz, von der Audioqualität der Videos will ich erst gar nicht sprechen. Auch ruckelt das Menü wo die Apps installiert sind, flüssig ist da was anderes.

        Klar läuft das Android OS mit 1 GHz schneller als Symbian mit einer 600 oder 700 MHz CPU allerdings hatte ich schon viele Android Phones getestet (milestone, desire, galaxy s, x10i) und musste feststellen, dass keines! auch nur annähernd in sachen Kamera und vor allem Gesprächsqualität an Nokia ran kommt.

        Bei Android hat man um einiges mehr an Einstellungsmöglichkeiten, was aber bringt einem das, wenn man alles selber einstellen muss?

        Z.B habe ich eine Sim von Netzclub (o2) mit einer Internetflat.

        Bei allen Androidgeräten musste ich die Zugangsdaten komplett manuell einstellen, bei einem Gerät mit Symbian musste ich das nie machen.

        Was mich auch extrem bei Android nervt ist das mit dem Datenverkehr...

        Man muss dem Telefon im vornherein erlauben permanent online zu sein damit jede App Zugriff auf das Internet bekommt.

        Alles schön und gut, nur wenn jede App sich dann online verbindet ohne gefragt zu werden und man mit Werbung zugeballert wird ist nicht grade das Gelbe vom Ei.

        Bei Symbian fragt mich jede App beim Starten ob und wie ich den Internetzugriff erlaube (wlan o. umts) ohne permanent online zu sein was auch dem Akku zugute kommt. Zwar kann man die Datenverbindung bei Android auch ausschalten, dann kann aber auch keine App mehr ins Internet, etwa wie der Browser Opera und man muss die Datenverbindung wieder kompliziert im Menü einschalten, denn man wird schlicht nicht gefragt wie sich eine App ins Internet verbinden darf.

        Natürlich kann ich bei Symbian bei jeder App einzenld einstellen ob und wie sie sich verbindet. Das fehlt mir bei Android, dort gibt es nur permanent online oder nicht.

        Auch verwirrend ist wie die Bilder gespeichert werden, bei Symbian ist es unter sd:/ Camera/pictures, beim x10 ist es im Ordner sd:/ DCIM/100ANDRO...

        Also wer denkt sich denn bitte soetwas aus? Völlig unlogisch und verwirrend...

        Auch ein großes problem bei Android, man kann viele Programme einfach nicht beenden, denn bei kaum einem Programm gibt es einen "Beenden" Button, man drückt einfach auf die Zurücktaste und landet wieder auf dem Homescreen, das Programm läuft unwissend im Hintergrund weiter, sendet evtl. permanent Daten an irgendeinen Server über die GPRS Verbindung und saugt den Akku leer. Bei Symbian konnte ich noch jede App richtig beenden ohne alle 5 Minuten den Taskmanager zu starten und die Apps manuell zu beenden.

        Vielleicht bin ich aber zu verwöhnt von Symbian und nicht beriet für die Masse an Einstellungsoptionen von Android.

        Bei mir geht die Funktionalität eben vor Masse und wenn man nur die wesentlichen Funktionen eines Smartphones benutzt, ist man meiner Meinung bei Android völlig fehl am Platz.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
802039
Handy
Back to the Roots
Nach den andauernden Veränderungen bei der Symbian Foundation übernimmt Nokia zukünftig wieder die Entwicklung, die Symbian Foundation arbeitet weiter als Lizenzgeber. Einer der ersten Schritte in die neue Betriebsform besteht in der Schließung der Webseite.
http://www.pcgameshardware.de/Handy-Smartphone-229953/News/Back-to-the-Roots-802039/
29.11.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/11/symbian-logo-v6.jpg
nokia,symbian
news