Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • Carrier IQ: Mobilfunk-Branche droht Sammelklage durch Abhörskandal

    Die Affäre um Carrier IQ könnte gerichtliche Folgen haben. In den USA drohen den Mobilfunkbetreiben eine Sammelklage von Verbrauchern. Betroffen sind neben Herstellern auch Netzanbieter sowie der Dienstleister selbst.

    Die Hersteller Apple, HTC, Samsung, Motorola sowie die Netzbetreiber AT&T und T-Mobile USA und der Dienstleister Carrier IQ müssen sich wohl gerichtlich Verantworten. Nachdem ein Software-Spezialist die Affäre ausgelöst hatte, droht der US-Mobilfunkbranche nun eine Sammelklage von Verbrauchern. Der Dienstleister registriert den Experten nach Suchanfragen und Telefonnummern schon beim Eintippen und leitet diese ans Datenzentrum weiter.

    Carrier IQ bestreitet dies nicht, wehrt sich aber gegen Vorwürfe, man würde die Daten weiterleiten. Diese Daten dienen nach Aussage des Dienstleisters lediglich dazu, die Mobilfunknetze besser zu managen. Alle Daten würden nur an Gerätehersteller oder Netzbetreiber weitergegeben. SMS und E-Mails werden wohl tatsächlich nicht inhaltlich mitgeschnitten - grundsätzlich machbar scheint es aber zu sein. Dennoch wird nun geklagt werden: Die heimliche Erhebung von Daten wiederspreche US-Gesetzen.

    In Deutschland wurde die aktive Verwendung noch nicht nachgewiesen, auch wenn diverse Redaktionen einen Fund auf verkauften Smartphones melden. Unsere Kollegen von Golem wiesen die Softwarte auf dem beliebten Samsung Galaxy S2 (Andorid 2.3.4) sowie auf dem Samsung Galaxy Tab (Android 2.2) nach. In Deutschland hat das Bayrische Landesamt für Datenschutz eine Anfrage bei Apple gestellt, die zugegeben haben, Carrier IQ zu nutzen. Die Daten eines iPhones gehen dabei direkt an Apple, sollen aber keine kritischen Informationen enthalten.

    Ihr eigenes Gerät können Sie mittels einer Anleitung prüfen. Besitzer eines Android-Handys können im Android-Market den Carrier IQ Detector herunterladen und so feststellen, ob die Software auf ihrem Gerät installiert ist. Mit diesem Tool konnten auf einem Huawei Ideos X3 und einem Samsung Galaxy Tab zwar kein vollständiges Carrier IQ gefunden werden, allerdings befanden sich einige entsprechende Dateien und Bibliotheken auf den Geräten. Microsoft, Nokia, HP und RIM haben offiziell bekannt gegeben, dass man die Software nicht verwendet. Auch Google streitet offiziell jede Verbindung zu der Software ab.

    In der Galerie: Kostenlos: Die 35 beliebtesten und besten Android-Apps

  • Handy
    Handy
    Es gibt 11 Kommentare zum Artikel
    Von ile
    Hoffentlich setzt sich die Politik in Datenschutzfragen endlich mal durch!
    Von Papzt
    CyanogemMod. Android at its Best
    Von Eyezz_Only
    CM? Was dat?Sorry wenns wie ne blöde Frage aussieht^^ - Aber man kann auch nicht alles wissen. Vielleicht liegt es…
    Von Destination2202
    @ Iceananas:Also ich habe auf mehreren Seiten gelesen, dass der "Hacker" der die Software auf iOS-Geräten ausfinden…
    Von Leandros
    Sign!
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 03/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMore 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017
    PCGH Magazin 03/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
858272
Handy
Angeblich auf über 140 Millionen Handys installiert
Die Affäre um Carrier IQ könnte gerichtliche Folgen haben. In den USA drohen den Mobilfunkbetreiben eine Sammelklage von Verbrauchern. Betroffen sind neben Herstellern auch Netzanbieter sowie der Dienstleister selbst.
http://www.pcgameshardware.de/Handy-Smartphone-229953/News/Angeblich-auf-ueber-140-Millionen-Handys-installiert-858272/
06.12.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/09/Advanced-Task-Killer-1.JPG
news