Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von tolga9009 Freizeitschrauber(in)
        Zitat
        Einfach verschiedene PW nutzen und schon braucht man "nur" eins zu ändern.
        Die Sache ist nur die: bei der großen Anzahl an Accounts, die sich bei mir über die Jahre angehäuft haben, wäre der Schaden durch vergessene Passwörter größer, als die der gehackten Accounts (zumindest bevor die ganzen großen Hacks angefangen hatten). Keychains, wie das von Firefox und Chrome kommen für mich nicht in Frage, da so Leute mit Leichtigkeit Zugang zu meinen Konten hätten, die mein Smartphone in die Hände bekämen oder Zugang zu meinem Laptop hätten. Aufgrund der hohen Anzahl an Hacks in den letzten Jahren werde ich es aber Betracht ziehen, überall ein eigenes Passwort zu benutzen.
        Noch zum Artikel: Selbst Riesen wie Sony kriegen die Sicherheit nicht in den Griff. Und das sind natürlich Fälle, von denen wir was hören. Es gibt natürlich auch solche, wo die Hacker keine Spuren hinterlassen bzw. solche, wo die betroffenen Unternehmen aufgrund des potenziellen Imageschadens sowas garnicht an die Öffentlichkeit durchlassen. Und dabei liegt es hauptsächlich an grob fahrlässigen Sachen, wie zig Jahre veralteter Software mit bekannten Sicherheitslücken...
      • Von Kondar Software-Overclocker(in)
        Zitat von tolga9009
        Also so langsam geht mir das echt auf'n Keks. Die sollen endlich mal die ganzen Daten ordentlich verschlüsselt in der Datenbank ablegen. Zur Zeit muss ich durchschnittlich einmal im Monat all meine Passwörter ändern - das geht doch nicht mehr klar! Aber wenigstens sagen sie Bescheid.

        Tip.
        Einfach verschiedene PW nutzen und schon braucht man "nur" eins zu ändern.
      • Von Ob4ru|3r PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von tolga9009
        Also so langsam geht mir das echt auf'n Keks. Die sollen endlich mal die ganzen Daten ordentlich verschlüsselt in der Datenbank ablegen. Zur Zeit muss ich durchschnittlich einmal im Monat all meine Passwörter ändern - das geht doch nicht mehr klar! Aber wenigstens sagen sie Bescheid.
        -> Schlussfolgerung: Hör auf immer das selbe Passwort überall zu vergeben?!
      • Von Cinnayum BIOS-Overclocker(in)
        Was will man mit Ubuntu-Userdaten, diese komischen Studenten haben eh kein Geld ^^ .
      • Von Darknesss Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat
        genügend Aufwand
        1,8 Millionen 128-Bit-Hashwerte dürften mit einem "normalen" PC wohl eine weile Dauern
        Ich denke nicht, dass die Hacker auch noch die Passwörter rausfinden wollen. Die bisher gesammelten Daten dürften auf dem Schwarzmarkt schon jetzt was wert sein.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1079720
Hacker
Ubuntu-Forum: Daten von 1,82 Millionen Nutzern gehackt - Passwort-Änderung empfohlen
Und noch ein Hack: Im Ubuntu-Forum wurden kürzlich von sämtlichen Nutzern die Nutzernamen, E-Mail-Adressen und Passwörter in Form der MD5-Hashes bei einem Hacker-Angriff gestohlen. Die Hash-Verschlüsselung verhindert zwar ein schnelles Knacken des Passworts, jedoch sollte man gleiche Passwörter bei anderen Seiten möglichst ändern.
http://www.pcgameshardware.de/Hacker-Thema-237117/News/Ubuntu-Forum-Daten-1-82-Millionen-Nutzer-gehackt-1079720/
22.07.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/07/Ubunuto-Forum_gehackt-pcgh.JPG
news