Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von rUdeBoy Software-Overclocker(in)
        Für alle die keine Gnade kennen:

        - Vergehen, die Autofahrer (nach Erlangen der Fahrerlaubnis) im öffentlichen Straßenverkehr begehen -> Führerschein einziehen und vernichten; schließlich kann man sich ja erneut bei einer Fahrschule anmelden und beweisen dass man eben doch fahren kann
        - Mitmenschen, die ohne Fahrschein in den öffentlichen Verkehrsmitteln erwischt werden (egal ob richtig schwarz oder nur vergessen), direkt ein permanentes Verbot aussprechen

        Zitat von alm0st
        Welche Community ist denn nicht schlecht auf Cheater zu sprechen?
        Und Demnach wären in CS wohl 90% der Accounts gesperrt - eine gute Runde und man ist automatisch der Cheater
        Nur weil man als guter Spieler schnell als Cheater beschimpft wird, heißt das ja noch lange nciht, dass man auch gecheated hat. Das zu prüfen ist aber nicht Sache der Community, sondern Sache desjenigen, der den entsprechenden Server betreut.

        Zu den Zeitstrafen:
        Viele werden so gelegt; aber längst nicht die meisten. Der Ausschluss des Verbandes aus einem Olympia- und/oder National-Team ist eher wie der Ausschluss aus einem Clan zu sehen. Das liegt aber dann auch wieder in den Händen der Community bzw. des Clans. Jeder Clan, der eine Null-Toleranz-Linie verfolgt, kann dieses ja gerne tun.
        Der Publisher sollte - meiner Meinung nach - ein (und das ist ausdrücklich) zweite Chance einräumen.

        Zitat von Kondar
        Falsch.
        Sovort Perma-Ban da alles andere Blödsinn ist. Spätenstens wenn der 10te am Öffentlicher Pranger steht hat das eher
        was mit Kult-Status zu tun als mit "bestrafung".
        Wer schon so ein scheiß macht sollte wenigstens etwas Mühe haben sich eine neue EMail Adresse zu besorgen und neu anmelden.
        Wenn eine Brandmarke als Cheater in der Community eher als "Kultstatus" gesehen wird, hat die Community so oder so ein Problem. Dann scheinen mehr Leute die Cheater als Vorbilder zu sehen, denn als "Feind"
        Und wenn jeder das Prädikat Cheater bekommt, cheatet jeder und alles ist wieder fair....

        Wie lange dauert es denn eine Email-Adresse zu erstellen und sich neu anzumelden? Drei Minuten? Was ein horrender Zeitverlust
      • Von z4x Freizeitschrauber(in)
        Keine Gnade für Cheater.

        Jemand der nur spielt um anderen das Spiel mit unfairen Mitteln zu vermiesen, hat keine zweite Chance verdient.
        VAC macht das z.b. richtig.
      • Von DaBlackSheep Software-Overclocker(in)
        Wenn bei uns im Clan jemand plötzlich einen unerklärlichen VAC Ban (oder anderen Ban) bekommt.
        Dann erlischt die Mitgliedschaft des Mitglied sofort.
      • Von alm0st Sysprofile-User(in)
        Zitat von rUdeBoy
        Öffentlicher Pranger (also irgendwas am Namen, damit auch andere Spieler darauf aufmerksam gemacht werden) und damit weitere Überwachung der Mit-/Gegenspieler.
        Gerade bei einem Spiel, wo die Community schlecht auf Cheater zu sprechen sind wie in den angesprochenen Survival-Spielen, sollte auch auf "Gebrandmarkte" Cheater geachtet werden.
        Welche Community ist denn nicht schlecht auf Cheater zu sprechen?
        Und Demnach wären in CS wohl 90% der Accounts gesperrt - eine gute Runde und man ist automatisch der Cheater

        Zitat von rUdeBoy

        Sportler beispielsweise bekommen in den allermeißten Fällen diese zweite Chance; die verhängten Doping-Sperren sind fast immer Zeitsperren verbunden mit aberkannten Titeln (könnte man bei H1Z1 mit Inventar-Räumung gleichsetzen, da man nicht weiß, was durch Cheating ermogelt wurde).
        Wenn man asozialem Verhalten Herr werden wollte, gäbe es andere Szenerien (abseits von Spielen und Sport), die weit mehr Beachtung erfahren sollten... aber das würde vom Thema abschweifen (gerne eine PN-Diskussion ).
        Gutes Beispiel, denn teilweise werden die Zeitstrafen so gewählt, dass die Karrieren der jeweiligen Sportler bis dahin eh beendet sind (vorallem wenns um die Olympiateilnahme geht). Rausschmiss aus dem national Team ist da gerne auch inbegriffen.

        Als Entwickler und Publisher würde ich mich da gar nicht erst auf ne Diskussion einlassen. Cheaten verstößt gegen die Nutzungsrechte, die du als Spieler akzeptierst hast. Ein Verstoß verwirkt damit dein Recht auf die Nutzung, vorallem wenn dadurch andere Spieler geschädigt und belästigt werden.
      • Von Kondar Software-Overclocker(in)
        Zitat von rUdeBoy
        Deswegen sage ich ja:
        Öffentlicher Pranger (also irgendwas am Namen, damit auch andere Spieler darauf aufmerksam gemacht werden) und damit weitere Überwachung der Mit-/Gegenspieler.
        Gerade bei einem Spiel, wo die Community schlecht auf Cheater zu sprechen sind wie in den angesprochenen Survival-Spielen, sollte auch auf "Gebrandmarkte" Cheater geachtet werden.
        Nutzt man seine zweite Chance nicht richtig -> Perma-Ban

        .
        Falsch.
        Sovort Perma-Ban da alles andere Blödsinn ist. Spätenstens wenn der 10te am Öffentlicher Pranger steht hat das eher
        was mit Kult-Status zu tun als mit "bestrafung".
        Wer schon so ein scheiß macht sollte wenigstens etwas Mühe haben sich eine neue EMail Adresse zu besorgen und neu anmelden.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1159655
H1Z1
H1Z1-Cheater: Mit öffentlicher Youtube-Entschuldigung zum Account zurück
Wer in H1Z1 seinen Account wegen Cheaten verloren hat, der kann ihn sich nun zurückholen. Es braucht dazu aber eine ehrliche, öffentliche Entschuldigung auf Youtube.
http://www.pcgameshardware.de/H1Z1-Spiel-54193/News/H1Z1-Cheater-Account-Entschuldigung-1159655/
22.05.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/04/h1z1-pc-games_b2teaser_169.jpg
news