Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Euda Software-Overclocker(in)
        Codemasters hat sich mit ihrer EGO-Engine und der nun langjährigen Erfahrung bzgl. Rennspiel-Entwicklung mal imo ein gutes Polster aufgebaut, um mit genug Manpower und Entwicklungszeit ein sehr solides und umfangreiches Rennspiel zu basteln.
        Die Vergangenheit sieht für mich jedoch anders aus: Der aktuelle GRID-Titel ist ein Mix aus dem alten Teil und anderen Rennspiel-Reihen im eigenen Haus. Als habe man mal eben "das was noch von Dirt Showdown übrig war" in Autosport verwertet, einige Ressourcen von GRID 2 rüberkopiert plus die üblichen Modifikationen à neue Maps und Autos durchgeführt. Nachdem das Grundgerüst aus 20% neuem Content und dem Vorrat aus älteren Entwicklungen vollständig stand, widmete man sich dann der Kritik am vergangenen GRID-Titel (Story) und ließ diese ganz weg. Bei den Cockpits wollte man sich offenbar auch nicht anstrengen, schließlich wäre es finanziell ein, im Vergleich zum restlichen Content, viel zu krasser Aufwand, die Cockpit-Details, animierte Instrumente mit all ihren Polygonen und Shadern noch zu implementieren. Stattdessen zwackte man mal wieder einen Haufen Budget für Marketing-Geblubber ab und fertig war die Resteverwertung zum Vollpreis.

        Vergleiche ich die aktuellen CM-Spiele etwa mit The Crew oder Project Cars, fällt mir vor allem auf, dass Codemasters mit jedem Racer einen weiteren Qualitäts-Abstrich vollzieht und sich einfach keine Mühe mehr gegeben wird. Für die F1-Reihe kann ich nicht sprechen, jedoch besitze ich alle Dirt- und Grid-Spiele.
        Damit mich niemand falsch versteht: Mir bereitet das neue GRID sehr viel Spaß, mir gefallen insbesondere verglichen mit dem Vorgänger die Fahreigenschaften als Kompromiss zwischen Arcade- und Simulations-Racern --zusätzlich gefällt mir die sparsame EGO-Engine, wo ich immer die BQ ohne hohe Perf.-Verluste deutlich hochschrauben kann. Doch gibt es eben noch Konkurrenz und schaue ich mir z.B. das geblurrte Cockpit in Grid:A an oder die spielverderbend unfaire K.I., verdient sich Grid etwa gegenüber Project Cars oder Assetto Corsa niemals den Vollpreis. Ich Spiele bspw. konsequent auf 'mittel', da mir auf höheren Graden regelmäßig der einzige Apex um 'ne Kurve geschnitten wird und ich keine Wahl habe, außer in eine Wand zu crashen oder mich von der aggressiven K.I. ins Heck rammen zu lassen; es ist vielleicht keine Simulation, jedoch passt zu einem solchen Spiel eher ein faires K.I.-Verhalten ohne ständige Crashes --bei Dirt wäre das wiederum in Ordnung.
        ___
        Doch Schluss mit dem Bashing: Ich freue mich auf ein neues Dirt-Pendant und hoffe auf eine etwas schwierigere Fahrphysik als in Dirt 2 & 3, eine 'reinere' Grafik ohne gelb-türkise LGG-Filter, guten Wheel- und Controller-Support neben einer detaillierten Cockpitansicht sowie evtl. einem Comeback der Arcade-Events, die es bei Dirt 2 bereits gab (bitte kein Gymkhana!). Das ganze gepaart mit einem geilen Sound & Soundtrack und das Spiel ist so gut wie gekauft.
      • Von OC.Conny PC-Selbstbauer(in)
        Dann ist davon auszugehen das die beiden GRID-Teile keine Verkaufsschlager waren und die Investoren die Notbremse gezogen haben oder wie?

        GRID 2 und GRID Autosport sind ja quasi ein Spiel und beide nicht die besten. Kann man nur hoffen das Codemasters bei DIRT 4 alles richtig macht und sich auf das wesentliche konzentriert, ohne Drift - Events und Gymkhana Schwachsinn ( hoffentlich richtig geschrieben)
        einfach nur pures Rally wo auch die Etapen mal ne anständige Länge haben.
      • Von Invisiblo Freizeitschrauber(in)
        Nach Grid 2, Autosport und 4x dem gleichen F1-Spiel ist eine strategische Neuorientierung auch angebracht. Schade, dass dafür Menschen ihren Job verlieren.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1147536
Grid Autosport
Codemasters entlässt 30 Mitarbeiter: Neues Dirt-Spiel offenbar gesichert
Laut Eurogamer hat Codemasters 30 Angestellte entlassen. Betroffen sind offenbar vor allem Mitarbeiter aus den Bereichen Marketing und IT am Hauptsitz in Southam. Ein in der Entwicklung befindliches Dirt-Spiel erscheine trotzdem, auch das Team um ein kommendes F1-Spiel ist offenbar nicht von den Enlassungen betroffen.
http://www.pcgameshardware.de/Grid-Autosport-Spiel-54223/News/Codemasters-kuendigt-30-Mitarbeiter-neues-dirt-1147536/
10.01.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/07/grid_autosport_best_of_british_0003-pc-games_b2teaser_169.jpg
dirt,grid: autosport,codemasters
news