Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von da brew Freizeitschrauber(in)
        Zitat von mannefix
        GTX 660 passiv kühlen mit dem Ding? Ich fress nen Besen wenn das geht.

        Glaub ich nicht!Dann könnte man ja nen Adapter zulegen und praktisch sämtliche CPUs(!) bis 100 Watt passiv kühlen. Und da habe ich nichtmal das Problem mit den VRams. Die Backplate wird ja wohl nicht mehr wie 35-40 Watt ableiten.

        Ne, geht niemals. Semipassiv wird schon heikel mit dem Teil mit voller Leistung (Herstellerangabe).
        Klar geht das. Warum soll das nicht gehen? Schon ausprobiert?
      • Von MARCU5 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Das wäre doch der optimale Kühler für die GTX 750Ti(60W TDP). Der S3 müsste bei dieser Karte doch sogar für ordentlich OC reichen, wenn er mit Grafikkarten klarkommt, die eine TDP von 130W haben.

        Somit hätte man für wenig Geld eine Grafikkarte die mit OC passable Leistung bis 1080p liefert, aber trotzdem passiv gekühlt werden kann
        Manchen Leuten ist Passivbetrieb bzw. Silent auch mehr Wert als das letzte Quäntchen Leistung. Sieht man ja daran wie gut sich die Semi-passiven Varianten der 970 wie die StriX verkaufen.

        Auch für die GTX 960 dürfte er reichen , wenn die TDP von 120W stimmt, die überall im Netz kursiert.

        Ich finde diesen Trend super. Nach der 9800GT (passive Varianten gab es m.E. erst nach dem Rebrand) waren die meisten passiven Grafikkarten nicht wirklich spieletauglich ( GT 640 z.B.).

        Nicht jeder hat das Geld für eine Wasserkühlung für alle Komponenten. Da ist der Passivbetrieb schon eine Überlegung wert.
      • Von mannefix Software-Overclocker(in)
        GTX 660 passiv kühlen mit dem Ding? Ich fress nen Besen wenn das geht.

        Glaub ich nicht!Dann könnte man ja nen Adapter zulegen und praktisch sämtliche CPUs(!) bis 100 Watt passiv kühlen. Und da habe ich nichtmal das Problem mit den VRams. Die Backplate wird ja wohl nicht mehr wie 35-40 Watt ableiten.

        Ne, geht niemals. Semipassiv wird schon heikel mit dem Teil mit voller Leistung (Herstellerangabe).
      • Von Pu244 BIOS-Overclocker(in)
        Schwer zu sagen, generell kann man eigentlich immer den Passivaufschlag abdrücken und der ist beispielsweise bei Netzteilen oder CPU Kühlern recht gewaltig. Wenn sie schlau sind versuchen sie sich den auch bei ihren Grakakühlern zu holen, viele gibt es da ja nicht, andererseits fällt dann die Vermarktung als normaler Kühler flach. In jedem Fall schön das so die Auswahl an Grakas steigt wenn man passiv bleiben will.
      • Von beren2707 Moderator
        45€ (so stehts auf der Produkteite) sind deutlich zu viel, der Preis wird sicherlich bei Verfügbarkeit deutlich niedriger sein; realistsch erscheinen mir +/- ~20€. Ein S1 Plus kostet schließlich ~16€ und wird bei Arctic mit 40€ angegeben, da sollte der S3 Plus mit veranschlagten 45€ eher im Bereich von 20-25€ landen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1148559
Grafikkarten-Kühler
Arctic Accelero S3: Passiver Grafikkarten-Kühler für 40 Euro
Arctic hat die sofortige Verfügbarkeit des Accelero S3 bekannt gegeben. Wie auch der Vorgänger in Form des S1 Plus arbeitet der S3 passiv. Neu hinzugekommen ist die Backplate zur Wärmeabführung der Spannungswandler und des Videospeichers. Fällig werden dafür 40 Euro.
http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Kuehler-Grafikkarte-255486/News/Arctic-Accelero-S3-passiv-1148559/
21.01.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/01/Arctic_Accelero_S3_11-pcgh_b2teaser_169.jpg
arctic cooling,vga-kühler,cpu-kühler
news