Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • Radeon HD 5870 im Test: CPU-Skalierung mit 6 CPUs in WoW, Risen, Anno 1404, FC2 und Crysis Warhead

    Im CPU-Skalierungs-Test muss Atis Radeon HD 5870 zeigen, mit welchem Prozessor (Core 2 Duo/Quad, Phenom II X3/X4 und Core i5/i7) sie in Anno 1404, Crysis Warhead, Far Cry 2, Risen und World of Warcraft die meisten Bilder pro Sekunde in vier Settings erzielt.



    CPU-Skalierung mit Ati Radeon HD 5870: Einleitung
    Wie bei allen anderen Grafikkarten der letzten Monate verwendete PC Games Hardware auch im Test der Ati Radeon HD 5870 bewusst einen auf 3,5 GHz übertakteten Core i7-920 (ohne SMT und Turbomodus). Eine der häufigsten Fragen, die uns zu AMDs neuer Radeon HD 5870 erreicht, ist die nach dem passenden Prozessor: Mit welcher CPU kann die DX11-Karte ihre Leistung voll ausspielen und wann wird sie ausgebremst? Anders gefragt: Wann sind die Fps niedriger, weil die CPU zu langsam ist, um die Radeon schnell genug mit Daten zu versorgen?

    CPU-Skalierung mit Ati Radeon HD 5870: CPU- vs. GPU-Limit
    Der Grund, warum eine Grafikkarte in Kombination mit immer schnelleren Prozessoren mehr Fps erreicht, ist relativ einfach: Die CPU kümmert sich nicht etwa nur um die KI und die Gameplay-Physik, sondern leistet auch Vorarbeit für den 3D-Beschleuniger, beispielsweise die Aufbereitung von Geometriedaten. Je schneller die CPU ihre "Basisaufgaben" erledigt, desto mehr Kapazität bleibt für die Unterstützung der Grafikkarte. Und je schneller die CPU die Daten für die GPU berechnet, desto schneller kann diese arbeiten. Erst wenn die Last der Grafikkarte beispielsweise durch Kantenglättung oder Shader-Berechnungen so hoch wird, dass sie nicht mehr auf die CPU warten muss und diese Däumchen dreht, steigert ein flotter Prozessor die Fps nicht mehr.

    Ist - vereinfacht ausgedrückt - die Leistungsfähigkeit des Prozessors die Fps-Bremse, spricht man von einem CPU-Limit; ist die Leistungsfähigkeit der Grafikkarte der die Fps begrenzende Faktor, spricht man von einem GPU-Limit. Einfacher Test: Steigern Sie die Auflösung und schalten AA und AF ein und die Fps bleiben praktisch gleich, ist die CPU der Bremsklotz. Senken Sie die Details und die Fps nehmen zu, ist die Grafikkarte das schwächste Glied in der GPU-CPU-Kette.

    CPU-Skalierung mit Ati Radeon HD 5870: Testaufbau
    Wir haben uns daher aus aktuellem Anlass eine einzelne Radeon HD 5870 vorgenommen und diese mit folgenden fünf Standard-CPUs sowie unserem Grafikkarten-Partner kombiniert:

    Ati Radeon HD 5870 im Test: CPU-Skalierung Ati Radeon HD 5870 im Test: CPU-Skalierung Quelle: PC Games Hardware • Core 2 Duo E6600 (2x 2,4 GHz) mit 2x 2G DDR2-1066 (5-5-5-18)
    • Core 2 Quad Q6600 (4x 2,4 GHz) mit 2x 2G DDR2-1066 (5-5-5-18)
    • Phenom II X3 720 BE (3x 2,8 GHz) mit 2x 2G DDR3-1333 (7-7-7-21)
    • Phenom II X4 965 BE (4x 3,4 GHz) mit 2x 2G DDR3-1333 (7-7-7-21)
    • Core i5-750 (4x 2,67 GHz) mit 2x 2G DDR3-1333 (7-7-7-21) und deaktiviertem Turbomodus
    • Core i7-920 @ 3,5 GHz (4x 3,5 GHz; Uncore @ 2,8 GHz) mit 3x 2G DDR3-1400 (7-7-7-21) sowie deaktiviertem Turbomodus und inaktivem SMT

    Um eine möglichst große Bandbreite an Spielen und Spielern abzudecken, prüfen wir die sechs Prozessoren mit der Radeon HD 5870 in folgenden fünf Titeln (die Links führen zum jeweiligen How-2-Bench respektive Artikel) und folgenden Settings (jeweils maximale Details). Wie für PC Games Hardware üblich, wird jeder Benchmark mindestens zwei Mal durchgeführt. Die Resultate werden anschließend arithmetisch gemittelt.

    Anno 1404 v1.1 (D3D10)
    Crysis Warhead v1.1 (D3D9 + 64 Bit)
    Far Cry 2 v1.03 (D3D10)
    Risen (Review Code)
    WoW WotLK v3.2.0

    • 1.280 x 1.024, kein AA/AF
    • 1.280 x 1.024, 4x MSAA/16:1 AF
    • 1.680 x 1.050, 4x MSAA/16:1 AF
    • 1.920 x 1.200, 4x MSAA/16:1 AF

    CPU-Skalierung mit Ati Radeon HD 5870: Resultat Anno 1404
    Annno 1404 giert wie kaum ein anderes aktuelles Spiel nach CPU-Power, egal ob Takt oder Kerne. So liegt der Q6600 durchgehend über 60 Prozent vor dem E6600. Der Phenom II X3 muss mangels vier Kernen den Intel-Quad ziehen lassen. Die Nehalem-Riege kann sich in Anno problemlos von AMD schnellster CPU, dem Phenom II X4 965 BE, absetzen - bereits der ähnlich teuere i5-750 ist zwischen 28 und 34 Prozent flotter. Richtig auf Touren kommt die HD 5870 allerdings erst mit dem übertakteten i7-920, flüssig ist Anno 1404 jedoch bereits schon mit einem Q6600.


    CPU-Skalierung mit Ati Radeon HD 5870: Resultat Crysis Warhead
    Crysis wird nur zu gerne als extrem GPU-limitiert bezeichnet, ein solches Limit tritt jedoch zumindest mit einer Radeon HD 5870 erst in 1.680 x 1.050 samt 4x MSAA/16:1 AF ein. In 1.280 x 1.024 mit 4x MSAA/16:1 AF sorgen die beiden Nehalems ausgehend vom Phenom II X4 965 BE für ein kleines Fps-Plus von immerhin 9 Prozent. Ohne 4x MSAA/16:1 AF legt die Radeon sogar satte 22 (i5-750) respektive 38 Prozent (i7-920 OC) zu. In 1.920 x 1.200 samt 4x MSAA/16:1 AF dagegen ist der Prozessor nahezu egal, allerdings hievt eine flotte CPU die Min-Fps in actionreichen Szenen spürbar nach oben.


    CPU-Skalierung mit Ati Radeon HD 5870: Resultat Far Cry 2
    Die Dunia-Engine des Afrika-Shooters ist ebenfalls ein Freund von vier Kernen, ein Q6600 schlägt den E6600 um bis zu 57 Prozent. Ohne 4x MSAA/16:1 AF ist die Nehalem-Riege dem restlichen Feld erneut weit voraus, an der Spielbarkeit verbessert sich hierdurch allerdings kaum etwas. Far Cry 2 rennt auf einer HD 5870 mit einem Q6600 ohnehin butterweich - die Leistung reicht gar für Sparse-Grid Supersampling-AA aus.


    CPU-Skalierung mit Ati Radeon HD 5870: Resultat Risen
    Piranha Bytes' RPG scheint Quadcores zu liegen: In 1.280 x 1.024 ohne AA/AF leistet ein Q6600 satte 50 Prozent mehr als ein E6600. Mit 4x MSAA/16:1 AF und auch in höheren Auflösungen bleibt der Vorsprung bestehen - eine CPU, die deutlich schneller ist als ein Q6600 ist, steigert die Leistung unabhängig von den Settings kaum noch. Einzig der übertaktete i7 kitzelt noch ein paar Fps aus der Radeon HD 5870 heraus, an der Spielbarkeit ändert sich jedoch nichts.


    CPU-Skalierung mit Ati Radeon HD 5870: Resultat WoW WotLK
    World of Warcraft vermag mit mehr als zwei Kernen kaum etwas anzufangen, die Radeon wird einzig durch mehr MHz und eine besser Pro-Takt-Leistung beschleunigt. Erst der übertaktete Core i7-920 zeigt der HD 5870 ihre Grenzen auf, gefolgt vom kleinen i5-Bruder und AMDs Flaggschiff Phenom II X4 965 BE.


    CPU-Skalierung mit Ati Radeon HD 5870: Fazit
    Spielen Sie ohne Kantenglättung und anisotrope Filterung sowie in einer niedrigen Auflösung mit einer Radeon HD 5870, ist nur ein übertakteter Nehalem-Prozessor in der Lage, die DX11-Karte in den meisten Fällen auszureizen. Spätestens mit 4x MSAA/16:1 AF beginnt die Radeon zu limitieren und begrenzt somit den Geschwindigkeitszuwachs durch einen potenten Prozessor. In 1.680 x. 1.050 mit 4x MSAA/16:1 AF verringert sich der Anteil der CPU an den durchschnittlichen Fps noch weiter, nichtsdestotrotz ist Prozessor-Power der Schlüssel zu hohen Fps - beispielsweise in WoW WotLK oder Anno 1404. Letzteres ist derart CPU-lastig, sodass selbst in 1.920 x 1.200 samt 4x MSAA/16:1 AF der Prozessor den Ton angibt. Falls Sie sich übrigens wundern, warum 1.680 x 1.050 und 1.920 x 1.200 im GPU-Limit auf dem E6600 trotzdem dezent langsamer läuft als auf dem Q6600 - dies ist dem Widescreen-Bild geschuldet, welches mehr Geometrie zeigt.

    Im direkten Vergleich wird nach satten 120 Benchmarks klar, dass eine Dualcore-CPU oder ein kleiner Quadcore schlicht zu schwach sind, um die HD 5870 richtig zu befeuern, erst AMDs schnellstem Modell, dem Phenom II X4 965 BE gelingt dies einigermaßen. Letztgenannter muss sich allerdings im Schnitt dem 700 MHz niedriger getakteten Core i5-750 beugen, welcher wiederum insbesondere ohne MSAA/AF sichtlich langsamer ist als unsere Grafikkarten-Test-CPU (i7-920 @ 3,5 GHz) - allerdings ist dieses Setting der Leistung einer HD 5870 schlicht nicht würdig. Das in diversen Foren kursierende pauschalisierende Gerücht, wonach ein Phenom II in hohen Auflösungen deutlich schneller sei als ein i5/i7, erweist sich zumindest im Falle einer Radeon 5870 als falsch: Entweder bremst die Grafikkarte und die schnellsten CPUs erreichen im Rahmen der Messungenauigkeit die gleichen Fps oder aber der 3D-Beschleuniger limitiert nicht durchgehend und die CPUs reihen sich sich ihrer Leistung entsprechend ein.

    AMD selbst ist sich übrigens der überlegenen Rechenleistung von Intels Nehalem sehr wohl bewusst - nicht umsonst nutzten die Kanadier für ihre Slide-Show-Benchmarks der Radeon HD 5870 nicht das hauseigene Topmodell Phenom II X4 965 BE, sondern einen Core i7-965 EE @ 3,33 GHz. Denn wie bei jeder Highend-Karte gilt auch für die Radeon HD 5870: Erst die schnellste CPU-(Architektur) am Markt plus Übertaktung zeigt das wahre (Fps-)Potenzial - in der Praxis aber ist eine potente Oberklasse-CPU meist die klügere, da günstigere und nur meist kaum langsamere Wahl.

    Wissenswert: Mehr Informationen zum Thema finden Sie in:
    Grafikkarten-Rangliste 2016: 32 Radeon- und Geforce-GPUs im Benchmarkvergleich [Oktober]
  • Stellenmarkt

    Es gibt 86 Kommentare zum Artikel
    Von PCGH_Marc
    Der Artikel ist von Anfang Oktober 2009. Seit die HD5870 am Markt ist, nutzen wir für CPU-Benchmarks praktisch…
    Von Vitec
    DAs hauptptorbelm ist das man hier von cpu limitierung spricht bei zb. einer 5870 .Klar wenn ich einen schnelleren cpu…
    Von Silberpfeil
    Danke fur die schnelle antwort.Also eine 5870 zu kaufen ware keine schlechte investition...Bei der neuen PCGH schaue…
    Von PCGH_Marc
    Dasselbe natürlich nicht, aber vom Performance-Level schon. Ein Yorkfield und ein Deneb sind bei gleichem Takt etwas…
    Von Silberpfeil
    Danke fur die antwort..Naja die 80% sind selber schuld (weiss auch das es nicht zutrifft,war figurativ) Du meinst also…
      • Von PCGH_Marc Lötkolbengott/-göttin
        Der Artikel ist von Anfang Oktober 2009.
        Zitat von Vitec
        Um eine wirkliche aussage machen zu können müsste man wohl alle derzeitig aktuellen games herannehmen und einen gameparcour mit 20-30 games druchbenchen um wirklich einen überblick gewinnen zu können welche games nun cpu limitiert sind oder nicht.
        Seit die HD5870 am Markt ist, nutzen wir für CPU-Benchmarks praktisch durchgehend die Radeon - da sieht man die Abhängigkeit der CPU schon ziemlich gut.
        Zitat von Vitec
        er aufwand wäre wohl den nutzen nicht wert.
        Einen Haken gibt es immer - aber wir gehen oft ähnlich vor, siehe FAQ:
        Zitat von PCGH
        Dementsprechend gibt es auch keine "richtigen" oder "falschen" Benchmarks, es gibt nur solche, die vom ungefähren Performance-Mittel (teils massiv) abweichen oder dieses gut abbilden - letzteres ist klar zu präferieren. Das Mittel lässt sich sehr gut herausfinden, indem man mehrere Level oder Szenen jeweils 15 Minuten spielt und dabei die Fps mit beispielsweise dem Rivatuner aufzeichnet und diese Werte anschließend mittelt; enorm aufwendig, aber sehr effektiv.
      • Von Vitec Kabelverknoter(in)
        DAs hauptptorbelm ist das man hier von cpu limitierung spricht bei zb. einer 5870 .
        Klar wenn ich einen schnelleren cpu hab bekomme ich mehr fps aber ob ich 40 der 60 fps hab is doch wayne(min fps ) Ich hab 6 games getestet und bei 2 test bremst meine cpu zwar aus ..aber ich habe schon @ stock 45 fps mit übrtaktung dann halt 55 also würd ich nicht sagen das die cpu bremst. den solange ich flüssig spielen kann passt sie !! bei metro wiederum is das game so gpu limiert das ich zwischen 1650 und 1920 niergens auch nur 1fps durch das übertakten des dualcore bekomme.
        In dirtw wieder das gegenteilige bild . hier bringt übertaklten genau wie bei MW2 zwar einen sprübaren leistungszuwachs also könnte man interpretieren das die cpu die gpu bremst aber auch hier schon mit dem normalen e6600 mehr als ausreichende 40+ fps!

        Batman in allen einstellungen 30+ fps ohne aa bei min noch 5 fps mehr also statt 31 ->36 aber in 8xAA absolut gpu limitert.
        einzig in 1920x1200 wäre interessant ob eine schnellere cpu noch die 30+ schafft denhier hab ich 23vs27fps.die avg und max fps blieben aber gleich also auch eher gpu limitert was bei 8xx aa auch logisch ist.
        Wenn phys x asugeschaltet ist bei batman bin ich bei 50+ fps minimum also auch jenseits von cpu limitiert ^^

        Das einzige wo derzeit schnelle cpus wohl wirklich sinn machen sind anno/gta /arma / evtl. dragonage?
        Um eine wirkliche aussage machen zu können müsste man wohl alle derzeitig aktuellen games herannehmen und einen gameparcour mit 20-30 games druchbenchen um wirklich einen überblick gewinnen zu können welche games nun cpu limitiert sind oder nicht.
        Dann noch die games durchzocken und die jeweils anspruchsvollsten szenen als bench herannehmen!
        Der aufwand wäre wohl den nutzen nicht wert.

        Falls jemand die chance hat wäre es das beste einfach in seinem sys mit seiner auflösung den cpu stock und oc zu betreiben seine games die er zockt zu testen und und die werte als richtwert bei seiner entscheidung zu nehmen.

        Andererseits bekommt manderzeit soviel cpu power für wenig geld das die meisten sowiso mehr als ausreichend cpu power haben zum gamen.

        Mfg
        V
      • Von Silberpfeil Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von PCGH_Marc
        Dasselbe natürlich nicht, aber vom Performance-Level schon. Ein Yorkfield und ein Deneb sind bei gleichem Takt etwas schneller oder ähnlich flott wie ein Kentsfield, ergo liegt ein Q6600 @ 3,2 GHz ( = Kentfield) in etwa auf dem Niveau eines Q9650 (Yorkfield mit 3,0 GHz) oder eines X4 955 (Deneb mit 3,2 GHz).

        Ein Bottleneck hast du eher selten. Klar, wenn du bei GTA4 alles hochprügelst, SupCom mit 4 on 4 zockst, dann wäre mehr Power wünschenswert. Aber solche Titel, in denen ein Q6600 @ 3,2 de facto zu lahm ist, kannst du an ein bis maximal zwei Händen abzählen.

        In der aktuellen PCGH ist btw ein fettes CPU-Special, da ist auch ein Q6600 @ 3,6 GHz drin.


        Danke fur die schnelle antwort.Also eine 5870 zu kaufen ware keine schlechte investition...Bei der neuen PCGH schaue ich naturlich rein...gruss
      • Von PCGH_Marc Lötkolbengott/-göttin
        Dasselbe natürlich nicht, aber vom Performance-Level schon. Ein Yorkfield und ein Deneb sind bei gleichem Takt etwas schneller oder ähnlich flott wie ein Kentsfield, ergo liegt ein Q6600 @ 3,2 GHz ( = Kentfield) in etwa auf dem Niveau eines Q9650 (Yorkfield mit 3,0 GHz) oder eines X4 955 (Deneb mit 3,2 GHz).

        Ein Bottleneck hast du eher selten. Klar, wenn du bei GTA4 alles hochprügelst, SupCom mit 4 on 4 zockst, dann wäre mehr Power wünschenswert. Aber solche Titel, in denen ein Q6600 @ 3,2 de facto zu lahm ist, kannst du an ein bis maximal zwei Händen abzählen.

        In der aktuellen PCGH ist btw ein fettes CPU-Special, da ist auch ein Q6600 @ 3,6 GHz drin.
      • Von Silberpfeil Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von PCGH_Marc
        Nimm einfach den Q9650 oder X4 955 BE als Richtwert.

        OC-CPUs benchen wir idR nicht, da sie eben nicht Standard sind. Das mit den 80% trifft wohl kaum zu
        Danke fur die antwort..Naja die 80% sind selber schuld (weiss auch das es nicht zutrifft,war figurativ) Du meinst also das es bei den benches das selbe ware ,ein q9650 und ein q6600 OC-ed auf 3.2 oder X4 955 BE..Das ist schon was...Was meinst du uber ein mogliches bottleneck meiner CPU mit einer 5870 ?...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 02/2017 PC Games 01/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017
    PCGH Magazin 02/2017 PC Games 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
697048
Grafikkarten
Wie viel Prozessor-Power braucht die schnellste SGPU-Karte der Welt?
Im CPU-Skalierungs-Test muss Atis Radeon HD 5870 zeigen, mit welchem Prozessor (Core 2 Duo/Quad, Phenom II X3/X4 und Core i5/i7) sie in Anno 1404, Crysis Warhead, Far Cry 2, Risen und World of Warcraft die meisten Bilder pro Sekunde in vier Settings erzielt.
http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Grafikkarte-97980/Tests/Wie-viel-Prozessor-Power-braucht-die-schnellste-SGPU-Karte-der-Welt-697048/
10.10.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/10/AMD-HD5870-PDF.jpg
Ati Radeon HD 5870, Test, CPU-Skalierung, Phenom II, Wow, Risen, Anno 1404
tests