Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ITpassion-de PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von dEad0r
        Na du hasts ja völlig raus. Ist mir schon oft genug passiert dass nach dem Mainboardwechseln (dank anderer Chipsatztreiber und sonstigen schuldigen) nichts als blau mit weißen Buchstaben zu sehen war.
        Die weißen Buchstaben als ganze Worte gelessen dürfte dann sowas wie "inaccessible Boot device" bedeuten. Du musst natürlich die cipsatzspezifischen Treiber vor dem Boardtausch entfernen. Damit du den selben Zustand hast wie bei einem neu installierten Windows. Denn nichts anderes macht ein "leeres" Windows, nämlich Standardtreiber verwenden.

        Aber nichts desto trotz, es gibt gleich mecker mit Cheffe, wenn wir hier weiter OT diskutieren.
      • Von dEad0r
        Zitat von ITpassion-de
        Keine Hardwareaufrüstung erfordert eine Neuinstallation. Im übrigen sehe ich eine Neuinstallation nicht als Lösung an, sondern als Kapitulation (wenn man es halt nicht besser weiß/ kann).
        Na du hasts ja völlig raus. Ist mir schon oft genug passiert dass nach dem Mainboardwechseln (dank anderer Chipsatztreiber und sonstigen schuldigen) nichts als blau mit weißen Buchstaben zu sehen war.

        Wenn das Windows IMMER richtig handhaben würde ("ooh ein neuer Chipsatz, mit dem man teilweise komplett anders kommunizieren musst durch einen anderen Treiber"), dann hast du natürlich recht. Aber Vertrauen in MS zu setzen bei solchen risikoreichen Umbauten ist ein no-go. Testen ob's geht ist OK; wenn ja, hat man Glück, wenn nein, Windows neu drauf.

        Dass man allerdings beim Wechsel der Grafikkarte Windows neu installieren muss ist mir komplett neu. Sofern man den alten Treiber manuell deinstalliert bevor die neue Grafikkarte reinkommt ist alles OK. Wenn Windows beim booten die neue Hardware erkennt wird sie erstmal mit einem Standard (VESA) Treiber angesprochen und man kann den neuen Treiber installieren.
      • Von Nedum Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von ITpassion-de
        Nein da gibt es keinen Grund für.
        Wie gesagt, bei Leuten mit wenig Sachkenntnis ist es gang und gäbe im professionellem Bereich eher nicht.

        Stell dir vor du hast einen Arbeitsplatzrechner auf dem professionelle Software läuft welche von einem Mitarbeiter des jeweiligen Herstellers in Betrieb genommen werden muss, du tauschst das Board (150,- Euro) und dann kommt der Softwarespezie + Übernachtung + Anfahrt (2.000,- Euro). Einfach praxisfremd.

        Meinen privaten Rechner habe ich zu XP Zeiten innnerhalb weniger Minuten von einem Athlon X2 4600+ in einen C2D E6600 "umgewandelt" ohne großen Softwareaufwand nach rund 20 Minuten waren alle Hard-/ Softwarearbeiten abgeschlossen und die Performance logischerweise kein Quentchen besser oder schlechter wie nach einer Neuinstallation (zzgl. des Leistungsgewinns durch den Hardwaretausch).

        Meine Vistainstallation hatte auch alles vom C2D bis zum C2Q gesehen mit 4 Mainboardtauschereien, x CPU tauschs, etc... .

        Wie gesagt neuinstallieren ohne triftigen Grund ist die Universallösung bei den "Ahnungslosen".
        Nachdem ich nun diese seltsamen Äusserungen von Dir gelesen habe, musste ich mich hier anmelden, um zu sagen, dass ich Dir nicht glaube das Du wirklich weißt was Du tust oder einfach nur wild um dich schießt!
        Gerade im Profibereich werden, bei wichtigen Komponetentauschs, die OS -wenn möglich- neu aufgespielt.
        Kein Profi kann sich einen Ausfall seines OS Aufgrund von Hardware- oder Softwarekomplikationen leisten!
        Ein Profi verlässt sich nicht auf sein Glück!
        Kennst Du Dich mit den OS und der Software von Fremdherstellern besser aus als MS und Co.?
        Das glaube ich nicht!
        Und wenn man schon Ausbilder in diesem Bereich ist, dann sollte man nicht mit solchen "halbgaren" Aussagen um sich schmeißen.

        @Thema
        Der Test ist leider eine große Entäuschung, da wieder mal der Test von NV abgebencht wurde.
        Somit ist er wenig aussagekräftig.
        Hauptsächlich Spiele zu Benchen, die man als "Pro NV" sehen kann, erzeugt bei mir nicht gerade großes Vertrauen in diesen Test.
        Vor allem aber gibt mir die 100%+ Skalierung in Crysis 8xAA der GTX295 zur GTX280 zu denken!
        Mehr als doppelt so schnell geht nicht, besonders wenn man die anderen Tests mit in Betracht zieht.
        Klar sind das neue Treiber aber das damit die Physik überlistet wird, halte ich für eine wissenschaftliche Sensation.
        Es ist aber schon seltsam, dass das niemanden beim Benchen aufgefallen ist!
        Mich würde mal interessieren, wie so ein Ergebnis zustande kommen kann!

        Das die Benches dann nur 35 Sec. bekommen ist noch seltsamer.
        Ich spiele meine Spiele länger als 35 Sekunden.
        Es kann also für die Objektivität und für die Leser nur gut sein, wenn so lange wie möglich gebencht wird!
        Wenn man schon selber festgestellt hat, dass sich mit der Länge der Benchmarkprozedur andere Ergenisse ergeben, ist es mir unverständlich, weshalb dann weiterhin nur so kurz gebencht wird!
        Nochmal: ein Spiel dauert länger als 35 Sekunden.

        Zusammengefasst muss ich leider sagen, dass diese Benches einen sehr faden und vor allen Dingen, subjektiven Beigeschmack hinterlassen.

        Grüße
      • Von micky23 Software-Overclocker(in)
        Zitat von Monolize
        und deine scheiss fanboy kommentare gehen den neutralen usern auch sonstwo vorbei

        verzieh dich lieber in ein pro nvidia forum und hype dich bis du tot bist... nur verschmutz hier nicht die kommentare mit deinen unqualifizierten bemerkungen
        Na, na, na
        Mit so einer Ausdrucksweise machst es auch nicht besser
      • Von Monolize Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von lianli
        ich wusste es...... Ich liebe die Firma Nvidia..... Hatte jahrelang ATi und dann eine GTX260 von Zotac Never again ATi dieser ****verein. AMD kann sichj gleich dazu gesellen. Nvidia & Intel vor ever

        Ich will zocken un da geht mir der Stromverbrauch sonste wo vorbei
        und deine scheiss fanboy kommentare gehen den neutralen usern auch sonstwo vorbei

        verzieh dich lieber in ein pro nvidia forum und hype dich bis du tot bist... nur verschmutz hier nicht die kommentare mit deinen unqualifizierten bemerkungen
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
671188
Grafikkarten
Showdown mit 8x FSAA
Nachdem Nvidias Geforce GTX 295 im ersten Test von PC Games Hardware die Radeon HD 4870 X2 von AMD deutlich schlug, wurden Stimmen laut, die neben Werten mit vierfacher auch solche mit achtfacher Kantenglättung verlangten. Mit dem heutigen Test kommen wir diesem Ruf nach und schicken beide Dual-GPU-Karten erneut durch unseren Parcour. Ob sich AMDs Flaggschiff mit 8x FSAA, der Paradedisziplin der Radeon, gegen die Geforce GTX 295 durchsetzen kann, klärt der folgende Test.
http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Grafikkarte-97980/Tests/Showdown-mit-8x-FSAA-671188/
20.12.2008
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2008/12/Geforce-gtx-295-Test.jpg
dual-gpu
tests