Radeon HD 5850 im Test: Der DirectX-11-Preisbrecher

Grafikkarten

Radeon HD 5850 im Test: Der DirectX-11-Preisbrecher

Raffael Vötter, Marc Sauter
|
30.09.2009 06:01 Uhr
|
13°
|
Wie gut schlägt sich die Radeon HD 5850 im Test, nur eine Woche, nachdem PC Games Hardware die Radeon HD 5870 geprüft hat? PC Games Hardware verrät Ihnen, warum sich Nvidias Geforce GTX 285 warm anziehen muss.

Ati Radeon HD 5850 im Benchmark-TestAti Radeon HD 5850 im Benchmark-Test [Quelle: Siehe Bildergalerie] Die Radeon HD 5850 wurde zwar schon vergangene Woche zusammen mit der HD 5870 (PCGH-Test) vorgestellt, verfügbar sind beide Grafikkarten trotzdem noch nicht. Das soll sich laut AMD am kommenden Freitag ändern. Passend dazu ließ man uns zwei HD-5850-Testmuster zukommen. PC Games Hardware macht den Test mit der Radeon HD 5850.

Radeon HD 5850: Spezifikation
Selbstverständlich handelt es sich auch bei der Radeon HD 5850 um eine vollwertige DirectX-11-Grafikkarte. Der einzige Unterschied zur großen Schwester betrifft die Rechenleistung: Verfügt die HD 5870 über 1.600 Shader- und 80 Textureinheiten, wird die HD 5850 ab Werk auf 1.440 beziehungsweise 72 gestutzt. Hinzu kommt die Taktreduktion auf 725/2.000 MHz anstelle von 850/2.400 MHz. Mit anderen Worten: Auch eine auf 850/2.400 MHz übertaktete Radeon HD 5850 verfügt über zehn Prozent weniger Rechenstärke als eine unübertaktete HD 5870.

Zwischenfazit: Gemäß unseres Performance-Index liegt die Radeon HD 5870 durchschnittlich 15 Prozent - teils gar über 50 Prozent (in Risen) - vor Nvidias Geforce GTX 285. Die Spezifikationen der HD 5850 sprechen für ein Performance-Niveau knapp auf der teureren Nvidia-Konkurrenz. Wir überprüfen nachfolgend die genaue Platzierung in 9 populären Spielen.

Alle Details verrät Ihnen diese Tabelle:

HerstellerAMD Radeon     Nvidia Geforce   
 HD 5870HD 5850HD 4870 X2*HD 4890HD 4870HD 4850GTX 295*GTX 285GTX 275GTX 260-216
ChipCypress (RV870)Cypress (RV870)2 x RV770RV790RV770RV7702 x GT200bGT200bGT200bGT200(b)
Version (DirectX / Shader)11 / 5.011 / 5.010.1 / 4.110.1 / 4.110.1 / 4.110.1 / 4.110.0 / 4.010.0 / 4.010.0 / 4.010.0 / 4.0
Process tech (Nanometer)40405555555555555565/55
Transistors (Mio.)215021502 x 9659659659652 x 1.400140014001400
Engine clock (MHz)850725750850750625576648633576
Shader clock (MHz)8507257508507506251242147614041242
VRAM clock (MHz)2400**2000**1800**1950**1800**99399912421134999
Numbers          
Shader-ALUs160014402 x 8008008008002 x 240240240216
Texture Units80722 x 404040402 x 80808072
Quad-ROPs / -Render-Backends32322 x 161616162 x 28322828
VRAM (MiByte)102410242 x 1.0241024512-1.024512-1.0242 x 8961024896896
Bus width (Bit)2562562 x 2562562562562 x 448512448448
VRAM typeGDDR5GDDR5GDDR5GDDR5GDDR5GDDR3GDDR3GDDR3GDDR3GDDR3
Performance-Peaks          
GFLOP/s (Single-Prec. MADD)272020882 x 1.2001360120010002 x 596,2709674537
Texel-Fillrate (MTex/sec.)68000522002 x 30.0003400030000250002 x 46080518405064041472
Pixel-Fillrate (MPix/sec.)27200232002 x 12.0001360012000100002 x 16128207361722416128
Peak Bandwidth (GiByte/sec.)153,6128,02 x 115,2124,8115,264,02 x 111,9158,9127,0111,9
Misc.          
Anti-Aliasing, best8x SGSSAA, 24x CFAA8x SGSSAA, 24x CFAA24x CFAA24x CFAA24x CFAA24x CFAA16xQ CSAA16xQ CSAA16xQ CSAA16xQ CSAA
Multi-Sampling, max.8x8x8x8x8x8x8x8x8x8x
Multi-GPU (Crossfire X / SLIup to 4 cardsup to 4 cardsup to 2 cardsup to 4 cardsup to 4 cardsup to 4 cardsup to 2 cardsup to 3 cardsup to 3 cardsup to 3 cards
PCI-E.-Connectors (6-Pin/8-Pin)2 x / 0 x2 x / 0 x1 x / 1 x**2 x / 0 x2 x / 0 x1 x / 0 x1 x / 1 x**2 x / 0 x2 x / 0 x2 x / 0 x
Length of card (approx., mm)282???267241241234270267267267

* Einzelwerte addieren sich nicht notwendigerweise durch ein Multi-GPU-Setup.
** Angegeben ist die Summe der beiden Write-Clocks bei GDDR5
*** 8-Pin-Stecker zwingend erforderlich

 
Lötkolbengott/-göttin
08.02.2010 16:53 Uhr
Offener Aufbau, ja. Furmark 86° ist ok - unter 80° im Fur klingen ungewöhnlich, in Spielen kann das sein.
Komplett-PC-Aufrüster(in)
08.02.2010 14:22 Uhr
ihr hattet 83 grad bei furmark mit der 5850. ich gehe von einem offenen test aufbau aus. ist das richtig?

ich habe in meinem coolermaster 840 mit einer asus 5850 bei furmark 86 grad. ist das so in ordnung? ich lese immer wieder, dass die meisten nutzer unter 80 grad haben. soll ich meine einschicken?
BIOS-Overclocker(in)
25.12.2009 22:40 Uhr
Zitat: (Original von alucian;1219164)
Ich glaub es ist endlich wieder so weit zu ATI zu greifen. Jaja Lang lang i ´s her.ne ATI 9800 pro wars damals war es genau dasselbe gefühl wie heute pure freude über ordentliche arbeit



Bei deiner CPU reicht aber eine HD5750 . Alles andere wäre Overkill .
Lötkolbengott/-göttin
02.11.2009 18:29 Uhr
Shift verfügt über einen bekannten "Radeon-Bug", zu Undercover kann ich auf die schnelle nichts sagen.
Schraubenverwechsler(in)
02.11.2009 17:00 Uhr
Hallo zusammen,
alles gute Spiele im Test, aber was ist mit EA?
Hatte eine GT8800GTS512, ist leider defekt, damit liefen NFS Undercover und Shift mit mindestens 40 Bildern. Habe mir Freitag die ´5850 geholt, jetzt laufen die Spiele nur noch mit 4 bzw 16 Bildern. Alle anderen Spiele laufen einwandfrei.

Verwandte Artikel

301°
 - 
Spiele-PC selbst zusammenstellen: Eine ausbalancierte Zusammenstellung für einen Spiele-PC beinhaltet viele Stolpersteine und längst nicht jeder blickt bei Grafikkarten, Prozessoren und Co. durch - daher bietet Ihnen PC Games Hardware mit der Kaufberatung für Selbstbau-Spiele-PCs eine Auflistung aller relevanten Komponenten in verschiedenen Preisklassen, die gut miteinander harmonieren. mehr... [141 Kommentare]
275°
 - 
Mit Afterburner stellt MSI sein hauseigenes Overclocking- und Monitoring-Tool für Grafikkarten vor. Den Download und passende Informationen finden Sie im Folgenden. Der Mit Afterburner funktioniert mit AMD- wie Nvidia-Pixelbeschleunigern aus der Reihe Radeon und Geforce. mehr... [272 Kommentare]
214°
 - 
Radeon R9 295 X2 im Test: Wasser, Marsch! Erstmals in der Geschichte setzt ein Grafikkarten-Referenzdesign auf eine Hybridkühlung, welche sich nicht nur Luft-, sondern auch Wasserkraft zunutze macht. Ihr ist es zu verdanken, dass AMD zwei übertaktete 290X-Grafikkarten mit bis zu 560 Watt Leistungsaufnahme vereinen kann. Kostenpunkt: rund 1.300 Euro. PC Games Hardware prüft, ob die Radeon R9 295 X2 diese stolze Summe wert ist. mehr... [183 Kommentare]