Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    als Startseite festgelegt.
  • GRAFIKKARTEN

    Test MSI Radeon HD 5770 Hawk: die beste HD 5770 auf dem Markt (Update: Karte lieferbar)

    Mit hochwertigen Komponenten und einem edlen Kühler greift MSI mit der HD 5770 Hawk nach der Leistungskrone im Mainstream-Bereich. Im Rahmen des PC Games Hardware Performance-Briefs, einem Kurztest mit allen wichtigen Informationen zur Grafikkarte, testen wir, ob das Vorhaben gelingt.

    MSI Radeon HD 5770 Hawk: die frostigen ZwillingeMSI Radeon HD 5770 Hawk: die frostigen ZwillingeQuelle: PC Games HardwareHeute im Performance-Brief: Die MSI Radeon HD 5770 Hawk, eine Radeon HD 5770 mit 1 GiByte VRAM im Eigendesign, bestückt mit potenter Kühlung. Der Performance-Brief ist eine Möglichkeit, die umfangreichen Tests, die PC Games Hardware mit Grafikkarten, CPUs und anderer Hardware durchführt kurzfristig online verfügbar zu machen. Im Performance-Brief erfahren Sie alles Wichtige zu einem Produkt auf einer einzigen Seite. Dabei kommen keine Messwerte zu kurz, nur die von umfangreichen Chipsatz-Tests gewohnten Benchmark-Orgien bleiben auf der Strecke.

    Test MSI Radeon HD 5770 Hawk: Details
    MSI Radeon HD 5770 Hawk: Blick auf die GPU-VersorgungMSI Radeon HD 5770 Hawk: Blick auf die GPU-VersorgungQuelle: PC Games HardwareMit der Radeon HD 5770 Hawk (zu Deutsch: der Falke) bringt MSI die Edel-Marke "Lightning" ins Mainstream-Segment. Wie die hochwertigen Geschwister wird auch die HD 5770 Hawk mit selektierten Bauteilen bestückt. So verfügt das Custom-PCB über satte 7 Spannungsversorgungsphasen für die GPU (Standard: 4) und sogenannte Solid-State-Drosseln, welche keinerlei Vibration und damit auch kein Spulenpfeifen produzieren. Des Weiteren ist der Spannungs-Regulatorchip vom Afterburner-Tool ansprechbar, womit Overvolting möglich ist. Der installierte uP6204CJ von uP Semiconductors darf den Grafikchip mithilfe des Tools mit bis zu 1,35 Volt speisen. Die Standardspannung der GPU beträgt auf der MSI Radeon HD 5770 Hawk 1,15 Volt.

    Der Kühler, ein Twin Frozr II, kommt in abgewandelter Form bereits auf der exzellenten Geforce GTX 275 Lightning zum Einsatz. Das Modell auf der Radeon HD 5770 Hawk verfügt nicht mehr über fünf, sondern über drei Heatpipes, gekühlt von zwei Axiallüftern à 0,5 Ampere und 65 Millimetern Durchmesser (daher das Twin - Zwilling). Die Spannungsversorgung wird nicht von ihm bedeckt, lediglich ein Luftstrom gleitet über sie hinweg. Dank der üppigen Auslegung ist das kein Problem, denn je mehr Phasen, desto weniger Last entsteht für jede einzelne, resultierend in weniger Hitzeentwicklung.

    Die wichtigsten technischen Daten finden Sie in unserer Übersichtstabelle:

    Grafikchip/KarteMSI Radeon HD 5770 HawkSapphire HD 5770 Vapor-XRadeon HD 5770 Standard
    ChipJuniperJuniperJuniper
    DirectX111111
    Taktrate Chipkern (MHz)875860850
    Taktrate Shader-ALUs (MHz)875860850
    Taktrate Speicher (MHz)2.4002.4002.400
    Speicherausstattung (MiByte)1.0241.0241.024/512
    Speicherbus (Bit)128128128
    SpeichertypGDDR5GDDR5GDDR5
    MAD-Leistung (GFLOPS)1.4001.3761.360
    Texturfüllrate (MTex/s)35.00034.40034.000
    Speicherbandbreite (MByte/s)76.80076.80076.800
    Multi-GPUCrossfire X (Dual)Crossfire X (Dual)Crossfire X (Dual)
    PCI-E.-Stroma. (6-Pin/8-Pin)1/-1/-1/-
    Einbautiefe PCB (mm, ca.)208208222
    Einbaubreite (Slots)222


    Die werkseitige GPU-Übertaktung von 850 auf 875 MHz entspricht einem Plus von mageren drei Prozent, während das GiByte GDDR5-Speicher unangetastet mit 2.400 MHz zu Werke geht. Immerhin reicht der Hawk-Takt, um sich an die Spitze des Vergleichs zu setzen.

    Die Lautstärke und Kühlleistung der MSI Radeon HD 5770 Hawk dokumentiert die nachfolgende Tabelle. Bitte beachten Sie, dass die reale Leistungsaufnahme der Grafikkarte allein gemessen wurde - in drei unterschiedlichen Lastszenarien: Neben dem Desktop-Betrieb unter Windows 7 x64 auch im "Xtreme Burning Mode" des Furmarks 1.6.5 sowie im Rennspiel Race Driver: Grid, welches eine überdurchschnittliche Spielelast für die Grafikkarte darstellt. Die Geräuschmessungen finden im Abstand von 50 Zentimetern statt.

    MesswerteMSI Hawk, neues BIOSMSI HD 5770 HawkSapphire HD 5770 Vapor-XAsus EAH5770
    Lautstärke Idle 0,3 Sone0,3 Sone0,3 Sone0,8 Sone
    Temperatur Idle 37 Grad Celsius43 Grad Celsius35 Grad Celsius38 Grad Celsius
    Leistungsaufnahme Idle 14 Watt36 Watt18 Watt18 Watt
         
    Lautstärke Race Driver: Grid0,4 Sone0,4 Sone0,7 Sone1,4 Sone
    Temperatur Race Driver: Grid68 Grad Celsius69 Grad Celsius60 Grad Celsius67 Grad Celsius
    Leistungsaufnahme RD: Grid86 Watt92 Watt77 Watt83 Watt
         
    Lautstärke Furmark 1.6.50,5 Sone0,5 Sone1,1 Sone2,1 Sone
    Temperatur Furmark 1.6.574 Grad Celsius75 Grad Celsius73 Grad Celsius71 Grad Celsius
    Leistungsaufnahme Furmark103 Watt121 Watt99 Watt108 Watt


    Sie sehen richtig: Die MSI Radeon HD 5770 Hawk "verbraucht" verhältnismäßig viel Strom, was drei Tatsachen geschuldet ist: Erstens ist die Platine mit ihren zahlreichen Phasen vermutlich nicht aufs Stromsparen ausgelegt, zweitens bedeuten hohe Temperaturen (durch leise Kühlung) auch eine höhere Leitfähigkeit des Siliziums, resultierend in größerer Leistungsaufnahme. Drittens weist unser Testmuster denselben BIOS-Bug auf, welchen wir im Test der MSI Radeon HD 5670 (kommende Print-Ausgabe) feststellten: Die Karte nimmt im Leerlauf keinen "echten" 2D-Status ein. Der von Ati festgelegte Standard beträgt 157/600 MHz für GPU und Speicher, während die MSI HD 5770 Hawk mit 400 MHz GPU- und den vollen 2.400 MHz RAM-Takt den Desktop darstellt. Das Resultat sind nicht nur unnötig hohe Temperaturen, sondern auch die doppelte Leistungsaufnahme im Vergleich mit HD-5770-Referenzplatinen. Wir haben MSI bereits davon in Kenntnis gesetzt und erwarten ein neues BIOS. Anschließend messen wir nach: Manuell auf 157/600 MHz getaktet und auf 1,0 Volt gedrosselt beträgt die Leistungsaufnahme immer noch 30 Watt.

    Update, 05.02.2010:
    Mittlerweile erhielten wir ein neues BIOS von MSI, das den 2D-Modus korrekt implementiert. Die Hawk taktet sich nun ordnungsgemäß auf 157/600 MHz herunter und die Spannung sinkt auf 0,95 Volt. Interessanterweise sinkt auch die 3D-Leistungsaufnahme.

    Auch im Furmark 1.6.5 greifen wir auf die Spannungsoption zurück: Mit 1,05 anstelle von 1,2 Volt genehmigt sich die Karte nur noch 98 Watt und bleibt bei 70 Grad Celsius (1,0 Volt = Freeze). Mit 1,35 Volt hingegen werden 153 Watt, 79 Grad Celsius und 2,3 Sone erreicht. Zum Vergleich: Die hochklassige Konkurrenz in Form der Sapphire Radeon HD 5770 Vapor-X gipfelt mit 1,35 Volt bei 81 Grad Celsius und 2,6 Sone - Sieg für den Twin Frozr II.

    MSI Radeon HD 5770 Hawk: 3 Heatpipes leiten die Wärme an die Kühllamellen weiter.MSI Radeon HD 5770 Hawk: 3 Heatpipes leiten die Wärme an die Kühllamellen weiter.Quelle: PC Games HardwareIn Sachen Lautstärke ist die MSI Radeon HD 5770 Hawk die neue Referenz: 0,3 Sone im Leerlauf sind fast unhörbar, 0,4 Sone im Spielebetrieb ebenfalls. Je mehr Grafiklast anliegt, desto deutlicher setzt sich die Kühlung von der Konkurrenz ab. Dabei legt MSI eindeutig Wert auf Stille und nicht auf eine niedrige Temperatur. Spulenfiepen tritt zwar nicht auf, jedoch ein sehr leises "Zirpen" unter Last.

    Benchmark-Tests der MSI Radeon HD 5770 Hawk
    Alle wichtigen Daten im Überblick - das ist die Maxime des Performance-Briefs von PC Games Hardware Online. In vier populären Spielen zeigen wir die Performance der Grafikkarte auf einen Blick. Zum Vergleich bieten wir Ihnen eine Radeon HD 5770 im AMD'schen Referenzdesign sowie die HD 5770 Hawk mit starker Übertaktung an. Für eine größere Auswahl an Benchmarks verweisen wir auf unsere umfangreichen Chipsatztests von Grafikkarten. Details zu den verwendeten Benchmark-Tests finden Sie wie gewohnt im Forum von PC Games Hardware Extreme. Neu in diesem Performance-Brief: Die Verwendung von Windows 7 x64 und zwei neueren Spielen.

    Grafikkarten-Benchmark per Mausklick auswählen:


    Zwar ist die werkseitige Übertaktung eher kosmetischer Natur mit Auswirkungen auf die Fps-Nachkommastelle, das Potenzial durch Übertaktung ist jedoch gewaltig (siehe nächster Absatz).

    Overclocking-Tests der MSI Radeon HD 5770 Hawk
    Im Übertaktungstest ohne Spannungserhöhung lässt die MSI Radeon HD 5770 Hawk ihre PCB-Muskeln spielen: 1.040/2.800 MHz sind stabil möglich. Damit ist die Karte mindestens 20 Prozent schneller als eine Standard-HD-5770. Mit 1,35 Volt via Afterburner bewältigt die Karte auch 1,1 GHz Chiptakt, allerdings nicht völlig stabil. Für die 1.050 MHz des oben abgebildeten OC-Benchmarks genügen der Karte alltagstaugliche 1,25 Volt.

    Fazit: MSI Radeon HD 5770 Hawk
    Die MSI Radeon HD 5770 Hawk stellt die beste Radeon HD 5770 dar. An der kaum vorhandenen Geräuschentwicklung und dem Tuning-Potenzial beißt sich die Konkurrenz die Zähne aus, nur Sapphires Radeon HD 5770 Vapor-X kommt auf ähnlich gute Werte. Mit der Beseitigung des 2D-Bugs ist auch die Leistungsaufnahme auf einem guten Niveau, womit die Karte uneingeschränkt empfehlenswert ist.

    Update: 18.02.2010
    Mittlerweile ist die Karte lieferbar. Der PCGH-Preisvergleich bestärkt unsere Preis-Prognose: MSIs Radeon HD 5770 Hawk wechselt ab 156 Euro den Besitzer. Dieser Preis ist angesichts der erbrachten Leistung fair.

    Alle Performance-Briefs aktueller Grafikkarten im Überblick:
    Test der Powercolor HD 5750 PCS: Flüsterleise DirectX-11-Radeon
    Test der Sapphire Radeon HD 5870 Vapor-X Revision 2 mit eigenem Platinendesign
    Test der Sapphire Radeon HD 5870 Vapor-X (Revision 1)
    Test der Grafikkarte Sparkle Geforce 9800 GT mit Passivkühlung Coolpipe
    Test der Grafikkarte MSI Geforce GTX 275 Lightning mit 1.792 MiByte
    Test der Grafikkarte Sapphire Radeon HD 4890 Vapor-X mit 2GB
    Test der Grafikkarte Radeon HD 4730 von Sapphire
    Test der Grafikkarte Radeon HD 4890 Vapor-X von Sapphire
    Test der Grafikkarte Radeon HD 4890 LCS von Powercolor
    Test der Grafikkarte Radeon HD 4850 Sonic 1GiB von Palit

  • Stellenmarkt

    Es gibt 63 Kommentare zum Artikel

    Von bluepc
    Meine MSI Radeon HD 5770 Hawk verträgt diese Taktwerte nicht. Bei der Erhöung des Speichertaktes von 1200 auf 1230 Mhz (GPU 875, Lüfter Auto) treten bei Trackmania Nations regelmässig System-Abstürze nach ca. 1 Minute mit einem Streifenmuster auf dem Schirm auf. Die GPU über die 875 Mhz zu takten macht IMHO nicht allzuviel Sinn da die Karte eh eher Bandwith-limitiert ist.
    Von SiQ
    Die Temps sind definitiv zu hoch!!!Ich habe unter Furmark gerade mal 65-68°C°C (nach 40min) und die Lüfter sind bei 88-100% Dann ist sie übrigens immernoch sehr leise!
    Von Low
    Das ist die perfekte Karte für mich. Werde ich mir bald bestellen
    Von DrSoidberg
    Hallöchen zusammen! Ich habe seit ein paar Tagen auch die MSI 5770 Hawk und bin performancetechnisch durchaus begeistert (hatte vorher eine 8800GTS320). Aber was mich doch stark wundert: Die Karte ist im Idle-Betrieb 45°C warm (automatische Lüftersteuerung steht auf 35% Geschwindigkeit). Wenn ich jedoch…
    Von fuddles
    Mit GPU-Z kannst du schauen ob die Karte im IDLE runter taktet. Tut sie das nicht, haste altes BIOS drauf. Ich denke aber mal weil die solange nicht geliefert wurde, haste bestimmt nun neues BIOS drauf. ( MSI war ja informiert und hat wohl nachgebessert ) Übrigens hat Alternate die Dinger auch endlich auf Lager und überraschenderweise zum günstigsten Preis am Markt.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2015 PC Games 12/2014 PC Games MMore 03/2014 play³ 12/2014 Games Aktuell 12/2014 buffed 04/2014 XBG Games 12/2014
    PCGH Magazin 01/2015 PC Games 12/2014 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run

    Unser Netzwerk

    PC GAMES 4PLAYERS VIDEOGAMES ZONE GAMES AKTUELL BUFFED GAMEZONE
article
704314
Grafikkarten
Grafikkarten-Test auf PC Games Hardware
Mit hochwertigen Komponenten und einem edlen Kühler greift MSI mit der HD 5770 Hawk nach der Leistungskrone im Mainstream-Bereich. Im Rahmen des PC Games Hardware Performance-Briefs, einem Kurztest mit allen wichtigen Informationen zur Grafikkarte, testen wir, ob das Vorhaben gelingt.
http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Grafikkarte-97980/Tests/Grafikkarten-Test-auf-PC-Games-Hardware-704314/
18.02.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/02/MSI_Radeon_HD_5770_HAWK_Box.jpg
MSI Radeon HD 5770 HAWK, HD 5770 Hawk Test, Grafikkarte, MSI, HAWK
tests