Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von steveO PC-Selbstbauer(in)
        naaaaaja , es müsste heissen trifft vergangenheit / zukunft .... DENN , im 1er ( 2001 ) gab es schon 128 faches ! ^^
        Und es gab auch teselation... xD
        das ist wie wenn mann ein ferrari motor in einen fiat uno baut xD !!!
      • Von b0s PCGH-Community-Veteran(in)
        Ach natürlich, mir war schon wieder entflohen, dass AF adaptiv arbeitet! Das hab ich nämlich in diesem Artikel erst gelernt . Danke fürs erinnern
      • Von PCGH_Raff Bitte nicht vöttern
        Zitat von b0s
        Das hieße doch, dass SGSSAA theoretisch etwas mehr Leistung kostet oder? Macht sich dieser theoretische Unterschied in der Praxis bemerkbar?
        In allen mir bekannten Tests: nein. Der vierfache Rechenaufwand bleibt der vierfache Rechenaufwand.

        Zitat von b0s
        Mal ne Frage: Wenn mir 16x AF reicht, ich aber mit 4x SSAA zocke, würde ja 8x AF als Basis ausreichen. Lässt sich damit signifikant Performance gewinnen? (ohne SSAA ist der Unterschied zwischen 8x & 16x ja noch sehr gering)
        8:1 anstelle von 16:1 AF läuft genauso wenig schneller wie es schlechter aussieht. Wie im Artikel erwähnt, arbeitet AF adaptiv. Bei 16:1 AF wird nur ein kleiner Teil des Bildes überhaupt mit 16:1 bearbeitet (eben der, der's nötig hat). Aber ja: 4x SSAA und 8:1 AF liefert ein gleichwertiges oder besseres Bild als 16:1 AF mit 4x MSAA.

        MfG,
        Raff
      • Von b0s PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von CrimsoN 2.0
        Habe noch mal nach gekuckt aber für mich macht das keine denn:
        "Application controlled" =bedeutet, dass allein die Anwendung bestimmt, ob und in welcher Form Antialiasing angewandt wird.
        "Override any application setting" =besagt das genaue Gegenteil. Ganz gleich, was die Anwendung anfordert, der Treiber ignoriert dies und versucht stattdessen, den im Spielprofil vorgegebenen Antialiasing-Modus zu erzwingen.
        "Enhance the application setting"= schließlich verlangt, dass Antialiasing zunächst von Seiten der Anwendung angefordert wird, erlaubt dem Treiber aber ergänzend, die Einstellungen entsprechend der Vorgaben im Spielprofil abzuwandeln und zu erweitern.

        Daher macht das von dir vorgeschlagen keine Sinn...!!!

        Warum das denn nicht? Du hast es doch gerade wunderbar erklärt, warum es genau so ist, wie Marc es geschrieben hat.

        Zitat von CrimsoN 2.0
        Habe das mal gerade Bulltstrom geteste sehe keinen unterschried zu meine Override Einstellung 8xMSAA+8xSG das gleiche wie wenn ich in Game noch 8xMSAA anschalte !

        Dann war es nicht aktiv. Denn 1. macht sich die Optik sofort bemerkbar und 2. ruckelts bei den Settings mit Sicherheit ordentlich.


        Zitat von PCGH_Raff
        OGSSAA ist übrigens OGSSAA. Egal ob der Tool, per Nvidia-Modus (2x2, etc.) oder per Downsampling: In jedem Fall werden die Pixelachsen intern mit einer höheren Auflösung berechnet als bei "normalem" Rendering, gefolgt vom Herunterrechnen auf die Ausgabeauflösung (= Downsampling). Die Texturqualität profitiert in jedem Fall, da eine höhere interne Auflösung eine automatische LOD-Anpassung bewirkt. Das einzige, was zwischen den Implementierungen etwas anders ist, ist der Downfilter.

        SGSSAA verfährt ganz anders. Hier wird die Szene leicht versetzt mehrfach berechnet und anschließend vermengt. Dadurch, dass die Auflösung intern nicht erhöht wird, erfolgt beim SGSSAA keine automatische LOD-Anpassung – das muss der Treiber machen. AMD löst das, wie im Text erwähnt, intelligent, während Nvidias inoffizielles SGSSAA keine LOD-Anpassung bekommt (nur manuell einstellbar).

        Das hieße doch, dass SGSSAA theoretisch etwas mehr Leistung kostet oder? Macht sich dieser theoretische Unterschied in der Praxis bemerkbar?

        @ Artikel: Zum zocken finde ich 32x gegenüber 16x noch eine bemerkenswerte Verbesserung, darüber hinaus würde ichs wenn dann als Screenshot-Goodie nutzen. Das passt insofern auch gut, da ich max mit 4x SSAA zocke, mehr is mit meiner SGPU in halbwegs aktuellen Spielen nich drin.
        Mal ne Frage: Wenn mir 16x AF reicht, ich aber mit 4x SSAA zocke, würde ja 8x AF als Basis ausreichen. Lässt sich damit signifikant Performance gewinnen? (ohne SSAA ist der Unterschied zwischen 8x & 16x ja noch sehr gering)
      • Von Hübie Software-Overclocker(in)
        Afaik kann man das mit dem LOD Bias vermindern. Allerdings muss dann zwangsläufig eine Glättung der Texturen erfolgen, da sonst Aliasing auftritt. Sprich SGSSAA&negativer LOD Bias. Habe gestern gelesen, das in vielen Spielen via TSGSSAA überall SSAA angewandt wird. Jedoch muss die Anwendung nativ AA unterstützen.

        Da ich aber nVidia-Neuling bin sind meine Aussagen ohne Gewähr ^^

        Geschrieben auf meinem Milestone mit PCGH Extreme
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
813322
Grafikkarten
AF-Test
64-fache anisotrope Filterung? Keine Grafikkarte beherrscht eine derartige Qualität in Hardware. Mithilfe von Supersampling-AA erhalten Sie dennoch eine Filterqualität jenseits von 16:1 - und damit Details bis zum Horizont. PC Games Hardware vergleicht.
http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Grafikkarte-97980/Tests/AF-Test-813322/
27.02.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/05/SeSam_HD_Second_Encounter_2560_1680-3_31.jpg
radeon,ati,grafikkarte,amd,nvidia
tests