Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Trefoil80 BIOS-Overclocker(in)
        Interessanter Ansatz !
        Man könnte ein Grundgerüst (Platine und wechselbarer GDDR5-Speicher) für High-End-Grakas bauen (für Budget-Grakas wäre das zu teuer).
        Aber das wird an drei Problemen scheitern:

        1) Die Boardpartner von nVidia und AMD wollen sicher auch ihr Geld verdienen ! Jedesmal ein neues "Grundgerüst" mitzuverkaufen ist sicher lukrativer.
        2) Für Otto Normaluser ist es leichter, eine komplette Steckkarte zu wechseln, als mit Kühler und Wärmeleitpaste rumfrickeln zu müssen !
        Der Affe aus diesem Video könnte das sonst auch nicht *g*
        3) AMD und nVidia werden sich sicher nicht auf einen Sockel einigen können !
      • Von Gast20150401
        Die Idee selbst ist ja ganz gut....nur muß dann auch der GDDR erweiterbar sein.....weil meist neuere Gpus....mehr vertragen...
      • Von OctoCore Lötkolbengott/-göttin
        Der Nachteil von gesockeltem Speicher wären wesentlich niedrigere Speichergeschwindigkeiten.
        Das Argument mit den verschiedenen Sockeln für GPUs verschiedener Generationen zieht so nicht, bei CPUs ist es ja auch nicht viel anders. Innerhalb einer Generation könnte man schon in gewissem Maß aufrüsten. z.B. NVidia: GTX 550 TI- > 460 -> 560 -> 560 TI unterscheiden sich kaum - wenn sie nicht schon pinkompatibel sind, könnte man sie pinkompatibel machen. Aber auch da gilt: durch den GPU-Sockel (mit den Speichersockeln schon doppelt) leidet die Signalqualität der Speicheranbindung.
      • Von SpiritOfMatrix
        Die Frage ist nicht unberechtigt. Zumal es das schon gegeben hat.

        Zu den 3/486ger Zeiten war es sogar üblich das man den Speicher austauschen konnte. Beim Amiga konnte man den GPU-Chip(war Gesockelt) austauschen.

        Es wäre auch heute noch möglich so die Infrastruktur auf zu bauen, das man die einzelnen Komponenten austauschen könnte. Nur würde das die Graka verteuern. Wie auch schon im Bericht gesagt wurde.

        Das größte Problem dabei wird wohl die Speicheranbindung sein. 128, 256, ... Bit.
        Große Probleme gebe es wohl auch bei der Stromversorgung.

        Vorteile wären:

        Wenn es mal den Speicher oder die GPU in die ewigen Jagdgründe haut, das man sie einfach austauschen könnte.
        Gegensatz zu "normalen" Grafikkarten, man könnte schnelleren/mehr Speicher einsetzen wenn es nötig wird.
      • Von Zsinj BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Kuschluk
        Was mal eine überlegung wert wäre wären 4 einheitliche löcher auf der GPU um kühler haltbarer zu machen.
        grade bei meiner wakü kotzt mich das bissl an cpu kühler 40 -50 euro hält ewig
        graka kühler 88 Euro => hält eine GPU lang
        Wohl wahr!
        Unter anderem einer der Gründe warum ich noch keine Wakü habe Selbst bei einem High End Modell ist das viel.
        Wobei man allerdings sagen muss, es sind dabei weniger die GPU-Löcher das Problem, sondern VRAM und Spannungswandler die mitgekühlt werden wollen. Hier sind die Abstände und Höhen zu verschieden um einen universellen Grakakühler zu bauen. Damals als Grakas noch keinen Backsteinen glichen, waren Grakakühler noch (relativ) universell.
        Ein etwas einheitlicherer Standard wäre hier echt genial, oder wenigstens dass High End Modelle dieser und nächster und... Generation in der Beziehung einigermaßen kompatibel wären.

        Aber zur ursprünglichen Frage an sich, ich denke auch das es viel mit GPU - VRAM zu tun hat. Eine mechanische Verbindung zwischen GPU und Graka wäre ein ordentliches Hindernis für die schnelle Datenübertragung. Schon heute ist die Bandbreite einer GPU zu ihrem VRAM ein vielfaches der einer CPU.
        Das wäre auch bei CPU+Mainboard+RAM denkbar. Da aber die Teile nicht darauf ausgelegt sind, wäre der Vorteil relativ gering. GPU und VRAM sind darauf abgestimmt.
        Da bei mir bei jedem CPU wechsel meist auch gleich Board und RAM mit gewechselt werden (müsen) wäre ich dem nicht mal sonderlich abgeneigt Das einige was solch ein Upgrade schon "überlebt" hat war der CPU-Kühler. Da besteht bei AMD-CPUs eine richtig geniale Kompatibilität.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
830123
Grafikkarten
Jeden Samstag um 16:15 Uhr
Tag für Tag erhält PC Games Hardware Anfragen, Vorschläge und Kritik von Lesern. In der Rubrik "Leserbrief der Woche" stellen wir Ihnen ab sofort wöchentlich einen ausgewählten Leserbrief und die Antwort eines Fachredakteurs vor. Beachten Sie, dass die Leserbrief der Woche nicht zwangsläufig in der Woche an die Redaktion geschickt wurde, in der Sie Ihnen an dieser Stelle präsentiert wird.
http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Grafikkarte-97980/Specials/Jeden-Samstag-um-16-15-Uhr-830123/
18.06.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2008/05/Leserpost.png
leserbrief-der-woche,gpu,grafikkarte
specials