Geforce GTX 650: Nvidia präsentiert neue Kepler-Geforce für rund 110 Euro

Grafikkarten

Geforce GTX 650: Nvidia präsentiert neue Kepler-Geforce für rund 110 Euro

Raffael Vötter
|
13.09.2012 15:01 Uhr
|
Neu
|
Nvidias GK107 kennen wir bereits von der Geforce GT 640 und aus diversen Notebooks. Auf der neuen Geforce GTX 650 bekommt der kleinste Kepler-Chip endlich die Speichertransferrate, die er zur Entfaltung braucht. Ob das genügt, um AMDs Radeon HD 7770 und HD 7750 das Fürchten zu lehren?

Palit Geforce GTX 650 OC: PC Games Hardware bereitet den Test des kleinen Keplers vor. (6)Palit Geforce GTX 650 OC: PC Games Hardware bereitet den Test des kleinen Keplers vor. (6) [Quelle: PC Games Hardware]Nvidias Kepler-Familie bekommt erneut Zuwachs: Neben der Geforce GTX 660 (PCGH-Test der GTX 660) präsentieren die Kalifornier mit der Geforce GTX 650 ein Neuzugang am unteren Ende der Preisskala. PC Games Hardware bereitet derzeit einen Test der GTX 650 anhand der Palit Geforce GTX 650 OC vor – die Ergebnisse lesen Sie voraussichtlich am Samstag.

Geforce GTX 650: Kleiner Kepler ganz groß
Mit seinen 384 Shader-ALUs und 32 Textureinheiten entspricht der GK107 genau einem Viertel des GK104. Das Speicherinterface hingegen ist nur halbiert, anstelle von 256 wird der GK107 mit 128 Bits gefüttert – genau wie bei der Geforce GT 640. Letztere ist das erste und langsamste Desktop-Produkt auf GK107-Basis, vor allem wegen des installierten DDR3-Speichers mit mageren 891 MHz. Hier findet sich der markante Unterschied zwischen Geforce GT 640 und GTX 650: Dank ihres 2.500 MHz schnellen GDDR5-RAMs verfügt die GTX 650 über eine Speichertransferrate von 80 GByte pro Sekunde – Faktor 2,81 gegenüber den 28,5 GByte/s auf der GT 640. Um das Paket abzurunden, arbeitet auch der GK107-Kern mit 1.058 anstelle von 901 MHz (+17 Prozent). Konstant, ganz ohne "GPU Boost". Zur ersten Einschätzung aller Probanden werfen wir zunächst deren Eckdaten in den virtuellen Raum:

Modell Geforce GTX 650Geforce GTX 460 Geforce GTS 450 Radeon HD 7770 Radeon HD 7750 Radeon HD 5770/6770
Codename/Direct-X-Version GK107 / 11.1GF104 / 11.0 GF106 / 11.0Cape Verde XT /11.1Cape Verde Pro /11.1Juniper XT / 11.1
SP-Rechenleistung (GFLOPS) 8139076011.4088191.360
Dreiecksdurchsatz (Mio./s) 1.0581.3507831.100800850
Pixeldurchsatz (GPix/s) 8,59,56,317,612,813,6
Texturleistung (GTex/s) 33,937,825,14425,634
Takt Grafikchip (Megahertz) 1.0586757831.100800850
Takt Shader-ALUs (Megahertz) 1.0581.3501.5661.100800850
Takt Grafikspeicher (Megahertz) 2.5001.8001.8002.2502.2502.400
Shader-/SIMD-/Textureinheiten 384 / 2 / 32336 / 7 / 56192 / 4 / 32640 / 10 / 40512 / 8 / 32800 / 10 / 40
Raster-Endstufen (ROPs) 163216161616
Speicheranbindung (Bit) 128256128128128128
Speichertransferrate (GByte/s) 8011557,6727276,8
Übliche Speichermenge (MiB) 1.0241.0241.0241.0241.0241.024
PCI-E-Stromanschlüsse 1x 6-polig2x 6-polig1x 6-polig 1x 6-polig 1x 6-polig 1x 6-polig

Die Leistungswerte der Geforce GTX 650 überprüfen wir gerade, mit einem geplanten Test fürs Wochenende. Bis dahin lesen Sie am besten den Test des großen Bruders Geforce GTX 660 und erfreuen sich an ersten Impressionen der GTX 650 in der Bildergalerie.

 
Sysprofile-User(in)
20.09.2012 15:12 Uhr
Zitat: (Original von Blue-Hawaii;4558481)
Was taugt die Karte im Bezug zu meiner 550ti?? Jemand damit Erfahrung??Ich glaube die 7770 zb ist langsamer als 550ti wegen 128bit Bandwidth gegen 192.


Wird +/- auf nem ähnlichen Niveau sein. Ich werd mir eine als Ersatz für die GTS 450 holen, die in meinem Not-PC am werkeln ist und da scheint die GTX 650 +/- ein paar Prozentchen schneller zu sein, ergo dürft sie ungefähr(!) auf demselben Niveau der GTX 550-Ti sein. Die HD7770 ist ja bissel schneller als die GTX 650, die zwischen der HD7750 und 7770 liegt (+/-, wie man den Benches im netz entnehmen kann).

Edit: Guck, TechPowerUp hat z.B. Benches einer MSI GTX 650 Power Edition reingestellt und da sieht man, dass die nur leicht vor der GTX 550-Ti landet und auch, dass ne Referenz-650 +/- gleichauf liegt: http://www.techpowerup.com/reviews/MSI/GTX_650_Power_Edition/27.html. Mit ner 650 eine 550-Ti zu ersetzen macht nur dann Sinn, wenn du mit der Leistung der 550-Ti vollumfänglich zufrieden bist und einfach mehr Strom sparen willst, denn die 650 ist im Maximum satte 60W sparsamer (62W die 650 und über 130W die 550-Ti) : http://www.techpowerup.com/reviews/MSI/GTX_650_Power_Edition/25.html. Aber ein Leistungsplus wirst du erst mit ner Karte ab GTX 660 aufwärts haben oder wirst warten müssen, was die 650-Ti im Oktober zu leisten vermag, die ja unter der 660 und über der 650 zu liegen kommen soll
Komplett-PC-Aufrüster(in)
14.09.2012 18:05 Uhr
Was taugt die Karte im Bezug zu meiner 550ti?? Jemand damit Erfahrung??Ich glaube die 7770 zb ist langsamer als 550ti wegen 128bit Bandwidth gegen 192.
BIOS-Overclocker(in)
14.09.2012 11:52 Uhr
Zitat: (Original von Chimera;4556977)
Sprich man kann also weder allgemeingültig sagen, dass jeder nur mit ner Graka ab 2GB VRAM auch in Zukunft glücklich wird, noch dass jeder min. ne Karte ab HD7870/GTX 660-Ti zum glücklichsein braucht. Zum guten Glück hat jeder Mensch andere Ansprüche und Bedürfnisse, wäre ja sonst sehr eintönig

Ist schon so.

Nur gibt es imo nie eine Karte, die "glücklich" macht, denn es gibt immer Szenarien, wo die Leistung nimmer reicht - das gilt leider für jedes erdenkliche Setup.
Zufriedenstellen ja, aber glücklich: nope
Sysprofile-User(in)
14.09.2012 10:23 Uhr
Zitat: (Original von tFFMrPink;4556343)
eine karte für 150€ ist sowieso nicht zukunftssicher,egal ob 1gb oder 1,5 oder 2 ^^


Da muss man aber wirklich sehr stark differenzieren. Denn es hängt natürlich auch davon ab, was der betreffende damit zocken will. Nur mal so als Ansatz: nutze seit 2010 ne GTX 460 mit nur 768MB VRAM, hab aber dennoch in meinen Games absolut keine Probleme (ok, Crysis und Crysis 2 sind die einzigen beiden, wo die Karte überfordert ist). Denn ich z.B. bin eher ein Fan von old school Games, wie z.B. Colin McRae Rally 3, ToCA 3, Moto GP 08, SBK 09/SBK-X, GRAW 1+2, usw. und da hab ich bisher null Probs, könnt sogar noch 1-2 Jahre locker mit den 768MB zurechtkommen (wenn ich überall noch paar Abstriche mache -> bin weder Grafikfetischist noch bin ich Fan von grossen Auflösungen). Denn, im Gegensatz zu anderen, nutze ich halt auch auflösungsmässig nur 1600x900 (Full HD bei 30cm Abstand zum Moni wär wohl nicht so toll, ausser man will in Zukunft ne Brille tragen müssen mit Gläsern dick wie ein trinkglasboden ). Sprich man kann also weder allgemeingültig sagen, dass jeder nur mit ner Graka ab 2GB VRAM auch in Zukunft glücklich wird, noch dass jeder min. ne Karte ab HD7870/GTX 660-Ti zum glücklichsein braucht. Zum guten Glück hat jeder Mensch andere Ansprüche und Bedürfnisse, wäre ja sonst sehr eintönig

Edit: Wenn ich jetzt sogar noch America McGee's Grimm dazuzähle oder nur jenes zocken würd, dann könnt die 460 gar noch locker 5 Jahre reichen
Bitte nicht vöttern
14.09.2012 10:02 Uhr
Eine 1-GiB-Karte wird im Falle eines VRAM-Überlaufs schagartig wieder tauglich, wenn man das Anti-Aliasing (bis auf FXAA) ausschaltet.

MfG,
Raff

Verwandte Artikel

1782°
 - 
Nach dem Erscheinen der GTX 750 (Ti) wurde es längere Zeit still um Nvidias neue GPU-Generation Maxwell. Nun stehen aber endlich die langerwarteten Performance-Grafikkarten Geforce GTX 970 und GTX 980 zur Verfügung. Ohne alles vorwegzunehmen: Nvidia hat Wort gehalten und den neuen GM204-Grafikchip mit beispielhafter Energieeffizienz ausgestattet. Der PCGH-Test klärt auf, ob Max wirklich well (done) ist. mehr... [1399 Kommentare]
1649°
 - 
Spiele-PC selbst zusammenstellen: Eine ausbalancierte Zusammenstellung für einen Spiele-PC beinhaltet viele Stolpersteine und längst nicht jeder blickt bei Grafikkarten, Prozessoren und Co. durch - daher bietet Ihnen PC Games Hardware mit der Kaufberatung für Selbstbau-Spiele-PCs eine Auflistung aller relevanten Komponenten in verschiedenen Preisklassen, die gut miteinander harmonieren. mehr... [187 Kommentare]
925°
 - 
An AMDs Front für High-End-Grafikkarten bewegt sich wieder etwas. Zwar wurden keine neuen Modelle angekündigt oder vorgestellt, allerdings soll die R9 290X/8G künftig zu "humaneren" Preisen angeboten werden. Zudem werden weitere Hersteller neben Sapphire solche anbieten - Powercolors PCS+ wird bereits als 8-GiByte-Version in unserem Preisvergleich gelistet. mehr... [45 Kommentare]
 
article
1023971
Grafikkarten
Geforce GTX 650: Nvidia präsentiert neue Kepler-Geforce für rund 110 Euro
Nvidias GK107 kennen wir bereits von der Geforce GT 640 und aus diversen Notebooks. Auf der neuen Geforce GTX 650 bekommt der kleinste Kepler-Chip endlich die Speichertransferrate, die er zur Entfaltung braucht. Ob das genügt, um AMDs Radeon HD 7770 und HD 7750 das Fürchten zu lehren?
http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Grafikkarte-97980/Specials/Geforce-GTX-650-Nvidia-praesentiert-neue-Kepler-Geforce-fuer-rund-110-Euro-1023971/
13.09.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/09/Palit_Geforce_GTX_650_OC_PCGH_11.jpg
grafikkarte,nvidia,kepler,geforce
specials