Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • EVGA auf der CES: Grafikkarten, Wasserkühlung, Mainboards & noch mehr
    Quelle: PC Games Hardware/Roland Austinat

    EVGA auf der CES: Grafikkarten, Wasserkühlung, Mainboards & noch mehr

    Mit der neuen icx-Kühlung will EVGA die Probleme der ACX-Lüfter vergessen machen. Obendrein präsentiert der Hersteller ein Wasserkühlungssystem. Dazu: neue Mainboards, Netzteile, Gehäuse und Laptops.

    EVGA hatte im letzten Jahr mit einigen Problemen zu kämpfen, was die ACX-3.0-Kühler einiger hauseigener GTX-1070- beziehungsweise GTX-1080-Grafikkarten anging. Die Überhitzung des ACX-Designs bekam der Hersteller mit nachträglich verschickten Wärmeleitpads sowie einer neuen Lüfterkurve halbwegs in den Griff. Dennoch nahmen EVGAs Hardwaredesigner die Geschichte zum Anlass, um eine neue Kühllösung zu entwickeln und sie auf der CES 2017 in Las Vegas vorzustellen.

    Kühler-Kummer: ICX statt ACX

          

    Die GTX 1070 SC2, GTX 1070 FTW2 und GTX 1080 FTW2 setzen nun auf ein "icx" getauftes Kühlsystem. Die Abkürzung steht für "insightful cooling", was so viel wie "einsichtsvolle Kühlung" bedeuten soll. Neben von den Längsseiten der Karte gut sichtbaren Wärmeleitpads fällt die Rückseite der Karte auf. Die hat EVGA am sichtbarsten verändert - in eine Art durchgängigen Kühlkörper mit zahlreichen Lüftungsschlitzen. Die Lüfter auf der Front der Karte scheinen unverändert.

    Im EVGA-Forum wurde diese Nachricht mit gemischten Gefühlen kommentiert. Manche Poster beklagen den nun möglicherweise sinkenden Wiederverkaufswert von ACX-Karten, andere fragen sich, ob EVGA die icx-Karten ins firmeninterne Step-up-Programm aufnehmen wird. Wieder andere stellen fest, dass sie überhaupt keine Probleme mit ihrer ACX-gekühlten Grafikkarte gehabt haben. Es ist allerdings schon interessant, dass andere Hersteller auf der CES keine Updates ihrer Pascal-Karten angekündigt haben.

    Ruhe! Wasserkühlung!

          

    Wer auf Nummer sicher gehen will, setzt ohnehin nicht auf Luft-, sondern auf Wasserkühlung. EVGA stellte daher auf der CES eine modulare Closed-Loop-Kühlung für GeForce-10-Karten vor: Diese besitzen nur noch einen Luftkühler, an die Stelle des anderen tritt der QRG GPU Water Block, dessen Zu- und Ableitungsverbindungen auf der Kartenoberseite sichtbar sind.

    WaKue 02 Quelle: PC Games Hardware/Roland Austinat Doch das neue Kühlsystem umfasst nicht nur Grafikkarten, sondern auch CPUs: EVGA hatte einen Closed-Loop-CPU-Kühler mit einem 280 mal 140 Millimeter großen Radiator im Gepäck. Die mitgelieferte Software liest die drei Parameter Kühlmitteltemperatur, Lüftergeschwindigkeit und Pumpendrehzahl aus, anhand der Benutzer entweder eine vorgefertigte Lüfterkurve auswählen oder seine eigene erstellen kann.

    Z270 FTWK 01 Quelle: PC Games Hardware/Roland Austinat Der QRC CPU Water Block soll wie eine Reihe von Radiatoren und Verlängerungsstücken auch separat erhältlich sein. Diese mit Kühlmittel vorgefüllten Schläuche machen mit ihrer Ummantelung aus flexibler, aber dabei ausreichend verwindungssteifer Kunstfaser einen hervorragenden Eindruck, der von den professionellen Quick-Release-Kupplungsstücken noch verstärkt wird. Laut Herstellerangaben sollen diese 15.000 Anschlussvorgänge verpacken, ohne dass dem System nennenswerte Kühlmittelmengen verlustig gehen - eine Zahl, die in der Praxis selbst der ambitionierteste PC-Bauer nicht erreichen wird.

    EVGAs neue Z270-Mainboards

          

    Wie andere Mainboard-Hersteller verpasste auch EVGA drei seiner Platinen ein Z270-Chipsatz-Update. Übertakter greifen zum rund 410 Euro teuren Z270 Classified K mit 13 Leistungsphasen, vier DIMM-Slots für maximal 64 GByte DDR4-3600-RAM, acht SATA-, einem U.2- und drei M.2-Anschlüssen. Für schnellere Paketsortierung sorgt der E2500-Chip von Killer Networks in Verbindung mit einem Intel-i219-Netzwerkadapter. Dazu kommen acht USB-3.0-, zwei USB-2.0- und je ein USB-3.1-A- beziehungsweise -C-Anschluss.

    Das Z270 FTW K für rund 300 Euro ähnelt dem großen Bruder. Es besitzt allerdings nur elf Leistungsphasen, sechs statt acht SATA-Anschlüsse und setzt statt des E2500- einen E2400-Chip von Killer Networks ein. Das kleinste Board, das Z270 Stinger, steuert maximal 32 GByte RAM an, besitzt nur sechs Leistungsphasen, noch einmal zwei SATA-Anschlüsse weniger und nur noch zwei M.2-Slots. Statt eines Killer-Networks- kommt ein nicht näher bezeichneter 802.11ac-Chip zum Einsatz. Ein Preis ist noch nicht bekannt.

    Netzteile, Gehäuse und Gaming-Laptop

          

    Wer nach Grafikkarte, Wasserkühlung und Mainboard auch den Rest seines PCs mit EVGA-Zutaten bauen will, dem kann geholfen werden. Die Lüfter der neuen Einsteiger-Netzteilserie B3 besitzen das Flüssigkeitslager der teureren G3-Serie, wobei Modellvarianten in 450, 550, 650, 750 und 850 Watt erhältlich sind - allerdings nur mit Bronze-Zertifizierung. Dafür soll das 450er-Netzteil in Deutschland für unter 50 Euro erhältlich sein.

    Nach dem wuchtigen DG-87-Gehäuse, das schon auf der letztjährigen CES vorgestellt wurde, kommt mit dem DG-7 ein etwas moderaterer Mid-Tower ins EVGA-Programm - Temperglaswand inklusive. Und wer lieber mobil unterwegs ist, der greift zum Gaming-Laptop SC 15 mit Quad-Core-Kaby-Lake-CPU (i7-7700HQ), 16 GiByte DDR4-RAM, einer 256-GByte-SSD nebst einer 1-TByte-Festplatte. Für die Grafik sind eine mobile Variante der GTX 1060 und ein 15 Zoll großes G-Sync-Display mit 120 Hz Bildwiederholrate zuständig.

    Wissenswert: Mehr Informationen zum Thema finden Sie in:
    Mainboard-Kaufberatung: Gaming-Boards für Sockel 1151, 2011-v3 und mehr [Februar 2017]
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 03/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMore 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017
    PCGH Magazin 03/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1217843
Grafikkarten
EVGA auf der CES: Grafikkarten, Wasserkühlung, Mainboards & noch mehr
Mit der neuen icx-Kühlung will EVGA die Probleme der ACX-Lüfter vergessen machen. Obendrein präsentiert der Hersteller ein Wasserkühlungssystem. Dazu: neue Mainboards, Netzteile, Gehäuse und Laptops.
http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Grafikkarte-97980/Specials/EVGA-auf-der-CES-1217843/
10.01.2017
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2017/01/GTX-1070-FTW2-01-pcgh_b2teaser_169.JPG
specials