Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von zauberlehrling PC-Selbstbauer(in)
        Hardware: DirectX 11 - Mehr Leistung für alle | Praxis | Hardware | GameStar.de

        es kommen die compute shader auch für DX10 und DX10.1, jedoch in abgespeckter Form.

        wenn irgendein spieleprogrammierer lust hat, kann er mit einführung von DX11 auch DX10-karten ansprechen. und wir können sich sicherlich darauf einigen, dass DX10-karten einen marktanteil haben, der es rechtfertigt, dass man dafür seine programme optimiert.
      • Von Bucklew Gesperrt
        Zitat von Ob4ru|3r
        Auch, das aber wieder über CUDA, da ja bisher keine GeForce mit DX11-Compute-Shadern auf dem Markt ist. (GTX380, komm zu mir, ich brauche dich )
        Ich geh davon aus, dass GeForce-karten auch mit DX11 weiterhin über CUDA angesteuert werden von PhysX. Der Rest über DX11 etwas langsamer
      • Von Ob4ru|3r PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Bucklew
        Und hätte den Vorteil, dass man jede Karte ab GeForce8 als PhysX-Beschleuniger nutzen könnte - ein nicht zu unterschätzender Vorteil.
        Auch, das aber wieder über CUDA, da ja bisher keine GeForce mit DX11-Compute-Shadern auf dem Markt ist. (GTX380, komm zu mir, ich brauche dich )
      • Von Bucklew Gesperrt
        Zitat von Ob4ru|3r
        PhysX wird dann einfach auf die Compute Shader umgeschrieben, und der Effekt wäre, dass PhysX nicht nur weiter auf den GeForces läuft, sondern auch ohne jedwedes Problem auf Radeons funktionsfähig wäre - theoretisch, eventuell zickt nVidia da per treiberseitiger Sperre rum .....
        Und hätte den Vorteil, dass man jede Karte ab GeForce8 als PhysX-Beschleuniger nutzen könnte - ein nicht zu unterschätzender Vorteil.

        Zitat von Ob4ru|3r

        CUDA könnte mit DX11 relativ schnell eingehen
        Ich denke im Consumermarkt ja, in anderen Nischen wird CUDA dagegen weiterhin sehr rege genutzt werden, alleine wegen LInuxsupport.

        Zitat von Ob4ru|3r

        und 3D-Stereo ist zwar nett, aber für den Massenmarkt (300€ Brille + spezieller Bildschirm :/ ) zu teuer.
        Die Brille liegt inzwischen bei 160€ und ich denke 120Hz-TFTs werden sich durchsetzen, beim TV sind 100Hz und mehr ja schon völlig normal.
      • Von Ob4ru|3r PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von kuer
        PhysX ist tod mit Einführung von DX11. Dann wird Physik(über die GPU) für alle möglich, egal ob NV oder ATI. (endlich)
        Was mich erschräckt, ist das beide Hersteller auf SLI oder CF rumreiten, als heilsbringer der Zukunft. Ich hoffe das dem nicht so ist.
        Wenn man keine Ahnung hat .....

        PhysX ist eine Physik_Engine die mittels CUDA auf den Shadern einer GeForce ausführbar gemacht wurde. DX11's "Compute Shader" sind im Grunde etwas ähnliches wie CUDA: Eine Schnittstelle, die Programcode auf den Shadern von Grafikkarten ausführbar macht, mit dem Unterschied, dass die Compute Shader hardwarebasiert vereinheitlicht über die Spezifikationen von DX11 für alle vorgeschrieben sind. PhysX wird dann einfach auf die Compute Shader umgeschrieben, und der Effekt wäre, dass PhysX nicht nur weiter auf den GeForces läuft, sondern auch ohne jedwedes Problem auf Radeons funktionsfähig wäre - theoretisch, eventuell zickt nVidia da per treiberseitiger Sperre rum .....
        Zitat von Redakteur

        Nvidia glaubt aber, auch bei den kommenden Grafikkarten mit 40-nm-GPU einen Features-Vorteil durch PhysX, CUDA oder 3D-Stereo zu haben, der einen höheren Preis gegenüber der Konkurrenz ermöglicht.
        PhysX, CUDA und 3D-Stereo sind imo aber nicht wirkliche Killer-Aps, die für einen normalen Spieler (der auf maximale FPS pro Euro aus ist) einen höheren Preis rechtfertigen würde, das sind allenfalls nette Beigaben. PHysX könnte noch groß werden, wenn es denn mit DX11 Spiele geben sollte, wo PhysX gefordert wird, und endlich mal die Muskeln spielen lassen kann, und nicht nur aufgesetzte Partikelspielereien realisiert werde. CUDA könnte mit DX11 relativ schnell eingehen, und 3D-Stereo ist zwar nett, aber für den Massenmarkt (300€ Brille + spezieller Bildschirm :/ ) zu teuer. Aber es sind nette Gimmicks.

        Ich persönlich freue mich ja eher über die treiberseitige zusätzliche Beleuchtung seit dem ersten 185er Treiber, zusätzliche Bildqualität ist mir nämlich schon einen geringen Aufpreis wert = )
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
687496
Grafikkarten
Zusammenfassung
Nvidia hat auf seinem Analyst Day unter anderem über SLI, PhysX und 40-nm-Grafikchips gesprochen. Dabei wurden traditionell Seitenhiebe gegen Intel und AMD ausgeteilt. PC Games Hardware fasst zusammen.
http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Grafikkarte-97980/News/Zusammenfassung-687496/
17.06.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/06/Nvidia-Analyst-Day-00.png
Nvidia, Analyst Day, SLI, PhysX, 40 nm, Windows 7
news