Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Skysnake Lötkolbengott/-göttin
        So Anfrage an Galaxy HQ ist raus, mal schauen ob ne Antwort kommt.
      • Von FortunaGamer Volt-Modder(in)
        Aus der Karte kann nur was werden, wenn die kaum mehr kostet als eine GTX 470. Ich finde die Idee von der Karte nicht übel.
      • Von Meza100 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Incredible Alk
        Richtig schön wäre eine Option wo man frei entscheiden darf welcher Chip was macht -
        1.) Zocken mit PhysX wie gedacht GPU 470, PPU 240
        2.) Zocken ohne PhysX entweder nur 470 neues Spiele oder nur 240 für Klassiker
        3.) Idle Modus abgeschaltete 470 und 240 im Idle für 10W Verbrauch

        Wenn das möglich wäre ein Meilenstein aber ich denke nicht dass das zum Funktionsumfang gehört, da hätte man ja mehr an Arbeit reinstecken müssen und somit die Gewinnspanne gemindert - das darf niemals passieren.

        Schade an sich.
        Das wäre echt ein Wunder, wenn sie es machen würden. Aber ob sies machen ist leider eine andere Frage...
      • Von Skysnake Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von uk3k
        So plausibel deine Aussagen auch sein mögen, ich denke dass sich der Autor der News einfach an der Herstellerangabe die auf dem Schildchen steht orientiert hat und nicht angefangen hat wie du RAM-Chips zu zählen. Solltest also auch Galaxy mal nen saftigen Beschwerdebrief schreiben, was denen einfällt auf ner Fachmesse ein Produkt falsch zu beschriften Gleicher Anschiss für alle!!!
        Ja, man sollte sich bei dem Hersteller darüber aufregen und zwar in deutlichstr Form. Ich glaub das werd ich auch mal später machen Problem ist halt nur, das son Kärtchen verdammt schnell verstellt werden kann. Von daher kanns auch der Fehler der Presse oder irgend nem Praktikanten sein. Sowas darf aber nicht passieren auf ner Fachmesse, da haste recht.

        Zitat von uk3k

        Weisst du was gewesen wäre wenn in der News stehen würde, dass es sich um ne GTX480 handelt? Es hätten sich Leute wie du darüber aufgeregt, dass das ne GTX470 ist weils auf dem kleinen Schild steht. Dann hätte nämlich niemand die Idee gehabt Chips zu zählen.
        Da hast du recht. Deswegen hätten se ja auch schreiben sollen
        "Laut Herstellerangaben...... Betrachtet man allerdings das PCB und die Chips, dann sieht man das.... Die Angaben des Herstellers sind also anzuzweifeln. Alle Angaben sind daher aufgrund dieser Widersprüche mit Vorsicht zu geniesen."

        Ich glaub damit steht man gut da und trägt allen Interessen rechnung.

        Zitat von uk3k

        @Topic: An sich finde ich ist sowas schon ne Idee wert, in Zeiten von Green-IT ist es allerdings schon quasi unverantworlich ein Heizkraftwerk ohne Gleichen mit nem weiteren Kessel auszurüsten....Wers braucht, von mir aus, bei mir is bei spätestens 350€ Schluss bei Pixelschleudern, für den Preis sollte aber auch gesundes Energie/FPS Verhältnis geliefert werden. Dazu zählt auf keinen Fall: "Ich hab 2% mehr FPS, verbrauche 100W mehr und koste fast doppelt soviel..."

        Grundlegend bin ich der Ansicht, dass gerade Spielphysik auf "offene" Standards setzen sollte, in Zeiten von immer leistungsfähigeren Multicores wird ja wohl bei 6 oder mehr Kernen mindestens einer zur Physikberechnung herhalten können. Exklusivlösungen sind bisher nie die Dauerlösung gewesen, ich erinnere nur mal an GLIDE. Und genauso wird PhysiX untergehen wenn NV nicht anfängt auf freie Standards zu setzen.

        mfg
        Ich find den Ansatz ganz ok, aber es gibt sparsammere Chips um die Stromaufnahme im Idle zu senken. DIe haben aber nicht die Möglichkeit Physx zu unterstützen. Naja wies sei, ich nutz meine Karte immer voll aus und ich denk viele zocken einfach die meiste Zeit, und für nen Büro PC hab ich eh ne onboard oder so. Aber wenigre wäre shcon schön, nur dafür nenextra Chip verbauen seh ich irgendwie als den falschen Weg. Das treibt einfach die Kosten hoch.

        Und was Physx angeht, so seh ich auch, das da nen Standart her muss, den beide Hersteller unsterstützen, ansonsten wird sich das NIE durchsetzen am Markt.

        Was Physik auf ner CPU angeht, so geht das, und da würde auch noch viel mit Optimierung gehen, das Problem ist aber das du teils fast garnix berehnen musst, und wenn dann aber irgendwelche Sachen zusammenstoßen/brechen musste schnell sehr viel berechnen. Da kommt ne CPU kurzzeitig an die Grenzen und es stockt. Da ist ne GPU besser, weil die einfach extrem viel Recheneinheiten parallel hat, und die Probleme meist sehrstark parallelisierbar sind.
      • Von uk3k Software-Overclocker(in)
        Zitat von Skysnake


        Warum übernehmt ihr einfach die Daten von ner anderen Seite, ohne euch das mal wirklich selbst durchzulesen, und auch mal das Bild anzuschauen.

        ...Solche Chips gibts nicht. Also wären es 1536 RAM und damit keine GTX470 sondern ne GTX480 vom Speicherausbau, zumal man ja den Ram auch anschliesen muss und 12 Chips kann halt nur die 480er verpacken. Mir wäre zumindest keine andere Möglichkeit bekannt...
        So plausibel deine Aussagen auch sein mögen, ich denke dass sich der Autor der News einfach an der Herstellerangabe die auf dem Schildchen steht orientiert hat und nicht angefangen hat wie du RAM-Chips zu zählen. Solltest also auch Galaxy mal nen saftigen Beschwerdebrief schreiben, was denen einfällt auf ner Fachmesse ein Produkt falsch zu beschriften Gleicher Anschiss für alle!!!

        Weisst du was gewesen wäre wenn in der News stehen würde, dass es sich um ne GTX480 handelt? Es hätten sich Leute wie du darüber aufgeregt, dass das ne GTX470 ist weils auf dem kleinen Schild steht. Dann hätte nämlich niemand die Idee gehabt Chips zu zählen.

        @Topic: An sich finde ich ist sowas schon ne Idee wert, in Zeiten von Green-IT ist es allerdings schon quasi unverantworlich ein Heizkraftwerk ohne Gleichen mit nem weiteren Kessel auszurüsten....Wers braucht, von mir aus, bei mir is bei spätestens 350€ Schluss bei Pixelschleudern, für den Preis sollte aber auch gesundes Energie/FPS Verhältnis geliefert werden. Dazu zählt auf keinen Fall: "Ich hab 2% mehr FPS, verbrauche 100W mehr und koste fast doppelt soviel..."

        Grundlegend bin ich der Ansicht, dass gerade Spielphysik auf "offene" Standards setzen sollte, in Zeiten von immer leistungsfähigeren Multicores wird ja wohl bei 6 oder mehr Kernen mindestens einer zur Physikberechnung herhalten können. Exklusivlösungen sind bisher nie die Dauerlösung gewesen, ich erinnere nur mal an GLIDE. Und genauso wird PhysiX untergehen wenn NV nicht anfängt auf freie Standards zu setzen.

        mfg
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
749921
Grafikkarten
Physx-Knecht
Gerüchten nach entwickelt Galaxy eine besondere Grafikkarte, auf der zwei Geforce-Chips auf einem PCB untergebracht werden. Die Rede ist von einem GF100-375-A3 und einem GF215.
http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Grafikkarte-97980/News/Physx-Knecht-749921/
04.06.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/06/galaxy.png
galaxy,physx,computex
news