Online-Abo
Login Registrieren
Games World
      • Von smith0815 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Dural
        Die PPU wurden nicht gekauft weil sie einfach zuteuer waren, kein Mensch wollte sich für 200.- (heute gibt es für den selben Preis eine 4870 oder GTX 260!!!!) eine Karte kaufen die kaum schneller (2-4 schneller sind die) war als eine CPU, hingegen ist heute bereits eine 9600GT für 70.- deutlich schneller als eine alte PPU oder eine Quad Core CPU!
        Schön und gut, aber das ganze ist und bleibt ein Sturm im Wasserglas. Völlig egal ob ich bald zwanzig Nvidia-GPUs gleichzeitig für PhysX abstellen kann, es gibt keine nennenswerte Softwarebasis und daran wird sich auch so schnell nichts ändern, denn die portentiellen Entwickler wissen ganz genau, dass mit DirectX11 und OpenCL zwei kommende Schnittstellen in den Startlöchern stehen, die dank Microsoft- und Intelmarktmacht PhysX mit Wucht an den Rand drängen werden, wozu sich also an die "Techdemo" eines einzelnen Herstellers binden.

        Diese ganzen Meldungen lesen sich immer wie "PhysX jetzt zwanzig mal schneller bei Nichts". Trotzdem gibt es schon heute Leute, die das kaufen und sich dann wochenlang mit den vorhandenen Techdemos und den 3 UT3-PhysX-Levels aufhalten.
      • Von Dural Komplett-PC-Käufer(in)
        Zitat von kuer
        Ich finde es schon Witzig . Alle haben die PPU gemieden aus zwei Gründen . Erstens : eine Zusatzkarte kommt mir nicht in den Rechner (Platz) und zweitens wegen dem zusätzlichen Stromverbrauch . Jetzt hört man von den Stimmen nichts mehr , selbst nach dem man gemerkt hat das man eine sehr starke GK braucht um PhysiX und die normal Arbeit zu erledigen . Na ja , wir werden sehen wo es hin geht .Die Entwickler sollten lieber lernen die Möglichkeiten der jetzigen Technik zu nutzen . Mehrkern CPU sage ich nur . Ist nicht so schnell wie GPU , aber die Leistung ist ohne einbussen zu nutzen , da kein Spiel alle Kerne auslastet . Es hängt wieder an den Entwicklern . Hoffe die bewegen mal ihren Ars.....

        Die PPU wurden nicht gekauft weil sie einfach zuteuer waren, kein Mensch wollte sich für 200.- (heute gibt es für den selben Preis eine 4870 oder GTX 260!!!!) eine Karte kaufen die kaum schneller (2-4 schneller sind die) war als eine CPU, hingegen ist heute bereits eine 9600GT für 70.- deutlich schneller als eine alte PPU oder eine Quad Core CPU!

        Zudem gehört die PhysX auch nicht auf die CPU, da die einfach viel zu langsam ist und die CPU viel wichtigere sachen Berechnen muss, zb. die KI. Gerade da könnte man noch extrem viel raus holen, früher hiess es immer das die CPU für eine Aufwändige KI zu langsam ist, jetzt mit den Quad Core hat sich da aber bis jetzt so gut wie nichts getan!

        Zitat von FloW^^
        physX wird spätestens mit DX11 eine totgeburt bleiben
        OpenCL FTW!

        Da laufen dann alle extremen berechnungen sowieso auf jeder DX11 GPU ab...

        Du weist aber schon das in DX11 mehr oder weniger Cuda drin sein soll? und was hat den DX11 mit PhysX zutun, völlig was anderes...

        Zitat von GR-Thunderstorm
        Ob das läuft kann ich euch sehr bald beantworten.
        Ich warte nur noch auf meine neue 3870 und dann wird das sofort getestet, ob meine 8600 GT nebenher PhysX kann.

        Wird wohl nie gehen, da Vista nur einen Grafikkarten Treiber laden kann
      • Von kuer BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von GR-Thunderstorm
        Ob das läuft kann ich euch sehr bald beantworten.
        Ich warte nur noch auf meine neue 3870 und dann wird das sofort getestet, ob meine 8600 GT nebenher PhysX kann.


        Ich finde es schon Witzig . Alle haben die PPU gemieden aus zwei Gründen . Erstens : eine Zusatzkarte kommt mir nicht in den Rechner (Platz) und zweitens wegen dem zusätzlichen Stromverbrauch . Jetzt hört man von den Stimmen nichts mehr , selbst nach dem man gemerkt hat das man eine sehr starke GK braucht um PhysiX und die normal Arbeit zu erledigen . Na ja , wir werden sehen wo es hin geht .Die Entwickler sollten lieber lernen die Möglichkeiten der jetzigen Technik zu nutzen . Mehrkern CPU sage ich nur . Ist nicht so schnell wie GPU , aber die Leistung ist ohne einbussen zu nutzen , da kein Spiel alle Kerne auslastet . Es hängt wieder an den Entwicklern . Hoffe die bewegen mal ihren Ars.....
      • Von Matt1974 Komplett-PC-Käufer(in)
        Zitat von Zsinj
        und was bringt es dir das dann auf mehreren Karten gleichzeitig zu machen?
        Darum gehts ja hier, ob Physx wichtig ist oder nicht ist ein anderes Thema.
        Ist doch ganz einfach, weil die Karte gezielt genutzt werden kann, denn die Rams sind ja auch nicht beliebig verteilbar bzw. ohne Leistungseinschränkungen zu verteilen. Nehm als beispiel Crysis, da ruckelt so ziemlich jeder Rechner, wenn dann jetzt noch die gesammte Physik von der Grafikkarte gestemmt werden muss, dann gute Nacht. Hätte aber Crytek im Vorfeld die Physx unterstützung verbaut, hätten viele jetzt keine Probleme mit den Min FPS in Leveln wie den Sumpfgebiet bzw. an der Mine, wo haufen weise Rauch und Nebel plus unzähligen fallenden Steinen usw. Von daher immer eine gute Sache und von Seiten Ageia hätte ich von Anfang an mit der Graka Zunft am Süppchen gekocht. Denn aus Energieeffiziens würde eine eigene Karte die sich selbst abschaltet, bzw. hoch und runtertaktet bei Belastungswechsel schon Sinn machen. Wenn der CPU weiss wann es Zeit wird die Zügel abzugeben und den Physx Part übernimmt ab dann eine spezielle Karte wäre doch immer von Vorteil und vor allem für ältere Rechner.
      • Von GR-Thunderstorm BIOS-Overclocker(in)
        Zitat
        PCGH: Könnte man nicht auch theoretisch ein System mit einer Radeon-Karte für die primäre Grafikdarstellung und einer Nvidia-Karte für die Physik-Berechnungen bauen?

        Manju Hedge: (lacht) Das ist eine interessante Idee.


        Ob das läuft kann ich euch sehr bald beantworten.
        Ich warte nur noch auf meine neue 3870 und dann wird das sofort getestet, ob meine 8600 GT nebenher PhysX kann.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
663364
Grafikkarten
PCGH im Gespräch mit Manju Hedge und Curtis Davis
Von unabhängigen Physikkartenentwickler Ageia zum Nvidia-Imperium - die Physx-Erfinder Manju Hedge und Curtis Davis im PC-Games-Hardware-Interview.
http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Grafikkarte-97980/News/PCGH-im-Gespraech-mit-Manju-Hedge-und-Curtis-Davis-663364/
13.10.2008
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2008/10/Phsyx_ageia.JPG
physx
news