Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von LordRevan1991
        Dagegen sage ich ja auch nichts. Ich hab nur etwas gegen Aussagen, die hohen Idle-Verbrauch als Kritikpunkt nehmen. Ist der Idle-Verbrauch von Karte A niedrig: super! Ist der von Karte B hoch: ändere kurz die Takte und es gilt das gleiche wie für Karte A! Somit kann hoher Idleverbrauch kein Kritikpunkt mehr sein.
        Wer auf keinen Fall Hand an die Takte legen will, kauft sich eben eine sparsamere Graka, ist in Ordnung. Aber dann soll er gefälligst nicht darauf rumreiten, wie verschwenderisch andere Karten sind.



        Öhm - wenn ich die Taktraten und Spannugen von Karte A auch noch ändere, gilt es aber wieder nicht mehr.
        Man sagt ja auch nicht, dass ne GTX260 schneller als eine HD4890 ist und jeder, der erstere (und nur die) nicht übertaktet, soll gefälligst nicht auf ihrer niedirgen leistung rumreiten...
      • Von Bucklew Gesperrt
        Zitat von LordRevan1991
        Stimmt eigentlich, GDDR5 muss ebenfalls teurer sein als GDDR3. Aber das ändert nicht viel. Einer hat die Pest, der andere die Cholera.
        eben, womit somit (im Falle GDDR5) eben nur der hohe idle-Verbrauch als nachteil übrig bleibt. Vorteile für den Kunden: Null. Wobei der hohe idle-Verbrauch im Grunde ja nur ein Bug ist, bis heute ungefixt...

        Zitat von LordRevan1991
        Dagegen sage ich ja auch nichts. Ich hab nur etwas gegen Aussagen, die hohen Idle-Verbrauch als Kritikpunkt nehmen. Ist der Idle-Verbrauch von Karte A niedrig: super! Ist der von Karte B hoch: ändere kurz die Takte und es gilt das gleiche wie für Karte A! Somit kann hoher Idleverbrauch kein Kritikpunkt mehr sein.
        Wer auf keinen Fall Hand an die Takte legen will, kauft sich eben eine sparsamere Graka, ist in Ordnung. Aber dann soll er gefälligst nicht darauf rumreiten, wie verschwenderisch andere Karten sind.
        Natürlich ist der hohe Idle-Verbrauch ein Kritikpunkt. Klar, man kann immer diskutieren ob man bei Karte X Y macht oder bei Karte Z A macht....Aber das führt nun wirklich zu nix. Standardkarten vergleichen und gut. Und DANN kann man überlegen, was besser und was schlechter ist. Man kann auch eine GTX285 noch untertakten - hängt dann natürlich an den Minimalspeed, um zumindest den Desktop noch anzeigen zu können
      • Von LordRevan1991 Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Bucklew
        Die Marktpreise (gerade am Anfang) haben wenig mit den Herstellungskosten zu tun. Ich wage allerdings zu beachten, dass natürlich auch GDDR5 mehr Geld kostet. Ich weiß also nicht, ob es nun teurer ist, das PCB für ein größeres SI auszulegen oder das teurere GDDR5 zu bezahlen. Gerade am Anfang wird das GDDR5 wohl alles andere als billig gewesen sein. Falls du da mehr weißt: Nur raus damit [QUOTE]
        Stimmt eigentlich, GDDR5 muss ebenfalls teurer sein als GDDR3. Aber das ändert nicht viel. Einer hat die Pest, der andere die Cholera.

        [QUOTE]
        Man kann sich auch einfach ne Karte kaufen, wo man gar nicht mehr undervolten muss. Aber stimmt, das ist viel zu einfach
        Dagegen sage ich ja auch nichts. Ich hab nur etwas gegen Aussagen, die hohen Idle-Verbrauch als Kritikpunkt nehmen. Ist der Idle-Verbrauch von Karte A niedrig: super! Ist der von Karte B hoch: ändere kurz die Takte und es gilt das gleiche wie für Karte A! Somit kann hoher Idleverbrauch kein Kritikpunkt mehr sein.
        Wer auf keinen Fall Hand an die Takte legen will, kauft sich eben eine sparsamere Graka, ist in Ordnung. Aber dann soll er gefälligst nicht darauf rumreiten, wie verschwenderisch andere Karten sind.
      • Von Bucklew Gesperrt
        Zitat von LordRevan1991

        Natürlich interessiert es dich als Kunden, was der Hersteller an Kosten hat. Die wird er nämlich an dich weitergeben, was sich im Preis deiner neuen Graka zeigen wird.
        Die Marktpreise (gerade am Anfang) haben wenig mit den Herstellungskosten zu tun. Ich wage allerdings zu beachten, dass natürlich auch GDDR5 mehr Geld kostet. Ich weiß also nicht, ob es nun teurer ist, das PCB für ein größeres SI auszulegen oder das teurere GDDR5 zu bezahlen. Gerade am Anfang wird das GDDR5 wohl alles andere als billig gewesen sein. Falls du da mehr weißt: Nur raus damit

        Zitat von LordRevan1991
        Tja, selber schuld. Ich sage ja nicht, dass jeder Mensch undervolten/underclocken muss, aber wenn man die unkomplizierte Möglichkeit dazu hat darf man sich nicht über hohen Stromverbrauch beklagen. Das ist meinen Augen ziemlich lächerlich.
        Man kann sich auch einfach ne Karte kaufen, wo man gar nicht mehr undervolten muss. Aber stimmt, das ist viel zu einfach

        Zitat von LordRevan1991
        Ich schreibe auch nicht, dass AMD so tolle Sachen macht. Ich schreibe, dass die Sachen von AMD neben den Nachteilen auch Vorteile haben. Das ist ein Unterschied.
        Zumindest für 40nm und GDDR5 gilt aber aktuell: Die Nachteile überwiegen die Vorteile. Was bringt mir eine 40nm-Grafikkarte, so toll sie auch sien kann, wenn man sie nicht kaufen kann? Schau mal im Preisvergleich, wieviele Händler die Karten vorrätig haben...
      • Von LordRevan1991 Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Bucklew
        Was interessiert es mich als Kunden die Herstellungskosten des Herstellers? Entscheidend ist, was ich für die Karte zahle. Ob da der Hersteller 2000€ Gewinn oder Verlust macht, ist mir doch egal. Entscheidend ist was hinten bei rum kommt und das ist (im Falle RV770/GT200) dieselbe Bandbreite mit dem massiven Nachteil des hohen Stromverbrauchs des DDR5. Die Nvidia-Lösung war zwar "alt", aber im Endeffekt definitiv die technisch bessere.

        Natürlich interessiert es dich als Kunden, was der Hersteller an Kosten hat. Die wird er nämlich an dich weitergeben, was sich im Preis deiner neuen Graka zeigen wird.

        Zitat

        Ich schätze mal, dass nur ein Bruchteil der Leute (auch hier im Forum) den Rivatuner nutzen. Wäre mal ne interessante Umfrage, ich glaube es ist die Minderheit, die sowas nutzt. Auch unter den RV770-Nutzern. Man lebt eben mit dem Makel.
        Tja, selber schuld. Ich sage ja nicht, dass jeder Mensch undervolten/underclocken muss, aber wenn man die unkomplizierte Möglichkeit dazu hat darf man sich nicht über hohen Stromverbrauch beklagen. Das ist meinen Augen ziemlich lächerlich.

        Zitat von soundcooler
        hehe

        du kannst schreiben was du willst, aber nvidia ist die schnellste karte, mit beste spielensponsoring und damit mehr fps in wichtigen spielen als amd.
        es ist ja wirklich egal, welche speicher und welche pbc ist drin. was zahlt, is power, und da ist nvidia schon lange unschlagbar mit GT200.
        und trotz grossere nm fertigung, ist sie nicht so heiss, wie manche amd karten.
        du kannst weiter jeder technische detail schreiben, was amd so toll macht und was nvidia schlecht macht, aber du muss zugeben, das in endeffekt ist so wie so nvidia die schnellste karte mit schnellstem chip.
        Um mal eines klarzustellen: ich will nicht um jeden Preis AMD ins rechte, Nvidia ins schlechte Licht rücken. Ich halte bloß die Verwendung von GDDR5 nicht für etwas schlechtes. Mehr nicht.
        Ich schreibe auch nicht, dass AMD so tolle Sachen macht. Ich schreibe, dass die Sachen von AMD neben den Nachteilen auch Vorteile haben. Das ist ein Unterschied.
        Mir scheint eher, dass du den GT200 für den ach so tollen Chip hälst. Der ist natürlich schneller als der RV770, keine Frage. Was anderes habe ich nie behauptet. Aber er ist deutlich teurer als der RV770... Dir ist das natürlich egal, wenn ich mir dein System ansehe, aber mir und vielen andern Usern jedoch nicht.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
685246
Grafikkarten
Nvidia will TSMCs neueste Technik nutzen
Nvidia gibt zurzeit recht optimistische Voraussagen ab. Bis Ende des Jahres wolle man viele GPUs in 40 Nanometer-Strukturbreite anbieten, Anfang 2010 sollen bereits erste Tests mit 28-Nanometer-Produktion anlaufen.
http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Grafikkarte-97980/News/Nvidia-will-TSMCs-neueste-Technik-nutzen-685246/
25.05.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/01/Fab8outr003_984.jpg
tsmc
news