Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Nuallan PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Oberst Klink
        Hätte nVidia wie bei Fermi weitergemacht, hätte man den GK104 nur in der GTX 660/670 vorgefunden. Das hätte bedeutet, dass der GK110 der GTX 680 vorbehalten gewesen wäre. Folglich hätte man für den GK104 weniger verlangen können.

        Insofern hätte nVidia schon Glück mit der Konkurrenz, so dass man in der Lage war, den GK104 in der GTX 680 gegen die HD 7970 zu platzieren.
        Locuza hat es schon gesagt: Der Marktpreis richtet sich nach der Performance, auch im Verhältnis zur Konkurrenz. Und der GK104 war/ist auf einer Stufe mit dem Tahiti XT, jedenfalls beim zocken.
      • Von matty2580 BIOS-Overclocker(in)
        Die Rekordmargen von Nvidia sprechen da eine andere Sprache.
        28nm war ausgereift zur Zeit des GK104.
        Mit einem deutlich größeren Chip wäre die Marge bestimmt nicht so hoch gewesen bei Nvidia.
        Aber es stimmt schon. Der Preis orientiert sich an der Leistung.
        Deshalb konnte sich auch Nvidia leisten für Titan eine neue Preisklasse zu definieren.
        Nvidia braucht auch die hohen Gewinne aus der Geforce-Sparte um damit Tegra zu finanzieren,
        und um in neue Märkte zu expandieren.
        Der Gesamtmarkt für GPUs schrumpft nämlich seit Jahren.
        http://www.computerbase.d...
      • Von Locuza Lötkolbengott/-göttin
        Selbes Produkt anderer Name, aber deswegen weniger verlangen zu können halte ich für eine gewagte These.
        Der Marktpreis richtet sich auch an der Performance von den Karten und da war man auf Tahiti Level zzgl. dem typischen Nvidia Bonus.
      • Von Oberst Klink Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Nuallan
        Dann weißt du also was er wirklich wert war?


        Hätte nVidia wie bei Fermi weitergemacht, hätte man den GK104 nur in der GTX 660/670 vorgefunden. Das hätte bedeutet, dass der GK110 der GTX 680 vorbehalten gewesen wäre. Folglich hätte man für den GK104 weniger verlangen können.

        Insofern hätte nVidia schon Glück mit der Konkurrenz, so dass man in der Lage war, den GK104 in der GTX 680 gegen die HD 7970 zu platzieren.
      • Von Locuza Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von ALL_FOR_ONE
        Mit einem Satz GCN abzuspeisen.Lächerlich.
        Seufz*
        Ist es leider nicht. GCN hat sich auf dem Papier besser angehört, als die reale Leistung dann am Ende war. (Wobei das primär für Tahiti gilt)
        Das ganze Konzept von GCN scheint sehr sauber zu sein und Maxwell geht auch den eleganten Weg den GCN eingeschlagen hat, bloß scheint AMD das Front-End, Work-Distribution und vermutlich auch die Treiber nicht so gut hinzubekommen wie Nvidia.
        Es war auch Nvidias eigene Aussage, dass man von GCN mehr erwartet hat und ich habe vollstes Vertrauen in Ail, wenn er durch seine Quellen bestätigen kann, dass nachdem Tahiti Launch bei Nvidia sich alle gefreut haben und den GK104 etwas aufgehübscht, weil man damit sogar Tahiti anpeilen konnte, was man aufgrund der Daten eig. nicht erwartet hat.

        Zitat von matty2580
        GCN hatte AMD als trojanisches Pferd "getarnt".
        Anfangs sah der GK104 noch sehr gut aus gegen Tahiti.
        Später gab es mit jedem neuen Catalyst einen Zuwachs, den Nvidia so bestimmt nicht eingeplant hatte.
        Das gipfelte dann im Wundertreiber, der in BF3 (aber auch in anderen Games) einen deutlichen Boost erzeugte.
        Noch einmal fällt Nvidia darauf bestimmt nicht herein. ^^
        Diese Analogie finde ich nicht passend.
        Es ist offensichtlich das so eine starke Architekturumstellung nicht ohne Reibungsverluste bei der Software vonstatten geht, wo natürlich Luft nach oben bleibt.
        Dennoch, bis zum heutigen Tag trennt Tahiti und GK104 nichts Besonderes beim Gaming, wie am Anfang eben auch.
        Bei BF3 war die Performance ja wirklich nicht schön, der Wuntertreiber hat das eher auf ein passendes Niveau gebracht.
        Ähnliches musste Nvidia auch bei Dirt "durchmachen".
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1109689
Grafikkarten
Nvidia Maxwell: Angeblich offizielle Folien zeigen Spezifikationen von Geforce GTX 750 und GTX 750 Ti - 800er-Serie kommt in der zweiten Jahreshälfte
In einem vietnamesischen Forum sind mutmaßlich offizielle Folien von Nvidia aufgetaucht. Offenkundig wurden die Folien unmittelbar während der Präsentation in Ho Chi Minh City (Vietnam) abfotografiert. Nvidia verspricht bis zu 35 Prozent mehr Leistung pro Kern und eine verdoppelte Leistung pro Watt im Vergleich zu Kepler.
http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Grafikkarte-97980/News/Nvidia-Maxwell-offizielle-Folien-Spezifikationen-Geforce-GTX-750-GTX-750-Ti-800-Serie-1109689/
15.02.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/02/NVIDIA-GeForce-GTX-750-Spezifikationen-pcgh_b2teaser_169.jpg
nvidia,geforce
news